Hochzeit, Ringe & Brautschmuck
Sie befinden sich im Benutzerbereich unseres Forums.

Eheringe aus Edelstahl mit Goldringen verarbeitet?

 
HochzeitMJ1409
 
Avatar
 

HochzeitMJ1409

 ·  #1
Hallo zusammen und frohes neues Jahr.

Ich habe auch mal ne Frage. Wir wollen ganz besondere Eheringe, leider scheinen sie unser Budget zu sprengen.

Wir wollten die Eheringe unserer Eltern (leider ist schon jeweils ein Elternteil verstorben) in unsere Ringe einarbeiten lassen. Also quasi je ein Stück von jedem Ring in einen neuen Ring fassen lassen. So als Hingucker, wie ein Edelstein. Da es sich bei den Ringen um 585 bzw. 333 Gelbgold handelt. Dachten wir an einen Ring aus Weißgold oder Platin 600. Allerdings bräuchten wir neben unseren Ringen auch drei kleine für unsere Kinder. Diese sollten genauso aussehen und sie sollten diese an einer Kette bekommen. Die Ringe bräuchten wohl eine Breite von 10 mm, damit das passt.

Wir haben schon viele Goldschmieden besucht, leider funktioniert das mit unserem Budget nicht wie wir uns das vorstellen. Nun suche ich Alternativen, wie es doch noch perfekt werden kann.

1. denkbare Alternative wäre, das ganze in Silberringe oder Edelstahlringe zu fassen, aber ist es dann auch haltbar?

Ich bin total hin und hergerissen. Träume aufzugeben ist echt schwer. Habt ihr Alternativen für mich, die ich noch nicht bedacht habe?

Danke für Eure Hilfe.
Tilo
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 27801
Dabei seit: 09 / 2006

Tilo

 ·  #2
geht es jetzt um 2 Stück 333 und 2 Stück 585 Teilringe, die in 5 Ringe eingearbeitet werden sollen?

versuch mal eine Zeichnung der bisherigen Vorstellung/Planung zu machen und hier zu zeigen
grad das mit den gleich-aussehenden Ringen für die Kinder macht die Sache natürlich zeitaufwändig, weil ein kleiner Ring ja nicht weniger Arbeit macht
und wieso 10mm? sollen die jeweils 4 Stück Ringabschnitt etwa unbedingt nebeneinander an einer Stelle? die könnten doch aneinandergereiht praktisch um den Ring rum, oder?
wie sahen denn die Angebote der Kollegen aus, also ungefähr? 4.000,-?
und was ist das gedachte Budget?
wie sind die Maße und Form der vorhandenen Ringe?


einfachste und durchaus auch sinnvollere Version wäre das Einschmelzen der alten Ringe und daraus 5 neue einfarbige zu machen
solide, günstig und später gut in dr Größe zu ändern
die Stückelei der alten Ringe macht viel Arbeit, Kosten und später zudem technische und finanzielle Probleme, wenn die emotional überaus wichtigen Ringe in der Größe verändert werden sollen.

die Verwendung von Edelstahl machts dann noch komplizierter! beim Herstellen und erst Recht beim Ändern
Heinrich Butschal
Moderator
Avatar
Beiträge: 32305
Dabei seit: 07 / 2005

Heinrich Butschal

 ·  #3
HochzeitMJ1409
Neuling
Avatar
Beiträge: 1
Dabei seit: 01 / 2023

HochzeitMJ1409

 ·  #4
Also, ich versuche mal alle Fragen zu beantworten.

Ja, wir haben 4 Ringe, also 2 Paar, aber es soll nur aus jeweils einem ein Stück in den neuen.

Die Breite ergibt sich lt. Goldschmied aus der Breite der anderen Ringe, 6-7 mm (333) und 5 mm (585).

Änderungen der großen sind nicht zu erwarten, wir sind bereits 44 und 51 Jahre alt, mein Verlobter wird seinen Ring meist auch arbeitsbedingt an der Kette tragen. Und sollten unsere Ringe nicht mehr passen, werden wir dies dann wohl dauerhaft machen.

Anbei der Versuch einer Zeichnung und ein Foto von den Ringen. Bitte nicht vom tragen beeinflussen lassen. Der obere Ring passt mir, der untere ist mir zu groß.

Wir möchten gern, dass das jeweilige Muster erkennbar ist in den neuen Ringen.

Vielen Dank
Anhänge an diesem Beitrag
Eheringe aus Edelstahl mit Goldringen verarbeitet?
Eheringe aus Edelstahl mit Goldringen verarbeitet?
tatze-1
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 20100
Dabei seit: 01 / 2009

tatze-1

 ·  #5
Zitat geschrieben von HochzeitMJ1409

Änderungen der großen sind nicht zu erwarten, wir sind bereits 44 und 51 Jahre alt,

sie SIND zu erwarten, denn im höheren Alter kommen unsere Kunde am häufigsten wegen Fingergelenksarthrose, bei denen die Fingergelenke dicker werden.
Tilo
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 27801
Dabei seit: 09 / 2006

Tilo

 ·  #6
wäre es akzeptabel, die 333er Ringe bzw die Stücke daraus auf die Breite der 585er zu bringen? würde gestalterisch und konstruktiv günstiger und insgesamt nicht so breit, wenn beidseitig noch weiteres Metall ist

wäre es alternativ denkbar, die beiden 333er Ringe komplett zu verwenden und in jeden ein/zwei/3Stück vom 585er einzusetzen ohne weitere Verbreiterung aus zusätzlichem Material?

ist die Herrenringgröße bekannt?

6 oder noch breiter lässt sich ungut an der kette tragen besser mit zusätzlicher Schlaufe, die den Ring flach aufliegen lässt

und die Sache mit den Kinderringen ist mir eh noch unklar angesichts der Dimensionen der einzuarbeitenden Ringteile
Aus unserem Shop


Empfohlen von Kathrin
Schmuck
Uhren
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0