Über 200.000 Nutzerbeiträge
Schnelle Hilfe bei Fragen
Erfahrungsaustausch
Du befindest Dich im Benutzerbereich unseres Forums.

Goldene Uhr aus Erbschaft

 
Benutzer
Avatar
Beiträge: 6
Dabei seit: 11 / 2008
 ·  #1
ich habe eine goldene Uhr aus dem Nachlass meiner Oma und würde sie gerne zum Verkauf anbieten. Allerdings fehlt mir die Kenntnis um den Wert dieser ca. 20,5 cm langen Damen Gliederamrbanduhr von Longchamp, Swiss. Gehäuse und Verschluß sind ebenfalls mit 585 gestempelt. die Uhr komplett hat ein "Küchenwaagengesicht" von ca. 45 g. :D Gebrauchsspuren sind vorhanden, da sie oft getragen wurde. Ich wäre dankbar um eine Einschätzung des Wertes dieser Uhr.
Anhänge an diesem Beitrag
IMG_7517.jpg
Titel: IMG_7517.jpg
IMG_7519.jpg
Titel: IMG_7519.jpg
IMG_7512.jpg
Titel: IMG_7512.jpg
Schmuck & Uhren kaufen
Avatar
 
Guestuser
 
Avatar
 

Guestuser

 ·  #2
Irgendwie ist mir nicht wohl bei der Uhr.
1. So einen vermurksten Deckel hab ich lange nicht gesehen.
2. Die Uhr sieht nicht so alt aus wie ich mir eine von Oma geerbte Uhr vorstelle. (Kann mein Problem sein)
3. Die Uhr hat an der Krone kaum Gebrauchsspuren. Fuer Handaufzug seltsam.
4. Uhren aus der Zeit haben meist einen Stahlboden.
5. Nie von der Marke (ausser Taschen) gehoert.

Ich zweifele stark an der Echtheit, der Uhr oder der Beschreibung.

Karlo
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 23354
Dabei seit: 09 / 2006
 ·  #3
he Karlo
1. jo
2.wieso, die Oma muß die Uhr ja nicht als Teenager bekommen haben
3.ich habe absolut wenig Ahnung von Uhren, wenn da aber n Q auf dem Zifferblatt ist, gehe ich von nem Quarzwerk aus
4. aus welcher Zeit?, die Oma kann das Teil doch z.B 1998 gekauft haben, in den Jharen bei der Gartenarbeit ordentlich strapaziert und jetzt vererbt haben?
%. kenne eh kaum Uhrenmarken und die hier ist wohl so ein Teil, was eh unter verschiedenen "Markennamen" verkauft wurde
Benutzer
Avatar
Beiträge: 6
Dabei seit: 11 / 2008
 ·  #4
Die Uhr ist auch nicht alt, vielleicht ca. 15 Jahre. Die Oma die diese Uhr trug war nicht besonders zimperlich mit ihren Gegenständig. Batterien ließ sie schon wechseln beim Juwelier. Mehr kann ich auch nicht dazu sagen. Ich kenne den Herstellernamen auch nur von den Taschen. :roll:
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 23354
Dabei seit: 09 / 2006
 ·  #5
also da die uhr keinen antiquitätenwert hat und eh in einem schlechten zustand ist, hat sie halt den materialwert
werk und glas abgezogen bleiben etwa 40 gr 585
sind bei mir z.zt. 280 euro auszahlung
Aus unserem Shop


Empfohlen von Kathrin
Schmuck
Uhren

Anfertigungen
Im Forum aktive Goldschmiede:

  • •   Mhorgaine
  • •   Sparkle
  • •   tatze-1
  • •   Tilo
  • •   Ulrich Wehpke
  • •   Yvonne Sterly
  • Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0