Über 200.000 Nutzerbeiträge
Schnelle Hilfe bei Fragen
Erfahrungsaustausch
Du befindest Dich im Benutzerbereich unseres Forums.

Frage zu Münzen - bin ich hier richtig?

 
PostRank 10 / 11
Avatar
Beiträge: 792
Dabei seit: 10 / 2016
 ·  #1
Ich weiss nicht, ob das hier der richtige Thread ist - hab aber nichts besseres gefunden....

Ich habe 3 Fragen und stelle sie jetzt einfach mal hier:

1. ich habe Goldduktaten (1x vierfach, 2 einfache), die seit Jahrzehnten herumliegen - ratet ihr mir, sie gleich zu verkaufen oder soll ich sie aufbewahren, um sie später mal zu verarbeiten?

2. ist es richtig, dass die österreichischen 10 Schilling-Münzen aus Silber sind? ) welches - 925?

3. habe ich diese Münze in meinem Fundus - ich gehe davon aus, dass sie aus Silber ist? Sie hat einen Durchmesser von 3,5 cm und wiegt 15g. Ratet ihr mir, sie einzuschmelzen und zu verarbeiten?

Danke schon mal
Anhänge an diesem Beitrag
IMG_5152[1].JPG
Titel: IMG_5152[1].JPG
IMG_5153[1].JPG
Titel: IMG_5153[1].JPG
Schmuck & Uhren kaufen
Avatar
Tipp:
Du kannst Geld damit verdienen, wenn du Produkte aus unserem Shop weiterempfiehlst. Neugierig? - Dann informiere dich jetzt!
 
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 3668
Dabei seit: 11 / 2010
 ·  #2
Zu 1. kann ich Dir antworten: Ich würde sie aufheben falls Du mal mit Gold arbeiten willst. Dafür kannst Du sie auch direkt verwenden, als Beispiel: indem Du sie weichglühst und mit einem Papier mit Struktur durch die Walze schickst. Dieses hübsche Blech kannst Du z.B. gut auf Silberflächen auflöten - als Akzent oder Oberflächengestaltung/Farbkontrast hernehmen. Da hast Du keinen Schmelzverlust und musst nicht umlegieren. Verschnittreste kannst Du zu Kügelchen schmelzen und ebenfalls auflöten. Wenn Du soweit bist, was die Löttechnik angeht.
Das wäre eine Idee, habe ich auch schon so gemacht. Hier auf einem Anhänger:
Anhänge an diesem Beitrag
k-bilder-quadrat-schmuckanhaenger.jpg
Titel: k-bilder-quadrat-schmuckanhaenger.jpg
PostRank 10 / 11
Avatar
Beiträge: 792
Dabei seit: 10 / 2016
 ·  #3
Danke, das gefällt mir sehr!
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 3668
Dabei seit: 11 / 2010
 ·  #4
Danke für die Blumen!
Mit Silbermünzen kenne ich mich nicht aus, Tante google weiß vielleicht was dazu wegen Feingehalten, ich habe leider keine Zeit zum googeln. Viel Glück!

edit: die 4 Dukatmünze habe ich selbst mal gegoogelt, die haben m. W. nach 986/- Teile Feingold. Prüfe das anhand der geprägten Schriftangaben, da müsste was zu finden sein wegen der silbernen auch....
PostRank 10 / 11
Avatar
Beiträge: 792
Dabei seit: 10 / 2016
 ·  #5
macht nichts, das hat Zeit ....werde googeln und vielleicht kommt ja hier auch noch eine Antwort

LG
PostRank 2 / 11
Avatar
Beiträge: 20
Dabei seit: 08 / 2016
 ·  #6
10 Schilling Österreich
Silber in den Jahrgängen 1957 - 1973 -
danach 1974 bis 1989 Kupfer Nickellegierung
Feingehalt Silber 640/000 fein, Gewicht 7,5 g Dm 26mm,
Schnelle Diagnosemöglichkeit =
Avers für Silber = Frauenkopf mit Kopfschmuck aus der Wachau = Regionale Tracht = Wachauerin
Revers für Silber = Dreieckiges Wappen
Avers für Kupfer Nickel = Frauenkopf mit Kopfschmuck aus der Wachau = Regionale Tracht = Wachauerin
Revers für Kupfer Nickel = Bundesadler

Anzumerken wäre - einige Jahrgänge erzielen am Sammlermarkt höhere Werte als die jeweilige Materialeinlöse
lg UHGO
PostRank 10 / 11
Avatar
Beiträge: 792
Dabei seit: 10 / 2016
 ·  #7
Dankeschön! Eine davon ist also eine Silbermünze von 1973 - die anderen Beiden neuer...

Inzwischen habe ich auch ergoogelt, dass die Papstmünze versilbert ist. Hab gar nicht an die Möglichkeit gedacht :oops: - bin heute wohl etwas durch den Wind....
PostRank 2 / 11
Avatar
Beiträge: 20
Dabei seit: 08 / 2016
 ·  #8
Hallo
Bekomme das folgende bitte nicht in die falsche Kehle - es soll nicht belehrend sondern informativ sein,
ABER bei der Papstprägung handelt es sich um keine Münze.....
Münzen tragen überwiegend eine Nominale = de facto eine Kaufkraftbezeichnung in Ziffer 1,2,5,10 zuzügl. eine Währungsbezeichnung z.B. Dollar, oder Buchstabenbezeichnungen = z. B. Dukaten auf der Prägung
das was hier vorliegt ist eine Gedenkprägung bzw. eine Medaille
lg
UHGO
PostRank 10 / 11
Avatar
Beiträge: 792
Dabei seit: 10 / 2016
 ·  #9
Danke- ich hab da kein Problem damit, im Gegenteil! Ich bin ja hier, um Informationen zu bekommen - so hab ich wieder etwas gelernt....

Bisher war halt alles, was rund und aus Metall ist, eine Münze :-D
Aus unserem Shop


Empfohlen von Kathrin
Schmuck
Uhren

Anfertigungen
Im Forum aktive Goldschmiede:

  • •   Mhorgaine
  • •   Sparkle
  • •   tatze-1
  • •   Tilo
  • •   Yvonne Sterly
  • Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0