Über 200.000 Nutzerbeiträge
Schnelle Hilfe bei Fragen
Erfahrungsaustausch
Du befindest Dich im Benutzerbereich unseres Forums.

Übergang Modeschmuck - echter Schmuck

 

Umfrage

Ab welchen Alter wird hauptsächlich echter Schmuck getragen?
15 - 20 Jahre
 
4 (12.12%)
20 - 25 Jahre
 
5 (15.15%)
25 - 30 Jahre
 
5 (15.15%)
30 - 35 Jahre
 
7 (21.21%)
35 Jahre und älter
 
12 (36.36%)
 
0 (0%)
Stimmen insgesamt:33
Prinzessin888
 
Avatar
 

Prinzessin888

 ·  #31
Nun muss ich mich doch noch mal zu Wort melden, da ich glaube, dass manche hier etwas völlig falsch verstanden haben.
Es war nicht die Rede davon, dass all das auch MEINE eigenen Ansichten sind, es war lediglich die Rede davon, dass es wohl unterschiedliche Aspekte gebe kann und man nicht direkt über Menschen urteilen sollte, nur weil sie einen anderen Geschmack/ ein anderes Einkommen/ eine andere Einstellung ect. haben. Ich kann auch gerade überhaupt nicht verstehen, dass das manche jetzt unbedingt darauf beharren, anderen Ihre Meinung aufzuzwingen.
Wenn ihr Echtschmuck aus welchen Gründen auch immer mögt, kauft und tragt, dann ist das doch schön für euch, aber müssen deswegen alle anderen Menschen dieselbe Einstellung dazu haben?

Zum Thema, Echtschmuck gibt es auch schon günstig: Stimmt! Und wer sich das kaufen möchte, weil er zb weniger Geld zur Verfügung hat, aber dennoch Edelmetalle tragen möchte, der kann das doch tun. Aber genau dieser günstig hergestellte Echtschmuck wird meist unter schlechten Bedingungen produziert und ich respektiere, wenn Leute es ablehnen diesen Schmuck zu kaufen und beispielsweise nachhaltigen Modeschmuck kaufen.
Und da sind wir auch schon beim nächsten Thema, dass Modeschmuck angeblich immer billig ist und unter schlechten Bedingungen in China produziert wird: Das stimmt so nicht. Natürlich gibt es vieles an ultra billigem nicht fair produziertem Modeschmuck, vor allem bei bestimmten bekannten Billigmodeunternhemen. Aber es gibt auch nachhaltig und fair produzierten Modeschmuck, zb Holzketten von einer bestimmten Marke. Oder Schmuck aus Glaskristallen. Und das würde ich dennoch als Modeschmuck bezeichnen, da es nicht aus Edelmetallen besteht.

Was ich nochmal kurz anmerken muss, ich habe in meinem ersten Komentar lediglich unterschiedliche Gründe aufgelistet, weshalb ich es nicht so einfach finde, eine pauschale Antwort zu geben. Ich habe überhaupt nichts dagegen, wenn man sich Echtschmuck kauft und trägt, ich habe nie behauptet, dass ich das nicht auch tu und ich respektiere und verstehe die „Echtschmuck-Anhänger“ natürlich auch. Dennoch sollte man nicht voreilig über die Geschmäcker und Ansichten anderer urteilen, man kann anderen Menschen eben nicht die eigene Ansicht aufzwingen.
Schmuck & Uhren kaufen
Avatar
Tipp:
Du kannst Geld damit verdienen, wenn du Produkte aus unserem Shop weiterempfiehlst. Neugierig? - Dann informiere dich jetzt!
 
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 16675
Dabei seit: 07 / 2011
 ·  #32
Aus meiner Erfahrung als Goldschmiedegesellin möchte hier anbringen, dass händisch in Deutschland hergestellter Echtschmuck alles andere als fair, und nicht selten ausbeuterisch produziert - zu minderst zu dieser Zeit - wurde. Aber die Goldschmiede dürften sich in der Tat über die Einführung des Mindestlohnes gefreut haben. So dass es heute vielleicht nicht mehr zutrifft, immerhin wird man ja jetzt zumindest auf das Level von ungelernten Hilfskräften empor gehoben.
Aus unserem Shop


Empfohlen von Kathrin
Schmuck
Uhren

Anfertigungen
Im Forum aktive Goldschmiede:

  • •   Mhorgaine
  • •   Sparkle
  • •   tatze-1
  • •   Tilo
  • •   Yvonne Sterly
  • Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0