Über 200.000 Nutzerbeiträge
Schnelle Hilfe bei Fragen
Erfahrungsaustausch
Du befindest Dich im Benutzerbereich unseres Forums.

2mm Loch in Silber bohren/ Welches Werkzeug nimmt man?

 
PostRank 3 / 11
Avatar
Beiträge: 27
Dabei seit: 01 / 2019
 ·  #1
Hallo, guten Abend,
ich habe kein Werkzeug für ein Loch durch Silber zu bohren zwecks Ösenloch.
Mein Diamantbohrer hat mich letztens "verlassen". Kegelfräsen o. Ä. drücken das Silber nur.
Gibt es Spezialwerkzeug? Sicherlich. Bitte schreibt mir kurz die genaue Bezeichnung, damit ich es
bestellen kann.
Ich hätte da wohl noch irgendwo einen Nieter für Jeansknopfnieten, aber der ist sicher zu schwach. ;-))
Ich wünsche euch ein schönes Wochenende, Liebe Grüße, euripide
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 20301
Dabei seit: 09 / 2006
 ·  #2
akkubohrer und 2mm Spiralbohrer aus dem 1....10/13mm-Bohrerkasten
ganz normales Heimwerkerwerkzeug
oder "dremel" mit spiralbohrer, hilfsweise mit standardschaft 2,34 oder 3mm

evtl. mit 1mm vorbohren
Öl zum schmieren und kühlen nutzen, damit der bohrer nicht festfrißt
PostRank 3 / 11
Avatar
Beiträge: 27
Dabei seit: 01 / 2019
 ·  #3
Hallo und herzlichen Dank.
Hätte kein Geld für Aushauer, etc.
Erneut etwas gelernt. Viele meiner Gleichgesinnten raten zum diamantierten Spiralbohrer.
Deinen Tipp nehme ich lieber!
LG, euripide
Moderator
Avatar
Beiträge: 2949
Dabei seit: 06 / 2010
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 20301
Dabei seit: 09 / 2006
 ·  #5
solang nichtmal ansatzweise geklärt ist, ob das loch durch dünnes Blech oder einem vielleicht unregelmäßig geformten Gegenstand gehen soll, bleibe ich beim (nahezu) immer funktionierenden Spiralbohrer
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 13447
Dabei seit: 07 / 2011
 ·  #6
Unter den gewissen Gleichgesinnten ist viel im Umlauf.
Glaub mir, euripide19 ein Bohrer ist universell. Und zwar ein normaler. Wenn er Werkzeugstahl ist, kannst du ihn sogar nachschleifen. Ok, das erfordert Übung.
Deine Fräser sind vermutlich schon stumpf, der Gang der Dinge, wenn sie nur Dellen eindrücken. Größere Löcher bohrt man klein vor, da trifft man die Mitte leichter, und vorher sollte man am besten noch ankörnen.
Ja, ich fände es auch besser, wenn die Gleichgesinnten mal in einen Goldschmiedekurs gingen. Diamantbohrer sind nicht grundfalsch, man schießt nur mit Kanonen auf Spatzen.
Moderator
Avatar
Beiträge: 26324
Dabei seit: 07 / 2005
 ·  #7
Moderator
Avatar
Beiträge: 2949
Dabei seit: 06 / 2010
 ·  #8
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 13447
Dabei seit: 07 / 2011
 ·  #9
Kornelia, ich habe entsprechebndes als Zange. Funzt wie bei, Eisnbahnschaffner. Die zum Schrauben kenne ich vom Prinzip. Für Löcher in Nähe des Randes passt das schon, bei entsprechend dünnem, glattem, ebenen Material. Aber es gibt ja soo viele Löcher an sooo vielen Stellen, wo es eben nicht passt. Du gibst einiges Geld aus und kannst dann nur ganz bestimmte paar Löcher bohren, stanzen besser gesagt. Ein Bohrer kostet nur kleines Geld, benötigt aber eine Bohrmaschine, die wiederum soooo viele Möglichkeiten eröffnet.
Moderator
Avatar
Beiträge: 2949
Dabei seit: 06 / 2010
Aus unserem Shop


Empfohlen von Kathrin
Schmuck
Uhren

Anfertigungen
Im Forum aktive Goldschmiede:

  • •   Mhorgaine
  • •   Sparkle
  • •   tatze-1
  • •   Tilo
  • •   Ulrich Wehpke
  • •   Yvonne Sterly
  • Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0