Du befindest Dich im Benutzerbereich unseres Forums.

Punze ? Silber ?

 
Pichel
PostRank 9 / 11
Avatar
Beiträge: 387
Dabei seit: 03 / 2019

Pichel

 ·  #1
Guten Morgen :-)

Kann mir jemand sagen ob oder was das für ein Silber ist ?

Ich habe nur eine handschriftliche Aufzeichnung:

1679-1729
CL Conrad Ludolph
MW
Beschäumer (?) Ich kann dieses Wort nicht zu 100% genau lesen
Anhänge an diesem Beitrag
Punze ? Silber ?
Punze ? Silber ?
Pichel
PostRank 9 / 11
Avatar
Beiträge: 387
Dabei seit: 03 / 2019

Pichel

 ·  #2
Damit kein weiterer Thread geöffnet wird hänge ich diese Frage hintendran.

Ist das was "wertvolles" ?
1973 ist ja nicht sehr alt.
Anhänge an diesem Beitrag
Punze ? Silber ?
Punze ? Silber ?
Punze ? Silber ?
Tilo
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 27226
Dabei seit: 09 / 2006

Tilo

 ·  #3
Pichel
PostRank 9 / 11
Avatar
Beiträge: 387
Dabei seit: 03 / 2019

Pichel

 ·  #4
Vielen Dank :-)
Und wieder ein klein wenig dazu gelernt.

Schönen Sonntag noch :-)
MaJa
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 1253
Dabei seit: 04 / 2018

MaJa

 ·  #5
Die zweite Kanne ist aus Kopenhagen und wurde 1927 zur Beschau vorgelegt, Material: Silber Legierung 830.
Silberschmied war Christian F. Heise, aktiv 1904-1932.
Sie wurde wohl 1973 zu einer Hochzeit oder so an einen Finn und eine Berit verschenkt
Pichel
PostRank 9 / 11
Avatar
Beiträge: 387
Dabei seit: 03 / 2019

Pichel

 ·  #6
Zitat geschrieben von MaJa

Die zweite Kanne ist aus Kopenhagen und wurde 1927 zur Beschau vorgelegt, Material: Silber Legierung 830.
Silberschmied war Christian F. Heise, aktiv 1904-1932.
Sie wurde wohl 1973 zu einer Hochzeit oder so an einen Finn und eine Berit verschenkt

Super....vielen Dank :-)
Aber was bedeutet "zur Beschau vorgelegt" ?
MaJa
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 1253
Dabei seit: 04 / 2018

MaJa

 ·  #7
d.h. 1927 wurde die Kanne beim Beschauamt vorleget, dort wird der Silbergehalt durch die Punze bestätigt. Erst danach durfte sie offiziell verkauft werden. Hergestellt wurde sie ggf. schon vorher
Pichel
PostRank 9 / 11
Avatar
Beiträge: 387
Dabei seit: 03 / 2019

Pichel

 ·  #8
Zitat geschrieben von Pichel

Zitat geschrieben von MaJa

Die zweite Kanne ist aus Kopenhagen und wurde 1927 zur Beschau vorgelegt, Material: Silber Legierung 830.
Silberschmied war Christian F. Heise, aktiv 1904-1932.
Sie wurde wohl 1973 zu einer Hochzeit oder so an einen Finn und eine Berit verschenkt

Super....vielen Dank :-)
Aber was bedeutet "zur Beschau vorgelegt" ?

Merci :-)
Heinrich Butschal
Moderator
Avatar
Beiträge: 31906
Dabei seit: 07 / 2005

Heinrich Butschal

 ·  #9
In Österreich und in vielen anderen Ländern traut die Regierung Ihren Bürgern nicht so sehr wie in Deutschland. Daher dürfen, anders als in Deutschland nicht einfach Goldschmiede Ihren Schmuck selbst punzen, sondern müssen damit aufs Punzamt und den Schmuck zur Beschau und zum punzieren vorlegen.
Dort wird ein Stempel rein gehauten der im schlimmsten Fall das Stück ruiniert.
Freak
PostRank 9 / 11
Avatar
Beiträge: 477
Dabei seit: 01 / 2008

Freak

 ·  #10
So groß wie Du glaubst ist das Misstrauen in Österreich nicht. Natürlich dürfen Goldschmiede ihren Schmuck punzieren - ist ja nach wie vor ein reguliertes Gewerbe. Nur ich - als Hobbyschmied darf nicht.
Heinrich Butschal
Moderator
Avatar
Beiträge: 31906
Dabei seit: 07 / 2005

Heinrich Butschal

 ·  #11
Aus unserem Shop


Empfohlen von Kathrin
Schmuck
Uhren
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0