Über 200.000 Nutzerbeiträge
Schnelle Hilfe bei Fragen
Erfahrungsaustausch
Du befindest Dich im Benutzerbereich unseres Forums.

Echtheit einer Perlenkette feststellen

 
HeikeAlb
 
Avatar
 

21.01.2019 - 14:23 Uhr

 ·  #1
Hallo zusammen,
kann mir bitte jemand sagen wo ich die Echtheit dieser Perlenkette prüfen lassen und falls sie echt ist, den Wert beziffern lassen kann.

Oder was Ihr dazu sagt.

Die Perlen sehen so aus als würde von innen aus, rosa leuchten 🤔
Sie ist gestempelt am Verschluss mit 585 und hat auf beiden Seiten vom Verschluss 4 kleine blaue Steine.
Insgesamt sind es 114 Perlen.
Liebe Grüße Heike
Anhänge an diesem Beitrag
Dateiname: IMG_20190121_140123.jpg
Downloads: 257
Dateiname: IMG_20190121_140136.jpg
Downloads: 255
Dateiname: IMG_20190121_135935.jpg
Downloads: 253
Dateiname: IMG_20190121_135943.jpg
Downloads: 259
-Anka-
 
Avatar
 

21.01.2019 - 14:51 Uhr

 ·  #2
Hallo HeikeAlb,

eine Perlkette kann man grob selber auf Echtheit prüfen, indem man mit einer Perle über die Zähne rubbelt. Plastik würde quietschen😮
Der Bügel des Verschlusses schaut auf einer Seite nach Kupfer aus, und könnte dürch den Stempel eine Fälschung sein (ist Strafbar!).

Ich empfehle Dir, zu einer Goldschmiede in Deiner Nähe die Perlkette auf Echtheit und Qualität prüfen zu lassen.

Viele Grüße
-Anka-
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 1345
Dabei seit: 08 / 2012

21.01.2019 - 15:08 Uhr

 ·  #3
Zitat geschrieben von -Anka-

Hallo HeikeAlb,
Der Bügel des Verschlusses schaut auf einer Seite nach Kupfer aus,
Viele Grüße
-Anka-


Nöö Anka, das ist kein Kupfer, das passiert immer dann, wenn man beim
fotografieren nahe an polierte, reflektierende Schmuckteile kommt, da
wird einfach nur die Haut/Hand/Wange o.Ä. abgebildet.
-Anka-
 
Avatar
 

21.01.2019 - 15:21 Uhr

 ·  #4
Zitat geschrieben von -Anka-

Hallo HeikeAlb,
durch den Stempel eine Fälschung sein (ist Strafbar!).



Wenn unedle Metalle bzw. Modeschmuck mit einem Feingehaltssstempel versehen sind, macht der Verkäufer sich strafbar
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 12425
Dabei seit: 01 / 2009

21.01.2019 - 15:32 Uhr

 ·  #5
Zitat geschrieben von -Anka-

Wenn unedle Metalle bzw. Modeschmuck mit einem Feingehaltssstempel versehen sind, macht der Verkäufer sich strafbar

da macht sich in erster Linie erst mal der Hersteller strafbar. Der In-Verkehr-Bringer ist dann sein Erfüllungsgehilfe. Darum steht ein Goldschmiedemeister mit seinem Titel auch erstmal für die Richtigkeit seiner Angaben (z.B. der Stempelung) gerade bzw. auch für das Verbocken seiner Angestellten.

Aber mal davon abgesehen, die Kette auf weißem Schreibmaschinenpapier fotografiert hätte mehr Aussagekraft, was eine Beurteilung betrifft. Derartige Schließen kenne ich aus Weißgold, das rhodiniert wurde.
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 18846
Dabei seit: 09 / 2006

21.01.2019 - 15:35 Uhr

 ·  #6
_Anka_, jaaa
aber was hat das hier mit dem Thema zu tun?
genau, nichts, wie an dem anderen Foto des Bügels zu sehen ist ;-)
und das hat Marion dir erklärt

zur Kette: dürfte ganz klar echt sein (also Perlen und Goldschließe mit den blauen Saphiren)
was aber irrelevant ist, da der Gebrauchtmarkt für solche Ketten ganz ganz mies ist

ebaywert: denke 30 fürs Gold und 20 für die Perlen
-Anka-
 
Avatar
 

21.01.2019 - 16:49 Uhr

 ·  #7
Zitat geschrieben von Guestuser



Die Perlen sehen so aus als würde von innen aus, rosa leuchten



Deine Beobachtung lässt auch auf Plastikkugeln schließen. Eine echte Perle ist nie durchscheinend; der Glanz einer echten Perle kommt von der äußeren Schicht der Perle, dem sogenannten"Lüster".

LG
-Anka-
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 18846
Dabei seit: 09 / 2006

21.01.2019 - 17:06 Uhr

 ·  #8
kuck dir doch mal die Fotos an
siehst du da Plastikperlen?
also ich nicht
ich seh da Akoya mit Goldverschluß
-Anka-
 
Avatar
 

21.01.2019 - 17:45 Uhr

 ·  #9
@Tilo
Über Fotos und Fernexpertisen haben wir uns schon unterhalten.
Ich lege keinen großen Wet auf Fernausschlachtung.

Wer mich schief anmachen will, soll es über PN versuchen.


In diesem Sinne,
mit freundlichen Grüßen
-Anka-
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 1345
Dabei seit: 08 / 2012

21.01.2019 - 18:13 Uhr

 ·  #10
Äähm Anka, ich hab nicht das Gefühl, daß dich jemand - auch Tilo nicht -
schief anmachen will. Gibt's auch keinen Grund zu. Nur solltest du dir die -
in diesem Falle sogar ziemlich aussagekräftigen - Fotos x in der maximalen
Vergrößerung anschauen, da kann man auch mit geringerer Erfahrung sehen,
daß es sich um ein Naturprodukt und nicht um Plastik-Kugeln handelt.
Die ganze Verarbeitung, die zarten Lüster- und Farb-unterschiede - alles
sieht eindeutig nach Akoya-Perlen aus.
Wenn Laien Schmuck oder Steine beschreiben und dann zu so etwas ausholen wie:
"ein rosa Leuchten von Innen heraus" dann zeigt das nur, daß sie etwas von
der Faszination spüren. Das hat nichts mit fachlicher Beschreibung zu tun.

Und bitte erläutere doch noch, was du unter Fernausschlachtung verstehst.
-Anka-
 
Avatar
 

21.01.2019 - 18:36 Uhr

 ·  #11
🙃 Sag ich doch...Quietscht 😆
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 1989
Dabei seit: 06 / 2010

21.01.2019 - 18:52 Uhr

 ·  #12
Bitte sei so freundlich und schreibe noch den Durchmesser der Perlen, die Gesamtlänge des Colliers und den Gesamtzustand Deiner Meinung nach.
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 18846
Dabei seit: 09 / 2006

21.01.2019 - 19:02 Uhr

 ·  #13
wie soll Heike denn als Laie ohne jeglichen Vergleich den Gesamtzustand beurteilen?
du kennst dich doch aus und siehst die Fotos, auf denen erkennbar ist, daß bei manchen Perlen der Lüster schön ist und bei manchen etwas weniger
die Knoten sind sauber und verschleißbedingt ausgehangen/gelängt ist die Kette nicht
HeikeAlb
 
Avatar
 

21.01.2019 - 21:30 Uhr

 ·  #14
Hallo nochmal,
lieben Dank für Eure Informationen 🙏
Da mein Mann diese Kette in einer Garagenauflösung erhalten hat und diese behalten durfte! (Ganz offiziell)
hätten wir die Kette evt. bei gutem Erlös verkauft.
Doch so, behalte ich sie lieber selbst, denn hässlich ist was anderes und einmal habe ich sie zumindest schon Mal gern getragen 😄👍

Doch um die offenen Fragen zu beantworten...

Die Gesamtlänge beträgt inkl. Verschluss 95 cm,

Die einzelnen Perlen haben eine ca. Größe von 6-7 mm (mit dem Zollstock 🙈 gemessen, aus Ermangelung einer Schiebleere)

Ganz lieben Dank nochmals für Eure Hilfe 🙏
Liebe Grüße Heike
Anhänge an diesem Beitrag
Dateiname: 15481023202532454744 … 5033.jpg
Downloads: 127
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 18846
Dabei seit: 09 / 2006

21.01.2019 - 21:37 Uhr

 ·  #15
das ist eine sehr gute Entscheidung
eigentlich empfehlen wir das auch meist
ist in diesem Thread irgendwie untergegangen

bei der Länge könnte der Verschluß sogar ersatzlos entfernt werden, indem die losen Enden mit einem dünnen Perfaden (der eine ganz zarte Nadel integriert hat) zusammengeknotet werden
könnte aber sein, daß dazu je Ende 2 oder 3 Perlen entnommen werden müssen

aber geht natürlich am einfachsten so wie es ist
  • 1
  • 2
  • Seite 1 von 2

Anfertigungen
Im Forum aktive Goldschmiede:

  • •   Mhorgaine
  • •   Sparkle
  • •   tatze-1
  • •   Tilo
  • •   Ulrich Wehpke
  • •   Yvonne Sterly
  • Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0