Du befindest Dich im Benutzerbereich unseres Forums.

Königskette 375/585 Gold

 
  • 1
  • 2
Chris90
 
Avatar
 

Chris90

 ·  #1
Guten Abend,
Ich bin auf der Suche nach einer Königskette in 375 oder 585 Gold zudem 50cm lang und 2 bis max 3,5mm breit. Jedoch variieren die Preise und Gewichte dieser Ketten extrem. Ein paar Beispiele:
50cm 585 3,7mm 6,3g 720
50cm 585 2mm 7,2g 479

Bei meinen Juwelier 15,4g 999 teilmassiv, zudem meinte der dass teilmassive Ketten nicht so stark hohl sind im Inneren.

Meine Frage: Was ist ein realistisches Gewicht und ein realistischer Preis für solch eine Kette und sind teilmassive Ketten soviel minderwertiger? Zb muss man diese beil Schlafen ablegen und dergleichen.
Vielen Dank im voraus
tatze-1
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 19542
Dabei seit: 01 / 2009

tatze-1

 ·  #2
Schmuck sollte man immer nachts ablegen, wenn man will, daß er länger lebt.

Und was mich schon länger interessiert, warum wollen viele Kunden wissen, wieviel ein Schmuckstück wiegt? Fragen die beim Autokauf auch immer, wieviele Tonnen Blech und Kunststoff und wieviele Kilometer Kabel im Auto verbaut sind?

Das Gewicht der dickeren Kette zur dünneren läßt mich auf hohl schließen. Es kostet, was es kostet. In der Kalkulation des Händlers steckt hier keiner der Schreibenden drin. Zudem ist auch nicht bekannt, zu welchem Goldkurs die Kette eingekauft wurde.
Tilo
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 27226
Dabei seit: 09 / 2006

Tilo

 ·  #3
teilmassiv ist nur ein euphemistischer Ausdruck für hohl
nichts anderes
und von 333 rate ich ebenfalls ab
massiv 585 ist erste Wahl
hohl 585 oder massiv 333 hat je spezifische Nachteile
hohl 333 ist einfach nur Schund

hohle Königskette nachts? keine hohle Kette sollte nachts angelassen sein, denn sie verbeulen bei Druck

ich finde die Frage nach dem Gewicht beim Kettenkauf nicht unnötig, denn hier zeigt sie ja deutlich, daß die Breiten/Dickenangabe nur die halbe Wahrheit ist
Chris90
 
Avatar
 

Chris90

 ·  #4
Zitat geschrieben von Tilo

teilmassiv ist nur ein euphemistischer Ausdruck für hohl
nichts anderes
und von 333 rate ich ebenfalls ab
massiv 585 ist erste Wahl
hohl 585 oder massiv 333 hat je spezifische Nachteile
hohl 333 ist einfach nur Schund

hohle Königskette nachts? keine hohle Kette sollte nachts angelassen sein, denn sie verbeulen bei Druck

ich finde die Frage nach dem Gewicht beim Kettenkauf nicht unnötig, denn hier zeigt sie ja deutlich, daß die Breiten/Dickenangabe nur die halbe Wahrheit ist


Würden Sie mir die spezifischen Nachteile bei 333 im Vergleich zu 585 nennen?

Zudem würde ich gerne wissen welches Gewicht bei einer 50cm langen und 2mm breiten Kette empfehlenswert ist.
Tilo
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 27226
Dabei seit: 09 / 2006

Tilo

 ·  #5
bei 585 würde ich bei 50cm um 14g erwarten bei einer massiven Königskette
(ich habe das umgerechnet aus den gewichten von 1,8 und 2,5. Gewicht von 2mm massiv fand ich gerade nicht, sowohl die Umrechnung der dicke als auch der dünnen ergab 14g. geringe Abweichungen nach unten sind denkbar. größere deuten auf hohl und damit knitteranfällig)

333/375 hat nur im Laden schöne farbe
wenn die Vergoldung ab ist, ist das eher messingblaß oder rötlich
und es läuft an
und es kann bei aggressivem Schweiß und/oder Parfüm bröseln wie Keks (Kein Scherz!)
Chris90
 
Avatar
 

Chris90

 ·  #6
Zitat geschrieben von Tilo

bei 585 würde ich bei 50cm um 14g erwarten bei einer massiven Königskette
(ich habe das umgerechnet aus den gewichten von 1,8 und 2,5. Gewicht von 2mm massiv fand ich gerade nicht, sowohl die Umrechnung der dicke als auch der dünnen ergab 14g. geringe Abweichungen nach unten sind denkbar. größere deuten auf hohl und damit knitteranfällig)

Erst einmal vielen Dank für Ihren Rat und Ihre Erfahrung. Eine letzte Frage mit welch einen Preis sollte ich rechnen bei wie gesagt 50cm Länge und Breite 2 bis 2,5mm 585.
333/375 hat nur im Laden schöne farbe
wenn die Vergoldung ab ist, ist das eher messingblaß oder rötlich
und es läuft an
und es kann bei aggressivem Schweiß und/oder Parfüm bröseln wie Keks (Kein Scherz!)
Tilo
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 27226
Dabei seit: 09 / 2006

Tilo

 ·  #7
die Preis/g-Range steht schon im Eröffnungsbeitrag
wobei die 65/g nur bei zu früheren Goldpreisen ausgepreister Lagerware gelten oder bei Gebrauchtwiederverkauf
aktuell neu beschaffte Ware ist eher bei über 100/g zu sehen
Heinrich Butschal
Moderator
Avatar
Beiträge: 31906
Dabei seit: 07 / 2005

Heinrich Butschal

 ·  #8
Schmuck sollte man nicht nur zum Schlafen ablegen, sondern auch ab und zu waschen. Ketten hohl herzustellen ist teurer per Gramm, aber dafür sehen sie nach mehr aus und gehen schneller kaputt.

8 Karat Gold hat keine schöne Farbe (ausser wenn sie neu ist) und ist korrosionsanfällig.

Wenn man also nur ein kleines Budget hat und groß rauskommen will, auch wenn nur für kurze Zeit, dann ist 8 Karat hohl die ideale Wahl. Wenn man sein vorhandenes Geld gut anlegen will, dann ist 14 Kt oder 18 Kt ab 1500 Euro aufwärts die bessere Wahl.
Chris90
 
Avatar
 

Chris90

 ·  #9
Zitat geschrieben von Tilo

die Preis/g-Range steht schon im Eröffnungsbeitrag
wobei die 65/g nur bei zu früheren Goldpreisen ausgepreister Lagerware gelten oder bei Gebrauchtwiederverkauf
aktuell neu beschaffte Ware ist eher bei über 100/g zu sehen


Vielen Dank für Ihre Hilfe😊
Berlingruss
 
Avatar
 

Berlingruss

 ·  #10
Wo kauft Ihr Eure Goldketten?
100 Euro das Gramm für 585 - das ist ja total Verrückt...Sorry.

Ich war letzte Woche in Berlin bei einem Juwelier kein Internet.
Habe nach eine Königskette um ca.100 Gramm gefragt.
Genommen habe ich dann eine 126 Gramm Königskette in 585er und 75cm Länge für 5670 Euro das macht pro Gramm genau 45 Euro.
Die Kette war selbstverständlich neu und ungetragen. ;-)


pontikaki2310
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 6087
Dabei seit: 08 / 2012

pontikaki2310

 ·  #11
Tja.... :-|
Heinrich Butschal
Moderator
Avatar
Beiträge: 31906
Dabei seit: 07 / 2005

Heinrich Butschal

 ·  #12
Tilo
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 27226
Dabei seit: 09 / 2006

Tilo

 ·  #13
Heinrich! er hat beim freundlichen Türken eine 585er Kette zum hierzulande üblichen Großhandelspreis gekauft
bzw. sogar darunter, denn man bekommt sie derzeit bei deutschen Großhändlern nichtmal zu dem Preis, der dort der EndkundenVK gewesen sein soll

wäre schon wirklich sehr sehr günstig, falls alles korrekt abgelaufen ist, also auch Mehrwertsteuer abgeführt wird
also falls......
Heinrich Butschal
Moderator
Avatar
Beiträge: 31906
Dabei seit: 07 / 2005

Heinrich Butschal

 ·  #14
Ops 45 Euro per Gramm bei 585? Das habe ich überlesen. Da bleibt nach Abzug der MwSt nur noch 64.60 für das Gramm Feingold übrig. Dafür kann man das gerade mal legieren, geschweige denn Draht machen und eine Kette draus machen. Bei der Agosi kostet das Gramm Gold legiert derzeit zwischen 61 und 63 Euro per Gramm fein + MwSt.
Sparkle
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 3775
Dabei seit: 11 / 2010

Sparkle

 ·  #15
Bei dem Preis ist die Kette gerade mal gaaaanz knapp Materialwert zum Einkaufspreis, mal ganz grob überschlagen. Da hat der Verkäufer nix für die Herstellungskosten, seinen Betriebsablauf und dessen Kosten, Personal, Ladenmiete und sonstige Kosten an Sozialversicherungen und keinen einzigen Cent Gewinn gemacht um davon zu leben, geschweige denn weitere Material,-und Rohstoffeinkäufe finanzieren zu können. Sehr bizzarr!!!!
  • 1
  • 2
Aus unserem Shop


Empfohlen von Kathrin
Schmuck
Uhren
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0