Edelsteine & Perlen
Sie befinden sich im Benutzerbereich unseres Forums.

Malheur

 
  • 1
  • 2
GemBen
PostRank 10 / 11
Avatar
Beiträge: 808
Dabei seit: 12 / 2021

GemBen

 ·  #1
Anhand des Bildes ist unschwer zu erkennen was passiert ist, war zu ungeduldig und habe zu sehr gedrückt. Jetzt stellt sich das Problem der Wiedermontage. Ich habe bei diesem Stein vorher sehr genau gemessen um ihn gut auszunutzen, hab ich früher immer pi mal Daumen gemacht, meist mit zuviel Verlust. Der Stein hat jetzt ziemlich genau die Größe die ich im Computer für das geplante Design errechnet habe (15 x 7mm). Wenn ich ihn jetzt wieder heiß aufkitte wird das Murks. Man könnte ihn aber ziemlich gut mit Kleber (Sekundenkl. oder 2K) wieder aufsetzen da die erhaltene Profilierung des Kitts dies erlaubt. Ich müßte dann nur minimal Umschleifen und hätte kaum eine Größenänderung.
Folgendes ist mir jetzt unklar. Wie kitte ich dann um, anders gefragt wie löse ich den Kleber ohne die Sekundärkittung zu gefährden? Bis jetzt habe ich immer zuerst mit Schellack gedoppt und dann mit 2K. Wie würdet Ihr das machen?
Anhänge an diesem Beitrag
Malheur
stoanarrischer uhu
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 5165
Dabei seit: 12 / 2010

stoanarrischer uhu

 ·  #2
Überhaupt kein Problem. Wie geplant mit Sekundenkleber neu aufsetzen und beim Umkitten wie gewohnt verfahren. Der überflüssige Dop geht ganz leicht beim Erwärmen ab.
GemBen
PostRank 10 / 11
Avatar
Beiträge: 808
Dabei seit: 12 / 2021

GemBen

 ·  #3
Danke, Klebung ist soeben erfolgt.
GemBen
PostRank 10 / 11
Avatar
Beiträge: 808
Dabei seit: 12 / 2021

GemBen

 ·  #4
So, jetzt ist er wieder auf dem Dop und fertig feingeschliffen, mal sehn wie es weitergeht.
Anhänge an diesem Beitrag
Malheur
GemBen
PostRank 10 / 11
Avatar
Beiträge: 808
Dabei seit: 12 / 2021

GemBen

 ·  #5
Unterseite ist fertig poliert. Das ist für mich immer noch eine Herausforderung diese langen Facettetten beim Smaragdschliff gleichm. und gerade zu polieren. Ich nehme an das liegt an der ungleichen Planheit der Scheiben.
Kennt Ihr das auch ?
Anhänge an diesem Beitrag
Malheur
tatze-1
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 21214
Dabei seit: 01 / 2009

tatze-1

 ·  #6
das ist nicht nur beim Steinschleifen ne Herausforderung, sondern auch beim Goldschmieden. Mach dir nix draus.
stoanarrischer uhu
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 5165
Dabei seit: 12 / 2010

stoanarrischer uhu

 ·  #7
Es liegt nicht nur daran, dass die Polierscheibe nicht ganz plan ist, sondern auch, dass du ungleichmäßig abwechselnd auf die Steinenden drückst (unabsichtlich) und dass außerdem die Scheibe nachgibt mehr oder weniger, ob du innen oder außen polierst, ob das Lager der Spindel Spiel hat und ob die die Scheibe wirklich fest aufgeschraubt hast. Vielleicht hast du auch noch etwas Spiel im Facettenkopf. Stein so ausrichten, dass er auf den Mittelpunkt der Scheibe zeigt und nur einen kleinen Teil der Polierscheibe nutzen und gleichmäßig drücken.
capcuadrate
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 1526
Dabei seit: 12 / 2012

capcuadrate

 ·  #8
was kommt oben ? Sissor cut?

Cap
tatze-1
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 21214
Dabei seit: 01 / 2009

tatze-1

 ·  #9
meinst du scissor cut (Scherenschliff)?
capcuadrate
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 1526
Dabei seit: 12 / 2012

capcuadrate

 ·  #10
ja, den meinte ich. o.O
tatze-1
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 21214
Dabei seit: 01 / 2009

tatze-1

 ·  #11
gute Idee. Den sieht man leider so selten, dabei ist das ein schicker Schliff.
capcuadrate
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 1526
Dabei seit: 12 / 2012

capcuadrate

 ·  #12
und nicht kompliziert. Bringt mehr Leben als einfach Treppenschliff.
Alternativ Opposed Bar.

Noch was zu den langen Rechtecken. Ich hab damit experimentiert nicht 96-48-24-72 zu schleifen sondern
je +1 - 1 also 95/01 oder 94/02 usw. Macht auch gleich einen gefälligeren Stein.

Hier ein schnelles Bild von einem Amethyst. Farbe kommt irgendwie überhaupt nicht hin.

Cap
Anhänge an diesem Beitrag
Malheur
GemBen
PostRank 10 / 11
Avatar
Beiträge: 808
Dabei seit: 12 / 2021

GemBen

 ·  #13
Zitat geschrieben von stoanarrischer uhu

Stein so ausrichten, dass er auf den Mittelpunkt der Scheibe zeigt


Danke für die Tips. Obiger Punkt ist mir nicht ganz klar. Meinst Du es so, dass die lange Seite des Steines quasi parallel zur Außenkante der Scheibe läuft?
GemBen
PostRank 10 / 11
Avatar
Beiträge: 808
Dabei seit: 12 / 2021

GemBen

 ·  #14
Zitat geschrieben von capcuadrate

was kommt oben ? Sissor cut?

Cap


Das ist oben geplant, Uhu wird es erkennen. Mal sehen wie es dann wirkt. Ist vielleicht ein bißchen zu viel.
Anhänge an diesem Beitrag
Malheur
GemBen
PostRank 10 / 11
Avatar
Beiträge: 808
Dabei seit: 12 / 2021

GemBen

 ·  #15
Zitat geschrieben von capcuadrate


Hier ein schnelles Bild von einem Amethyst. Farbe kommt irgendwie überhaupt nicht hin.

Cap


Quarze zicken beim fotografieren noch mehr als andere Steine, jedenfalls mein Gefühl.
Trotzdem sehr schick. Den Scherenschliff hab ich auch schon gemacht bei Quadraten
  • 1
  • 2
Aus unserem Shop


Empfohlen von Kathrin
Schmuck
Uhren
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0