Über 200.000 Nutzerbeiträge
Schnelle Hilfe bei Fragen
Erfahrungsaustausch
Du befindest Dich im Benutzerbereich unseres Forums.

Evtl. Wert einer 30 Jahre zurückliegenden Erbschaft

 
9193
 
Avatar
 

9193

 ·  #1
Moin, Ring und Anhänger aus einer 30 Jahre zurückliegenden Erbschaft. Ein Juvelier hat mir vor vielen Jahren bestätigt, daß es Diamanten seien. Was könnten sie Wert sein?
Anhänge an diesem Beitrag
Evtl. Wert einer 30 Jahre zurückliegenden Erbschaft
Moderator
Avatar
Beiträge: 2881
Dabei seit: 06 / 2010
 ·  #2
9193
 
Avatar
 

9193

 ·  #3
Das werde ich nachher tun und auch noch neue Bilder machen. Danke.
91 93
 
Avatar
 

91 93

 ·  #4
Der Ring und Anhänger sind von meiner Großmutter. Bei einem Juvelier in Deutschland erworben (ca. 1950).Einen Ring habe ich vor ca. 20Jahren zu einem Anhänger umarbeiten lassen. Der Ring ist 585 er Gelbgold, der Anhänger nur Silber. Der Diamant des Rings hat die Größe, Länge 7mm,Breite 5,5mm. Es sind noch 6 weitere, kleine Diamanten eingearbeitet. Ca. 2mm.Der Diamant des Anhängers hat die Größe, Länge 8mm,Breite 5,5mm. Ohne Fassung. Da ich den Schmuck nicht trage, würde ich ihn gern verkaufen.
Anhänge an diesem Beitrag
Evtl. Wert einer 30 Jahre zurückliegenden Erbschaft
Evtl. Wert einer 30 Jahre zurückliegenden Erbschaft
Evtl. Wert einer 30 Jahre zurückliegenden Erbschaft
Evtl. Wert einer 30 Jahre zurückliegenden Erbschaft
Evtl. Wert einer 30 Jahre zurückliegenden Erbschaft
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 13227
Dabei seit: 07 / 2011
 ·  #5
Siehste mal wie wichtig schon mal die Story ist. Bei einem so großen Stein in Silberfassung würde niemand einen Diamanten vermuten. Ich hätte es auch für Weißgold gehalten, 1998 war Gold noch sehr erschwinglich. Zum Wert der Tropfen, der hier ausschlaggebend ist sagen die Spezialisten noch was. Einen "Schmuckpass" oder ähnliches hast du nicht mit vererbt bekommen?
9193
 
Avatar
 

9193

 ·  #6
Nein, einen Schmuck Pass habe ich leider nicht.Der Schmuck fand viele Jahre keine Beachtung und ich habe mich nun entschlossen, ihn zu verkaufen. Ich bin sehr unwissend und sehr gespannt. LG
Anhänge an diesem Beitrag
Evtl. Wert einer 30 Jahre zurückliegenden Erbschaft
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 2429
Dabei seit: 04 / 2014
 ·  #7
Hallo 9193,

auch mit diesen Angaben kann man seriös leider keinen Wert bestimmen.

Vielleicht hast Du schon einmal von den sog. "4C" gehört. Diese stehen im englischen für Carat (Karat), Color (Farbe), Clarity (Reinheit) und Cut (Schliff). Sie machen einen wichtigen Teil (längst nicht alle) der Qualität eines geschliffenen Diamanten aus. Wenn man diese Angaben hat, kann man damit eine grobe Aussage zum Wert treffen.

Mit deiner Angabe der Maße könnte man zwar eine ganz grobe Berechnung des Gewichts (Karat) vornehmen, dies alleine reicht jedoch bei weitem nicht aus, um hier eine Aussage zum Wert treffen zu können, denn die anderen Angaben sind mindestens genauso wichtig, wie das Gewicht (in der Summe sogar noch wichtiger).

Das beste wäre, wenn Du die Steine einem Diamantengutachter vorlegst. Er kann dir sagen, ob sich z.B. die Erstellung eines Gutachtens lohnt (fast immer holt man die Kosten dafür mehr als wieder rein, weil der Stein schneller und zu höherem Preis zu verkaufen ist als ohne) oder nicht.

Wir sind in Berlin. Ich fertige Gutachten an und wir kaufen - wenn es passt - auch direkt an.

Edit: auf den (leider durchgängig unscharfen Aufnahmen) sehen die beiden Steine nach einem für heutige Verhältnisse recht "bauchig/breit" geschliffenen Tropfen aus, ein alter, nicht ganz so sehr gefragter Schliff. Ob sich ein Umschliff lohnt oder nicht, müsste man sehen.
Moderator
Avatar
Beiträge: 25976
Dabei seit: 07 / 2005
 ·  #8
Bei den Maßen werden die Diamanttropfen je zwischen 3/4 und unter einem Karat Gewicht haben. In einer Silberfassung wird ein Diamant dem Wert nicht gerecht, daher würde ich den Stein in der Börse lose anbieten oder mit dem Angebot die Fassung gegen eine Platinfassung auszutauschen. Der Ring wirkt auf mich wenig authentisch, eher wie eine Notlösung, wie verwende ich die vorhandenen Steine ohne allzuviel Aufwand. Das war populär nach dem zweiten Weltkrieg und führte auch den besser bekannten Gemüseringen. Da würde ich zum Gold und den kleinen Steinen ein Ankaufsangebot machen und den Tropfendiamanten auch in der Schmuckbörse anbieten.

Aber, bevor man dazu schreitet wäre zu überlegen ob man nicht aus den Steinen ein Schmuckstück anfertigt, dass wirklich schön ist und die Chance hat von der Eigentümerin gerne getragen zu werden.
9193
 
Avatar
 

9193

 ·  #9
Vielen Dank Herr Butschal, ich werde mir Gedanken machen, was ich gerne möchte!
Aus unserem Shop


Empfohlen von Kathrin
Schmuck
Uhren

Anfertigungen
Im Forum aktive Goldschmiede:

  • •   Mhorgaine
  • •   Sparkle
  • •   tatze-1
  • •   Tilo
  • •   Ulrich Wehpke
  • •   Yvonne Sterly
  • Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0