Uhrenforum
Sie befinden sich im Benutzerbereich unseres Forums.

Kleine Damenuhr mit Perlenrand

 
Doro
PostRank 3 / 11
Avatar
Beiträge: 25
Dabei seit: 09 / 2007

Doro

 ·  #1
Doro hat eine Frage: Ich habe eine kleine goldene (750) Damenuhr (Durchmesser 2,4 cm); die Rückseite ist dunkelblau emailliert mit einem Ornament mit kleinen Diamanten und eingerahmt mit einem Rand von Saatperlen (das Email ist am oberen Rand beschädigt); die Vorderseite (Zifferblatt) ist ebenfalls am Rand mit Saatperlen eingefaßt. Die kleine Uhr läuft etwa 24 Stunden und geht in dieser Zeit (nur?) drei Minuten nach. Meine Frage: Was etwa ist die Uhr in diesem Zustand wert? Offensichtlich ist sie - wohl bei einer Reparatur? - verändert worden: Ein Bügel ist an der Seite (bei der 9) angebracht worden mit einem losen Ring, um sie anhängen zu können, der Bügel, der sonst über der Krone sitzt, fehlt. Dadurch hängt die Uhr aber so, daß das Ornament seitwärts senkrecht hängt. 2. Frage: Könnte man einen Bügel über die Krone machen, wie es wohl ursprünglich war? (Ich hätte 2 kleine goldene Uhren, von denen man mir sagte, sie seien nicht zu reparieren; von denen könnte man vielleicht so einen Bügel nehmen. Vielleicht lohnt es sich ja auch gar nicht oder wäre zu teuer?
3. Frage: gibt es eine Möglichkeit, Email auf solchen Uhren richtig (d.h. so, daß es nicht auffällt) zu reparieren?
Für Antworten wäre ich sehr dankbar!
Doro
Jetzt werde ich noch versuchen, Bilder hochzuladen; weiß nicht, ob ich das kann und ob sie gut genug sind.
Anhänge an diesem Beitrag
P1020077.JPG
Titel: P1020077.JPG
P1020091.JPG
Titel: P1020091.JPG
P1020089.JPG
Titel: P1020089.JPG
Heinrich Butschal
Moderator
Avatar
Beiträge: 33643
Dabei seit: 07 / 2005

Heinrich Butschal

 ·  #2
So eine Emailreparatur kann locker 200 Euro kosten wenn sie sauber gemacht werden soll und die Farbe genau angepasst wird.
Wenn die Uhr so stark nachgeht, sollte das Werk überholt werden.
Während das Werk überholt wird kann man auch den Bügel an der 12 anlasern oder PUKen.
Insgesamt ein paar 100 Euro kann das alles zusammen kosten.
Bestimmt meldet sich hier ein Uhrmacher der das kann.

Die Uhr ist hübsch, ich würde die Reparaturen aber nur empfehlen wenn man die Uhr dann auch behalten will.
Guestuser
 
Avatar
 

Guestuser

 ·  #3
Hallo Doro,

das was Du anstrebst/ansprichst ist eine ernsthafte Restauration. Gehen tut alles, aber das kostet ein mehrfaches als den (bisher angenommenen) Wert der Uhr. Zumindest nach dem was ich bisher ueber die Uhr weiss.
Also zum Thema lohnen:
Materiell betrachtet, nein.
Kannst Du ein deutlicheres Werksphoto machen und die Uhr und das Werk nach Punzen absuchen? Alle kleinen Zeichen sind interessant.

Karlo
Heinrich Butschal
Moderator
Avatar
Beiträge: 33643
Dabei seit: 07 / 2005

Heinrich Butschal

 ·  #4
Zitat geschrieben von Doro
Lieber Herr Butschal,
herzlichen Dank für Ihre schnelle Antwort! Ich hätte gar nicht gedacht, daß man Email ausbessern kann, wenn Perlen drumherum liegen, weil man mir sagte, daß diese Perlen in Wachs liegen. Oder geht es mit (gibt es) Kaltemail?
Übrigens geht die Uhr nicht nach, sondern 3-4 Minuten vor. Kann man das denn bei so kleinen alten Uhren verbessern? Ich bekomme oft gesagt, daß man alte Zylinderwerke nicht besser regulieren könnte?
Viele Grüße
Doro


Ja es gibt Kaltemaille, mit verschiedenen Bindungssystemen.
Einmal mit niedrigerer Schmelztemperatur, bei ca 120°C, dann als 2-Komponentenmaterialien, die nach dem anmischen bei Zimmertemperatur aushärten und solchen die mit UV-Inhibitoren angemischt sind und im UV-Licht aushärten.

Wenn die Uhr vorgeht und die eigenen Regulationsmöglichkeiten bereits ausgeschöpft sind kann ein Uhrmacher meist durch eine neue Unruhfeder helfen. Diese genau einzupassen ist bei einer alten Uhr schon auch eine Tüftelarbeit, die nicht jeder Uhrmacher kann.
Doro
PostRank 3 / 11
Avatar
Beiträge: 25
Dabei seit: 09 / 2007

Doro

 ·  #5
Lieber Herr Butschal,
danke für die Antwort über Kaltemail! Wo bekommt man denn solche Materialien? Und bekommt sie auch ein Laie? Ich würde gern ausprobieren (nicht gleich auf der kleinen Uhr!), ob und wie ich damit umgehen kann!
Grüße von Doro
Heinrich Butschal
Moderator
Avatar
Beiträge: 33643
Dabei seit: 07 / 2005

Heinrich Butschal

 ·  #6
Bisher habe ich mir diese selbst gemischt.
Z.B: Polystyrol mit Farbstoffen und Härter ist schwierig blasenfei auszuhärten aber dann fast glashart.
Die Kunstharze aus Baumärkten oder Bastelabteilungen sind nicht so hart aber leichter zu beherrschen.
Auch UHU-2 Komponenten geht notfalls wirkt aber bein anfassen auf größeren Flächen etwas zäh nicht wie Glas.
Die Königsdisziplin sind Polymere die UV-härtend sind. Kann man einfärben und dann sogar vorsichtig polieren.
MAX-WAX solar ist hier ein gutes Basismaterial zum einfärben geeignet. Oberfläche ist glasartig hart.

Eine schweizer Firma bietet ein Set mit UV-Härterlampe an. Da sind die Kaltemaille schon gefärbt.
Hier im Forum habe ich gelesen das Fischer Pforzheim diese Kaltemaille einzeln auch ohne der Lampe liefert.
Guestuser
 
Avatar
 

Guestuser

 ·  #7
Hallo Heinrich,

Fischer liefert das, aber das ist fuer Restaurationen fast unbrauchbar, da man sich keine Farben anmischen kann. Und dass die 6 Farben zufaellig passen ist so gut wie aussichtslos.
Ich bin seit Monaten auf der Suche nach Material fuer Zifferblattrestauration, bisher erfolglos.
Nach max-wax werd ich mal googlen.

Karlo
Heinrich Butschal
Moderator
Avatar
Beiträge: 33643
Dabei seit: 07 / 2005

Heinrich Butschal

 ·  #8
Für Zifferblattrestauration habe ich noch nichts vernünftiges gefunden. Die wirklich weissen Zusätze verhindern ein Aushärten mit UV-Licht unter der Oberfläche. Dazu müsste man ein 2-Komponentenmaterial verwenden und dann ggfs. mit Zinkoxyd, Titanoxyd oder Kreide mischen.
Heinrich Butschal
Moderator
Avatar
Beiträge: 33643
Dabei seit: 07 / 2005

Heinrich Butschal

 ·  #9
Guestuser
 
Avatar
 

Guestuser

 ·  #10
Hallo Heinrich,

hab ich schon gemerkt.
Aber irgendwas scheine ich da falsch verstanden zu haben.
Das ist ja wohl Modellierwachs.
Was ich suche ist Ersatz fuer abgeplatztes Email.
Und das muss untereinander mischbar sein um Farbtoene zu finden.
Die alten Uhrmacher haben sich bei den Farben dummerweise nicht an Kaldewei-Farben gehalten. *g

@Kai, hast Du ne Idee?

Karlo
Heinrich Butschal
Moderator
Avatar
Beiträge: 33643
Dabei seit: 07 / 2005

Heinrich Butschal

 ·  #11
Doro
PostRank 3 / 11
Avatar
Beiträge: 25
Dabei seit: 09 / 2007

Doro

 ·  #12
Hallo, Herr Butschal und Karlo,
das ist eine interessante Diskussion über Kaltemail, aber schwierig für Leute, die davon bisher noch nichts wußten. Was sind das für Farbpigmente, mit denen man das MAX-WAX solar einfärben kann? Und wo bekommt man beides?
Grüße von Doro
Heinrich Butschal
Moderator
Avatar
Beiträge: 33643
Dabei seit: 07 / 2005

Heinrich Butschal

 ·  #13
Doro
PostRank 3 / 11
Avatar
Beiträge: 25
Dabei seit: 09 / 2007

Doro

 ·  #14
Danke für alle freundlichen Antworten!
Doro
Aus unserem Shop


Empfohlen von Kathrin
Schmuck
Uhren
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0