Über 200.000 Nutzerbeiträge
Schnelle Hilfe bei Fragen
Erfahrungsaustausch
Du befindest Dich im Benutzerbereich unseres Forums.

Hammerschlag auf Ringen

 
  • 1
  • 2
TSE
 
Avatar
 

TSE

 ·  #1
Hallo Zusammen,

Ich beschäftige mich gerade mit der Frage wie man eine Hammerschlag-Oberfläche auf Ringen (Silber) hinbekommt.
Wenn ich einen Rohling auf einen Ringriegel aufziehe und mit dem Hammer draufdresche dann wird der Ring ja größer, die Endgröße dürfte sich schwer bestimmen lassen?
Oder ist es besser ein 2mm Blech zu nehmen, im Querschnitt oval zu feilen, zu schlagen und mit dem vorstrukturierten Blech den Ring zu Biegen? Den Übergang dann nachbearbeiten.
Eine Walze zur Strukturierung ist leider nicht vorhanden...

Gruß
TSE
Moderator
Avatar
Beiträge: 26451
Dabei seit: 07 / 2005
 ·  #2
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 14144
Dabei seit: 01 / 2009
 ·  #3
Warum einfach, wenn's umständlich auch geht.

Von vornherein einen kleineren Ringrohling nehmen und auf richtige Größe schmieden. Dann hat man automatisch den Hammerschlag drauf und in einem Aufwasch die richtige Größe.
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 13544
Dabei seit: 07 / 2011
 ·  #4
Genau so. 1000 fach in meinen Workshops bewährt.
TSE
 
Avatar
 

TSE

 ·  #5
Wie viel nummern schlägt man da auf?
17er ring mit 15/16 starten?
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 14144
Dabei seit: 01 / 2009
 ·  #6
Für nen Ring mit 53,5 Endmaß nimmst du einen Ring, der ca. 51 hat. Das sollte ausreichen. Der Weg um den Ring ist ja nicht sooo lang.
Moderator
Avatar
Beiträge: 2964
Dabei seit: 06 / 2010
 ·  #7
Moderator
Avatar
Beiträge: 26451
Dabei seit: 07 / 2005
 ·  #8
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 13544
Dabei seit: 07 / 2011
 ·  #9
Geht gelegentlich aus folgendem Grund schief:
Teilnehmerin: Der Ring ist zu groß.
Ich: Warum hast du nicht aufgehört zu hämmern, als er gepasst hat?
Teilnehmerin: Ach, es hat doch gerade so viel Spass gemacht.

Nicht nur 1x.
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 14144
Dabei seit: 01 / 2009
 ·  #10
TSE
 
Avatar
 

TSE

 ·  #11
Danke für die Tips bisher.
Stauchen als kleiner Hobbyist... na ja
Das aufweiten durch das Schlagen ist erstaunlich schwer abzuschätzen.
Habe gerade an nem alten Ring getestet... 5% sind da ohne große Anstrengung drin.
Bin gespannt wieviele Rohlinge den Jordan runterschwimmen bis ich eine gleichmäßige Struktur einmal rum hinbekomme.

1:
Aufgefallen bei dem Test ist, dass ein "normaler" flacher Hammer eher ungeeignet ist. Ich Schätze das ich mich mal Richtung Treibhammer / Polierhammer (vgl Fischer 4022 4030) umsehen sollte. Vorschläge für Größe (Radius des Hammer Kopfs) und Gewicht für ein eher feines Hammerschlagmusser?

2:
Glüht ihr den Ring regelmäßig aus oder nur zu Beginn einmal?

3:
Ringriegel. Soll ich lieber an einem etwas kleineren Riegel schlagen oder sollte der Ring streng sitzen wenn ich mit den Hammer dranngehe?

Gruß
TSE
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 13544
Dabei seit: 07 / 2011
 ·  #12
Zitat geschrieben von Guestuser

Danke für die Tips bisher.
Stauchen als kleiner Hobbyist... na ja
Das aufweiten durch das Schlagen ist erstaunlich schwer abzuschätzen.
Habe gerade an nem alten Ring getestet... 5% sind da ohne große Anstrengung drin.
Bin gespannt wieviele Rohlinge den Jordan runterschwimmen bis ich eine gleichmäßige Struktur einmal rum hinbekomme.

1:
Aufgefallen bei dem Test ist, dass ein "normaler" flacher Hammer eher ungeeignet ist. Ich Schätze das ich mich mal Richtung Treibhammer / Polierhammer (vgl Fischer 4022 4030) umsehen sollte. Vorschläge für Größe (Radius des Hammer Kopfs) und Gewicht für ein eher feines Hammerschlagmusser?
'Wir nehmen gerne die Kugelseite des Ziselierhammers, aber jegliche Wölbung ist in Ordnung
Zitat geschrieben von Guestuser

2:
Glüht ihr den Ring regelmäßig aus oder nur zu Beginn einmal?
Wir schleifen die Ringe vorher fein und glühen nicht mehr aus um kein Blausilber zu erzeugen. Anschließend polieren wir von Hand.
Zitat geschrieben von Guestuser

3:
Ringriegel. Soll ich lieber an einem etwas kleineren Riegel schlagen oder sollte der Ring streng sitzen wenn ich mit den Hammer dranngehe?

Gruß
TSE
Normal, also passend.
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 14144
Dabei seit: 01 / 2009
 ·  #13
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 13544
Dabei seit: 07 / 2011
 ·  #14
Ja, Anke, du musst dein Werkzeug auch nicht ständig umeinander schleppen. Mit dem Ziselierhammer habe ich 2 in 1 auch zum Stempeln.
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 14144
Dabei seit: 01 / 2009
 ·  #15
  • 1
  • 2
Aus unserem Shop


Empfohlen von Kathrin
Schmuck
Uhren

Anfertigungen
Im Forum aktive Goldschmiede:

  • •   Mhorgaine
  • •   Sparkle
  • •   tatze-1
  • •   Tilo
  • •   Ulrich Wehpke
  • •   Yvonne Sterly
  • Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0