Über 200.000 Nutzerbeiträge
Schnelle Hilfe bei Fragen
Erfahrungsaustausch
Du befindest Dich im Benutzerbereich unseres Forums.

Ein Ring voll falscher Brillanten

 
PostRank 9 / 11
Avatar
Beiträge: 478
Dabei seit: 02 / 2005
 ·  #1
Gerade gelesen in der Sueddeutschen
Ein Ring voll falscher Brillanten.
Brillanten sollten es schon sein, nicht nur Diamanten. Darauf legte ein Mann, der seiner Frau in München einen Ring kaufte, besonderen Wert. In einem Laden für den An- und Verkauf von Gold wurde der Münchner im Mai vergangenen Jahres schließlich fündig. Zum Preis von 650 Euro erwarb er einen gebrauchten Gelbgoldring: 750 Karat Gold, mit einem Saphir und 31 Brillanten. Um sicherzugehen, ließ sich der Ehemann von dem Händler vor dem Kauf ein Schmuckpass-Zertifikat ausstellen. Darin wurde ihm bestätigt, dass es sich bei den glitzernden Steinchen, die den Saphir umgeben, auch tatsächlich um Brillanten handelt. Doch etwas später dann kam die Enttäuschung.
https://www.sueddeutsche.de/mu…-1.4575383
Moderator
Avatar
Beiträge: 26274
Dabei seit: 07 / 2005
 ·  #2
Ich finde das Urteil gerechtfertigt und die spezielle emotionale Begründung des Klägers mit den "Brillis" hätte es auch gar nicht gebraucht, denke ich.

Hat der Verkäufer halt Pech gehabt, so etwas kann passieren, wenn man nicht aufpasst bei der Beschreibung. Ich hätte mich nur nicht so gewehrt, sondern gleich angenommen. Jetzt kosten die Anwälte und das Gericht mehr als der Ring.
PostRank 9 / 11
Avatar
Beiträge: 478
Dabei seit: 02 / 2005
 ·  #3
Versteh ich auch nicht, warum der Verkäufer nicht einfach
den Ring zurückgenommen hat und Ende. Wenn jetzt
sein Name auch noch die Runde macht hat er zu den
Gerichtskosten auch noch den Rufschaden.
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 2239
Dabei seit: 08 / 2012
 ·  #4
Aus unserem Shop


Empfohlen von Kathrin
Schmuck
Uhren

Anfertigungen
Im Forum aktive Goldschmiede:

  • •   Mhorgaine
  • •   Sparkle
  • •   tatze-1
  • •   Tilo
  • •   Ulrich Wehpke
  • •   Yvonne Sterly
  • Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0