Schmuck bewerten & schätzen
Sie befinden sich im Benutzerbereich unseres Forums.

Sand

 
Guestuser
 
Avatar
 

Guestuser

 ·  #1
Hallo zusammen! :-) Ich habe vor kurzem einen Goldring verkauft. Übergeblieben ist der Schmuckstein. Ein Diamant. Ich bin, was Steine angeht nicht sonderlich bewandert und hoffe auf eure Hilfe. :-) Also, es handelt sich, laut professionellen Angaben um einen sogenannten Halbkaräter, (ich hoffe das wird so geschrieben :-)) der ziemlich groß ist, aber wohl auch an einigen Stellen beschädigt zu sein scheint. Er ist geschliffen und stammt wie gesagt aus einem Ring. Kann mir jemand sagen, wo ich ohne Zertifikat wieviel dafür bekommen könnte? Von aussen sieht er wirklich schön aus und in einer Kette oder in einem Ring schlägt er sich bestimmt noch tapfer durch!
(siehe Fotos)

Liebste Grüße, Fiona
Anhänge an diesem Beitrag
Diamant2.jpg
Titel: Diamant2.jpg
Diamant.jpg
Titel: Diamant.jpg
Juwelfix
Mod-Teamleiter
Avatar
Beiträge: 6728
Dabei seit: 09 / 2007

Juwelfix

 ·  #2
Wenn der Stein beschädigt ist, steht zu vermuten, dass es vermutlich kein Diamant ist.
Das kannst du leicht mit einer Saphir-Nagelfeile testen. Einfach über die Oberfläche schleifen, wenn Kratzer entstehen, ist es kein Diamant.

Aber auch ein Diamant könnte natürlich einen Defekt, zum beispiel durch anschlagen, haben.
Ob sich ein nachschleifen dann lohnt, kann man aufgrund der schlechten Fotos leider nicht sagen.
Heinrich Butschal
Moderator
Avatar
Beiträge: 32022
Dabei seit: 07 / 2005

Heinrich Butschal

 ·  #3
Bei einem Halbkaräter lohnt sich das Nachschleifen meist nicht. Ausnahmen gibt es wenn er hervorragend in der Qualität ist und nur ein paar Facetten nach geschliffen werden müssen.
Wenn der Stein zu mir kommt, würde ich ihn untersuchen und ggfs. einen Vorschlag dazu machen.
Aus unserem Shop


Empfohlen von Kathrin
Schmuck
Uhren
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0