Schmuck-Themen allgemein
Sie befinden sich im Benutzerbereich unseres Forums.

Schmuckversicherung?

 
  • 1
  • 2
Guestuser
 
Avatar
 

Guestuser

 ·  #1
Hallo ihr Lieben,

ich wollte mal wissen, was ihr von Schmuckversicherungen haltet, wenn man wertvollen Schmuck besitzt.

Was mich ein wenig beunruhigt ist, dass die Versicherung weiß, dass ich solchen Schmuck besitze, wo ich wohne, etc.

Meine Frage: Ist es sinnvoll und vor allem sicher, seine Wertsachen bei einer Versicherung auflisten zu lassen und dafür vor Verlust, Diebstahl, etc. geschützt zu sein?
Heinrich Butschal
Moderator
Avatar
Beiträge: 32026
Dabei seit: 07 / 2005

Heinrich Butschal

 ·  #2
Versicherungen gegen Verlust werden meines Wissens in Deutschland nicht mehr angeboten.
Bei Diebstahl oder Raub ersetzt häufig auch die Hausratversicherung. Bei sehr wertvollem Schmuck sollte man eine Erhöhung für Wertsachen allgemein vereinbaren. Eine Liste muss man dazu nicht einreichen. Allerdings sollte man Nachweise für den Schadensfall haben, Rechnungen und wenn die nicht vorhanden sind oder die Werte sich erhöht haben, Gutachten zu den Schmuckstücken.

Angst vor der Versicherung braucht man nicht zu haben, das sind im Zweifelsfall die "Guten".


Nachtrag:
Auch wenn die Werbung anderes suggeriert, eine Versicherung "schützt" nicht, sie gibt nur etwas Geld dazu nachdem der Schaden eingetreten ist.
Guestuser
 
Avatar
 

Guestuser

 ·  #3
Also ist es kein Problem, die Wertsachen bei der Versicherung anzugeben?

Ich dachte, dass es spezielle Wertsachenversicherungen (z.B. von der Allianz) gibt. Muss man da nicht sofort angeben, welchen Schmuck man versichern möchte?
Frank Skielka
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 2024
Dabei seit: 04 / 2010

Frank Skielka

 ·  #4
Zitat geschrieben von Anonymous
Also ist es kein Problem, die Wertsachen bei der Versicherung anzugeben?

Ich dachte, dass es spezielle Wertsachenversicherungen (z.B. von der Allianz) gibt. Muss man da nicht sofort angeben, welchen Schmuck man versichern möchte?


Man braucht den Schmuck nicht aufzulisten. Bei der Hausratversicherung muss der Wert des Schmucks nur hoch genug angegeben sein.

Grüße,
Frank
Guestuser
 
Avatar
 

Guestuser

 ·  #5
Ist der Schmuck dann auch versichert, wenn er mir z.B. im Hotel oder Krankenhaus geklaut wird oder wenn ich z.B. vom Fahrrad falle und der Schmuck dadurch kaputt geht?
Heinrich Butschal
Moderator
Avatar
Beiträge: 32026
Dabei seit: 07 / 2005

Heinrich Butschal

 ·  #6
Wenn es sich um Beträge im Bereich von mehreren Hunderttausend handelt wird es sinnvoll sein die Objekte zu Listen und die Liste einzureichen. In solchen, seltenen Fällen ruft mich auch die Versicherung an um die Listen zu erstellen und im Wert zu überprüfen.

Dann werden auch extra Schmuckversicherungen abgeschlossen, weil das den Rahmen der Hausratversicherung sprengt.

Wenn dann nach Abschluss der Versicherung Schmuck dazukommt, kann man das mit einer Klausel und einem Wertlimit automatisch mit einschließen lassen.

Alle paar Jahre sollte man auch als Privatmann alle Spar-, Anlage- und Versicherungsverträge durchsehen und ggfs. kündigen oder anpassen.
Dann kann man auch eine aktualisierte Liste der Valorenversicherung schicken.

Das kann später Ärger einsparen.
Heinrich Butschal
Moderator
Avatar
Beiträge: 32026
Dabei seit: 07 / 2005

Heinrich Butschal

 ·  #7
Zitat geschrieben von Anonymous
Ist der Schmuck dann auch versichert, wenn er mir z.B. im Hotel oder Krankenhaus geklaut wird oder wenn ich z.B. vom Fahrrad falle und der Schmuck dadurch kaputt geht?


Ja, bei Diebstahl greift sie in der Regel, bei Unfällen auch. Allerdings gibt es auch Vorschriften über die Aufbewahrung, die man aber auch ohne Versicherung beachten sollte.

Man kann sich zwar nicht gegen alles schützen aber leichtsinnig sollte man mit wertvollem Schmuck nicht umgehen.
Guestuser
 
Avatar
 

Guestuser

 ·  #8
Nein, um solch einen hohen Wert handelt es sich bei weitem nicht ;)

Würde also für Summen von ca. 20.000 bis 40.000 € eine Hausratversicherung ausreichen?
butt4fame
PostRank 9 / 11
Avatar
Beiträge: 357
Dabei seit: 08 / 2012

butt4fame

 ·  #9
hallo erstmal....

zur Versicherungsfragen kann ich ein wenig Aufhellung bringen:

Wenn du schmuck im Wert von 20.000€ hast reicht eine Versicherungssumme von 20.000€ nicht aus...es sei denn du kannst auf andere Gegenstände die bei Einbruch/Diebstahl weg kamen oder beschädigt wurden verzichten!
Eine Versicherung kürzt die Leistung entsprechend bei Unterversicherung (es sei denn es ist Unterversicherungsverzicht vereinbart----sehr empfehlenswert---)
Wert des gesamten Hausrats 75000€ - Versicherungssumme 50000€
dann bekommst du für den Schmuck auch nicht 20000€ sondern nur 14000€ auch wenn in den Bedingungen eine Schmuck-Versicherungssumme von 20000€ angegeben ist wird im Verhältnis ges. Hausrat zur Versicherungssumme gekürzt!!!

Lies genau die Bedingungen weil man kann nicht verallgemeinenrn und etwas für alle Versicherungen gleich ansehen:
bei manchen Anbietern ist es durchaus möglich das nur der Wohnort auch der Versicherungsort ist...also muß bei einem Krankenhausaufenthalt nicht zwangsläufig reguliert werden!!!

Grüße von einem Ex-Branchler 😉
butt4fame
Heinrich Butschal
Moderator
Avatar
Beiträge: 32026
Dabei seit: 07 / 2005

Heinrich Butschal

 ·  #10
Zitat geschrieben von Anonymous
Nein, um solch einen hohen Wert handelt es sich bei weitem nicht ;)

Würde also für Summen von ca. 20.000 bis 40.000 € eine Hausratversicherung ausreichen?

Standardmässig sind bei Hausratversicherungen 20% für Wertsachen eingeschlossen, das sind Schmuck, Gemälde, Pelze.
Auf Wunsch kann das auf 40% erhöht werden.

Wenn Du also 40.000 an Wertsachen insgesamt hast, sollten mit Erhöhung 100.000 für die Hausratversicherung reichen.
butt4fame
PostRank 9 / 11
Avatar
Beiträge: 357
Dabei seit: 08 / 2012

butt4fame

 ·  #11
das wäre dann genau die Größe einer 92qm Wohnung und in der Versicherung wäre ein Unterversicherungsverzicht eingeschlossen...das wäre eine gute Lösung!
Guestuser
 
Avatar
 

Guestuser

 ·  #12
Danke für eure Antworten!

Mir wäre es jedoch wichtig, dass der Schmuck auch außerhalb der Wohnung versichert ist. Ich kaufe ja keinen Schmuck, um ihn nur zu verstecken ;)

Gibt es denn auch Hausratversicherungen, bei denen der Schmuck auch außerhalb der Wohnung versichert ist?
Heinrich Butschal
Moderator
Avatar
Beiträge: 32026
Dabei seit: 07 / 2005

Heinrich Butschal

 ·  #13
Bei den meisten ist unterwegs dabei und für mich interessanterweise auch bei Komissionären mit eingeschlossen.
Also wenn Du Deine Uhr einem Uhrmacher zur Reparatur gibst würde Deine Versicherung auch zahlen wenn bei Ihm eingebrochen würde und er nicht versichert wäre.
Guestuser
 
Avatar
 

Guestuser

 ·  #14
Das hört sich ja gut an!

Wisst ihr, ob es im Schadensfall schwierig ist, dass Schmuckstück ersetzt zu bekommen? Manche Versicherungen sind ja ziemlich "schwierig" und versuchen, die Schadenserstattungen zu umgehen.
Heinrich Butschal
Moderator
Avatar
Beiträge: 32026
Dabei seit: 07 / 2005

Heinrich Butschal

 ·  #15
Ich würde es nicht generell als Versicherungsproblem sondern eher als Versichertenproblem sehen. Wobei, wenn Menschen arbeiten es immer misstrauischere und gutgläubigere Sachbearbeiter gibt.
Insgesamt bin ich oft überrascht was Versicherungen bei Schmuckschadensfällen so alles bezahlen auch wenn bei mir die Alarmglocken schrillen.

Zum Beispiel hatte meine Oma bis zu Ihrem Alter von 103 noch eine Schmuckversicherung gegen einfachen Verlust. Sie hätte auch bezahlt wenn sie den Schmuck nicht gefunden hätte.

Allerdings was das eher ein Bonbon der Versicherung, weil zu der Zeit Ihre Kinder und Enkel insgesamt 7 Juweliergeschäfte versichert hatten.

Es ist von Vorteil im Schadensfall wenn der gestohlene Schmuck gut dokumentiert ist und der Wert durch detaillierte Gutachten auch bei veränderten Materialpreisen leicht nachzurechnen ist.
  • 1
  • 2
Aus unserem Shop


Empfohlen von Kathrin
Schmuck
Uhren
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0