Edelsteine & Perlen
Sie befinden sich im Benutzerbereich unseres Forums.

Aus Uhus Werkstatt. November 2022. Oval nach der 2-4-6-8 Methode

 
  • 1
  • 2
kristaller
PostRank 9 / 11
Avatar
Beiträge: 330
Dabei seit: 02 / 2022

kristaller

 ·  #16
@ uhu,
vielen Dank für die Infos !
Schönes Wochenende !
kristaller
kristaller
PostRank 9 / 11
Avatar
Beiträge: 330
Dabei seit: 02 / 2022

kristaller

 ·  #17
@ uhu,
noch eine Frage zum polykristallinen Diamant:
Ist das nun eine spezielle Modifikation von Diamant (Diamantsynthese ?) ?
Ich verwende schon immer in Spritzen abgefüllte Dia- Pasten, die man in Idar-Oberstein oder bei Hamag kaufen konnte.
Gibt es zwischen diesen Produkten nennenswerte Unterschiede, die sich auf die Qualität der Politur auswirken können ?
Beste Grüße !
steinfrosch
PostRank 10 / 11
Avatar
Beiträge: 506
Dabei seit: 07 / 2012

steinfrosch

 ·  #18
Polykristallin= "Cluster" kleinerer Diamantkristalle. D.h. das angegebene Schleifkorn, z.bsp. 2 mikron besteht im gegensatz zum monokristallinen "einkorn" aus mehreren noch kleineren Kristallen. Das bewirkt das der "cluster " beim schleifen/polieren schneller zerfällt/abnutzt, dafür aber immer scharfe Kanten zur verfügung stehen, welche einen schnelleren/gleichmässigeren Materialabtrag ermöglichen, was bei unserer Anwendung vor allem beim feinschleifen und polieren vorteilhaft ist. Das Einkorn hält zwar etwas länger, wird aber bei abnutzung "stumpfer" und arbeitet dann etwas langsamer.
Qualitätsunterschiede bestehen in der Regel in der gleichmässigkeit der jeweiligen Körnung, weshalb du bei verschiedenen Herstellern unterschiedlich sortierte Pulver angeboten bekommst. ( etwa 1,5-2,5 mikron in der mischung, oder aber exakte Kornsortierungen die dann entsprechend teurer sind)
Bei den Pasten ist es oft so, das nur die Korngrösse, aber keine Konzentrationen angegeben sind, man kann dann nur probieren und hoffen. In der Regel ist es wohl so das die Konzentration meist zu gering ist (nur meine erfahrung) weshalb ich meine Pasten seit ~30 Jahren selber mische, ebenso wie Sticks in verschiedenen Körnungen.
FabianKneipp
PostRank 8 / 11
Avatar
Beiträge: 268
Dabei seit: 08 / 2020

FabianKneipp

 ·  #19
Zitat geschrieben von kristaller


Gibt es zwischen diesen Produkten nennenswerte Unterschiede, die sich auf die Qualität der Politur auswirken können ?
Beste Grüße !


Ich spare ca 50% Zeit bei Vorpolitur/Politur (8000-60000/100000) mit den Polykristallinen Produkten. Sehr zu empfehlen sind die PCD sticks von Gearloose.
tatze-1
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 20100
Dabei seit: 01 / 2009

tatze-1

 ·  #20
Zitat geschrieben von FabianKneipp

PCD

hierzulande ist das PKD

Die Beschreibung von dem Stift liest sich wie das Diamantspray, das sich der Uhu zusammenmixt.
kristaller
PostRank 9 / 11
Avatar
Beiträge: 330
Dabei seit: 02 / 2022

kristaller

 ·  #21
@ steinfrosch,
@ Fabian,
eure positiven Erfahrungen mit PKD Produkten machen mich sehr neugierig.
Habe über etliche Jahre bisher ausschließlich Dia Pasten aus Spritzen mit unterschiedlichen Körnungen angewendet und habe davon noch Bestände, die ich sicherlich aufbrauchen werde.
PKD ist bestimmt einen Versuch wert .
Danke für die Hinweise !
capcuadrate
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 1408
Dabei seit: 12 / 2012

capcuadrate

 ·  #22
Hallo Kristaller,

so wenig, wie man von den Pasten braucht, wirst Du wahrscheinlich noch viele Steine schleifen, bevor du PCD einsetzt.

Cap
kristaller
PostRank 9 / 11
Avatar
Beiträge: 330
Dabei seit: 02 / 2022

kristaller

 ·  #23
Hallo Cap,
wenn ich nach dem Motto "Schleifer (Schuster) bleib bei deiner(deinem) Paste (Leisten)" ständig weitermachen würde, hast du mit deiner Prognose schon Recht.
Aber etwas neugierig und experimentierfreudig sind wir doch alle.........................
  • 1
  • 2
Aus unserem Shop


Empfohlen von Kathrin
Schmuck
Uhren
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0