Trends & Marktforschung
Sie befinden sich im Benutzerbereich unseres Forums.

Schmuckquiz: was ist Negergeld?

 

Umfrage

Was ist Negergeld?
Schwarzgeld
 
11 (25.58%)
Bernstein
 
1 (2.33%)
Glasperlen
 
3 (6.98%)
Idar-Obersteiner Achate
 
3 (6.98%)
Lakritztaler
 
17 (39.53%)
Kaurischnecken
 
5 (11.63%)
... interessante Frage ....
 
3 (6.98%)
 
0 (0%)
Stimmen insgesamt:43
steinfroilein
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 7539
Dabei seit: 11 / 2012

steinfroilein

 ·  #1
Jetzt wird es einfach und falsche Antworten gibt es keine. 😉

Was ist Negergeld?
Silberfrau
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 18824
Dabei seit: 07 / 2011

Silberfrau

 ·  #2
politically unkorrekt
...
 
Avatar
 

...

 ·  #3
Antwort 1.
Heinrich Butschal
Moderator
Avatar
Beiträge: 32313
Dabei seit: 07 / 2005

Heinrich Butschal

 ·  #4
Ziselierhammer
PostRank 10 / 11
Avatar
Beiträge: 738
Dabei seit: 10 / 2008

Ziselierhammer

 ·  #5
Den Begriff "Negergeld" gibt es schon ewig nicht mehr. Die Teile wurden doch in "Lakritztaler" umbenannt, oder in "Piratos"?
Genauso wie es keine "Negerküsse" und "Mohrenköpfe" mehr gibt sondern nur noch "Schaumküsse".
Die damals so unheimlich leckeren "Mohrenkopf-Brötchen" haben wir uns immer für 20 Pfennig auf dem Nachhauseweg von der Grundschule beim Bäcker gekauft,.....kennt heute leider auch kein Kind mehr.

MIt Senf gefüllte Schaumküsse oder auch Berliner sind hier immer fester Bestandteil der Kamelle am Rosenmontagszug.
Ulrich Wehpke
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 8090
Dabei seit: 08 / 2006

Ulrich Wehpke

 ·  #6
Ulrich Wehpke
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 8090
Dabei seit: 08 / 2006

Ulrich Wehpke

 ·  #7
Yvonne Sterly
PostRank 10 / 11
Avatar
Beiträge: 976
Dabei seit: 01 / 2013

Yvonne Sterly

 ·  #8
steinfroilein
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 7539
Dabei seit: 11 / 2012

steinfroilein

 ·  #9
Zitat geschrieben von Ulrich Wehpke
Die Frage oben ist nicht ganz korrekt gestellt
guckuck
Zitat geschrieben von steinfroilein
Jetzt wird es einfach und falsche Antworten gibt es keine! 😉
dada

Für Mehrfachantworten bitte im Thread die Meinung posten - oder ganz einfach: hinter den Zeilen lesen. :P 😉

Ihr seid alle schon so nahe dran, daß der Bernstein schon zu schmelzen beginnt. :mrgreen:


Na, wer hat recherchiert, gegoogelt oder gespickelt?
Yvonne Sterly
PostRank 10 / 11
Avatar
Beiträge: 976
Dabei seit: 01 / 2013

Yvonne Sterly

 ·  #10
steinfroilein
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 7539
Dabei seit: 11 / 2012

steinfroilein

 ·  #11
Zitat geschrieben von Yvonne Sterly
Aber vielleicht wollen ja noch ein paar abstimmen.
Wenn keine 12 Stimmen zusammenkommen, setze ich Euch allen die Faschingspistole auf die Brust und es gibt dann kein Quiz mehr von mir. :twisted:😉

Die "Einschaltquoten" sind hier im Quiz viel zu gering! Der Markus Lanz hat auch seine Probleme bei wetten daß.

Warten wir mal bis morgen. Vielleicht schau'n noch ein paar Schmugglerinteressierte rein, dann darfste das Geheimnis lüften. Oder die/der, die/der schneller ist ...
stoanarrischer uhu
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 4717
Dabei seit: 12 / 2010

stoanarrischer uhu

 ·  #12
Wenn ich mich recht erinnere, wurden vor sehr langer Zeit in den Schleifereien in I.-O. jede Menge von Achatscheibchen produziert, die in Afrika als Zahlungsmittel galten. die Schleifer nannten es Negergeld.
uhu
Ulrich Wehpke
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 8090
Dabei seit: 08 / 2006

Ulrich Wehpke

 ·  #13
Aha. Wünschst Du Dir etwa Einschaltquoten die sich bei 5 Mio einpendeln? Nicht schlecht Frau Specht! :)

Und nun sag mir nicht, dass die Ketten aus kleinen Porzellanschnecken das richtige Negergeld seien! Die haben zwar ursprünglich als Zahlungsmittel gedient, sind aber durch die Erzeugnisse des Weißen Mannes so schnell wie möglich ersetzt worden. Und statt echter Hundezähne in Brasilien, gab es dann welche aus Meißener Porzellan und als die Idarer Schleifer ihre minderwertigen Steine in Plättchen schnitten und das neue Geld nach Afrika brachten, war der Name Negergeld geboren. Die alten Porzellanschnecken wussten vermutlich noch nicht, dass ihre steinernen Verwandten eines Tages den Namen Negergeld tragen würden. Und als dann die Achate zu teuer wurden, kamen die Glasperlen. Und dann der Dollar :mrgreen:
steinfroilein
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 7539
Dabei seit: 11 / 2012

steinfroilein

 ·  #14
Alle hatten dieses Mal richtig abgestimmt. :super:

Negergeld ist sowohl eine alte Sammelbezeichnung für sogenanntes Primitivgeld wie Kaurigeld (Kaurischnecke: Monetaria moneta, Nigritarum moneta, Moneta nigretarum) und für andere außermünzliche Zahlungsmittel im afrikanischen und teils im asiatischen Raum.

Zahlungsmittel waren neben Idar-Obersteiner Achate auch Glasperlen aus der Gablonzer Industrie und Bernstein. Negergeld ist ebenfalls eine Bezeichnung für wertloses, Kleingeld und sogenanntem steuerneutralem Geld (Schwarzgeld).

Bis 1993 verkaufte Haribo seine Lakritztaler noch als Negertaler.

Negergeld war übrigens ein beliebtes Thema in den Schilderungen von Entdeckern, Reisenden und Schriftstellern und daher durchaus politically correct.

Interessant ist allerdings, daß allgemein Schmuck aus Deutschland, Holland, Böhmen, Ostpreußen etc., welcher nach Afrika exportiert wurde, als Negergeld bezeichnet wurde; dies hängt vermutlich auch mit der allgemeinen Begriffsbezeichnung für Primitivgeld (= traditionelles Zahlungsmittel bzw. Primärgeld) zusammen. Primitivgelder sind Tauschgelder wie Salzgeld, Kakaogeld, Teegeld, Muschelgeld, Paternostererbsen, Zahngeld, Hundegeld, Stoffgeld, Messergeld und um auch auf Schmuck in weitesten Sinne zurückzukommen: Schmuckgeld, Gerätegeld, Waffengeld, Larin, Hackgeld etc.
Silberfrau
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 18824
Dabei seit: 07 / 2011

Silberfrau

 ·  #15
Ich weiß noch eins Zigarettenstangengeld

Produkt Tipps

Aus unserem Shop


Empfohlen von Kathrin
Schmuck
Uhren
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0