Foren-Kneipe
Sie befinden sich im Benutzerbereich unseres Forums.

Zoll-Auktion zum x-ten Mal

 
MaJa
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 1595
Dabei seit: 04 / 2018

MaJa

 ·  #1
so, wieder zweifele ich am Verstand bzw. an der Fähigkeit von Menschen zu Lesen, hier das aktuelle Beispiel, jemand ist bereit EUR 560 für eine vergoldete (!) Kette zu zahlen. Dass die Kette vergoldet ist, wird mindestens dreimal erwähnt...

https://www.zoll-auktion.de/au…det/699862
tatze-1
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 21297
Dabei seit: 01 / 2009

tatze-1

 ·  #2
wow. Begonnen hat das Bieten mit 48€. Nicht schlecht. Da war jemand wirklich verzweifelt, daß er unbedingt diese Kette haben mußte.
MaJa
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 1595
Dabei seit: 04 / 2018

MaJa

 ·  #3
Die Auktion läuft noch, wer will kann noch mitbieten...

Ich habe gerade weiter durch die Angebote geschaut, da ist noch eine zweite vergoldete drin, die steht jezt bei EUR 260...

https://www.zoll-auktion.de/au…det/701229
Tilo
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 29613
Dabei seit: 09 / 2006

Tilo

 ·  #4
ach du scheixxe, 560,-!, das ist autobahngold der einfachsten Verarbeitung, evtl. Nickel unter der hauchdünnen Goldschicht
taugt nur für Betrügereien, nicht zum Tragen, also wenn jemand die GP nicht als beschichtet begreift
traurig, dass die wohl zu Betrügereien einladende Objekte verkaufen ohne die missverständlichen Stempel zu entfernen

aber die intelligenz von bei zollauktion zugelassenen Bietern muss man ja regelmäßig infragestellen, auch oft bei den Goldbarren, die wir hier schon thematisiert hatten und die regelmäßig höhere Preise erlösen als im nächsten seriösen Anlagegoldshop
Silberfrau
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 20105
Dabei seit: 07 / 2011

Silberfrau

 ·  #5
Die Gier, es könnte ja doch echt sein, und die 5xx,- schmerzen den Bieter nicht, zumal man im Augenblick es eh schwer hat, sein Geld los zu werden.
Kornelia Sch
Moderator
Avatar
Beiträge: 4726
Dabei seit: 06 / 2010

Kornelia Sch

 ·  #6
MaJa
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 1595
Dabei seit: 04 / 2018

MaJa

 ·  #7
Die erste vergoldete Kette ging für EUR 640,-- weg, bei der zweiten Kette hatte die Schwarmintelligenz wohl dazu gelernt, so dass "nur" EUR 440,-- geboten wurden.
Einfach irre...
Tilo
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 29613
Dabei seit: 09 / 2006

Tilo

 ·  #8
ich muß mal beim Finanzamt fragen, ob sie auch von mir solche Ketten zur Steuerbezahlung annehmen würden
;-)
Heinrich Butschal
Moderator
Avatar
Beiträge: 33643
Dabei seit: 07 / 2005

Heinrich Butschal

 ·  #9
steinfrosch
PostRank 10 / 11
Avatar
Beiträge: 645
Dabei seit: 07 / 2012

steinfrosch

 ·  #10
Sollte kein Problem sein,musst sie halt mit entsprechendem Anlass vom Zoll beschlagnahmen lassen um sie zu "versilbern"😜
Guestuser
 
Avatar
 

Guestuser

 ·  #11
in den 1980iger Jahres war ich ab und an bei den Fundsachenversteigerungen der Stadt.
Da kam es oft vor, das der Auktionator mit der Bemerkung:

"Ihr spinnt ja allesamt, das Teil ist doch Schrott" oder "So, jetzt sind wir beim 3 fachem Neupreis im Laden" eine Auktion im Blitztempo beendet hat :lol:
Silberfrau
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 20105
Dabei seit: 07 / 2011

Silberfrau

 ·  #12
Da hatte jemand wirklich ein Herz für Deppen.
Tilo
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 29613
Dabei seit: 09 / 2006

Tilo

 ·  #13
ich hatte neulich ein nettes Telefonat mit einem Finanzamtsangestellten, der sich nach der Echtheitsbestimmung einer Modelabeluhr erkundigte, und der wusste, dass es zu den absonderlichst überteuerten Zuschlagspreisen kommt bei den Auktionen. also z.B. auch elektrische Geräte ohne Funktionsgarantie, wo das Netzkabel abgeschnitten wurde, und die trotzdem aktuellen Neupreis erlösen usw..
Heinrich Butschal
Moderator
Avatar
Beiträge: 33643
Dabei seit: 07 / 2005

Heinrich Butschal

 ·  #14
Aus unserem Shop


Empfohlen von Kathrin
Schmuck
Uhren
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0