Hobby & Azubi-Forum
Sie befinden sich im Benutzerbereich unseres Forums.

Polierkörper für Trommelpolitur

 
  • 1
  • 2
Ra82
 
Avatar
 

Ra82

 ·  #1
Hallo Zusammen, ich habe eine Trommelpoliermsschine von HBM und einen Spannungsregler damit ich die U/min reduzieren kann gekauft. Die Trommelpoliermaschine will ich zum Polieren von Silber und Goldschmuck verwenden. Als Polierkörper möchte ich Zirkonoxid verwenden.

Ich habe bei z. J. stäbchenförmige Polierkörper herausgesucht, möchte jedoch auch runde Polierkörper kaufen. Welcher Durchmesser wäre für Silber- und Goldketten geeignet? Ich Schwanke zwischen 1 und 2 mm.

Desweiteren würde ich noch Aufhellmittel bestellen. Brauch ich dann noch ein Reinigungsmittel? Wenn ja, welches Reinigungsmittel empfiehlt ihr?

Müssen die Polierkörper aus Zirkonoxid vorher wie die VA Polierkörper behandelt werden?
Silberfrau
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 20117
Dabei seit: 07 / 2011

Silberfrau

 ·  #2
Ist das tatsächlich so fein, dass es poliert, oder schleift das nicht eher?
Heinrich Butschal
Moderator
Avatar
Beiträge: 33678
Dabei seit: 07 / 2005

Heinrich Butschal

 ·  #3
tatze-1
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 21308
Dabei seit: 01 / 2009

tatze-1

 ·  #4
Guestuser
 
Avatar
 

Guestuser

 ·  #5
Also bei z. J. steht, dass die Polierkörper aus Zirkonoxid sogar eine sehr hochglänzende Oberfläche erzeugen. Außerdem sollen die keramischen Polierkörper nahezu unbegrenzt haltbar sein und auch keine "Druckstellen" wie VA verursachen.

Die Frage ist 1 oder 2 mm? Aufhellmittel ja oder nein? Und welches Reinigungskonzentrat?

Vielleicht kann mir da jemand weiterhelfen.
tatze-1
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 21308
Dabei seit: 01 / 2009

tatze-1

 ·  #6
Also ich pule immer 2mm Stahlkugeln aus den Karabinern und Ketten raus, die sich dort festgesetzt hatten. Und nein, ich verwende/besitze keine Poliertrommel.
Heinrich Butschal
Moderator
Avatar
Beiträge: 33678
Dabei seit: 07 / 2005

Heinrich Butschal

 ·  #7
Silberfrau
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 20117
Dabei seit: 07 / 2011

Silberfrau

 ·  #8
Was soll denn aufgehellt werden?
Ra82
 
Avatar
 

Ra82

 ·  #9
Das Silber soll aufgehellt werden. Ich habe jetzt schon 2 mal Silberketten mit der Trommelpoliermaschine poliert.

Als Reinigungsmittel habe ich Ultraschallreiniger und Aufhellmittel von zu Jeddeloh verwendet.

Beim ersten Mal habe ich die Trommel zur Hälfte mit den keramischen Polierkörpern befüllt. Ergebnis: gut, aber noch nicht zufriedenstellend.

Beim zweiten Mal habe ich die Trommel knapp bis 2/3 mit den keramischen Polierkörpern befüllt. Ergebnis: besser, aber noch nicht perfekt.

In beiden Fällen lief die Trommel 4 Stunden.

Wieviel Polierkörper sollte ich in die Trommel füllen?

Desweiteren ist auch etwas von der Trommel beim abgießen (Wasser grau). Der Schaum ist weiß.

Es handelt sich um eine Poliertrommel von Aliexpress. Design entspricht der von Lortone. Die Trommel besteht aus hartem Gummi.
Tilo
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 29613
Dabei seit: 09 / 2006

Tilo

 ·  #10
mal davon abgesehn, dass wir nicht wissen können, ob die Oberfläche der Jedde-Kugeln perfekte Politur ermöglicht:
die funktionieren halt deutlich lahmer als Stahl wegen der geringeren Dichte
stahlkugeln haben Dichte von 8 abzüglich das tragende Wasser: 7
Keramikkugeln 2,5 - 1macht 1,5 (oder evtl. bis zu 4 -1=3)
stahl zu Keramik drückt also mindestens doppelt bis mehr als 4x so stark! (die 2,5 oben ist evtl. die Schüttdichte)

insofern ist es nicht verwunderlich, wenn mehr Kugeln, also Schichthöhe über den Schmuckstücken, bessere Ergebnisse bringt
und das skaliert bedeutet: je größer die trommel, umso mehr Kugeln könnte man über den Stücken haben

oder gleich Stahlkugeln kaufen und verwenden
Silberfrau
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 20117
Dabei seit: 07 / 2011

Silberfrau

 ·  #11
Ich hadere immer noch mit dem Begriff "aufhellen", den es eigentlich gar nicht gibt. Geht das in Richtung "entsulfidieren, "entoxidieren" oder "abschleifen", vermutlich das letzteres. Woraus besteht das Aufhellungsmittel? Ist es säurehaltig, können evtl. die Stahlkugeln leiden, ein keramisches Schleifmittel ist dann in der Tat sinnvoll. Allerdings wäre es nicht verwunderlich wenn ein keramisches Schleifmedium die Trommelwandung angreift.
Guestuser
 
Avatar
 

Guestuser

 ·  #12
Danke für die Info. Edelstahlpolierkörper hatte ich auch überlegt, aber bin dann davon abgekommen. Vielleicht hole ich mir auch noch Edelstahlpolierkörper. Verursachen diese keine Druckstellen?
Heinrich Butschal
Moderator
Avatar
Beiträge: 33678
Dabei seit: 07 / 2005

Heinrich Butschal

 ·  #13
Tilo
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 29613
Dabei seit: 09 / 2006

Tilo

 ·  #14
das aufhellmittel ist minimal säure -und tensidhaltig
ich meine, dass es dennoch auch für stahlkugeln empfohlen wird (müsste man nochmal nachlesen)
Guestuser
 
Avatar
 

Guestuser

 ·  #15
Das Aufhellmittel wird bei zJ auch fürs entfetten der Edelstahlpolierkörper empfohlen.

Jetzt gibt es Poliemischungen (Kugeln, Stifte, Satelitten) von ca. 20 Euro - 50 Euro/kg. Unterscheiden die sich stark in der Qualität oder ist das vernachlässigbar?

Wie entfettet ihr? Aufhellmittel, Waschbenzin, Isopropanol?
  • 1
  • 2
Aus unserem Shop


Empfohlen von Kathrin
Schmuck
Uhren
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0