Du befindest Dich im Benutzerbereich unseres Forums.

Stellenangebot

 
Lampert Werktechnik GmbH
Benutzer
Avatar
Beiträge: 3
Dabei seit: 03 / 2010

Lampert Werktechnik GmbH

 ·  #1
Wir suchen zur Verstärkung unseres
PUK Support - Teams einen Goldschmied (m/w) für die technische Unterstützung unserer Kunden

Wenn Sie Spaß am Reisen haben, wenn Sie gerne mit anderen Menschen, auch aus fremden Kulturen kommunizieren, wenn Sie sehr gute Englisch Kenntnisse haben (gerne auch weitere Fremdsprachen) und nach Möglichkeit Erfahrung mit dem PUK besitzen, dann sind Sie genau der Richtige für uns.
Wir bieten eine interessante Aufgabe mit sehr flexiblen Arbeitszeiten. Auch eine Teilzeitbeschäftigung ist möglich. Ideal auch als Nebenjob

Wir freuen uns auf Ihre schriftliche Bewerbung an: service@lampert.info

Lampert Werktechnik GmbH - www.lampert.info
Guestuser
 
Avatar
 

Guestuser

 ·  #2
Komisch, ziemlich genau diese Idee hab ich vor ca. 1 Jahr einem Distributor angeboten.
Da wurde das angeblich abgelehnt.

Karlo
Ulrich Wehpke
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 8090
Dabei seit: 08 / 2006

Ulrich Wehpke

 ·  #3
Goldie
Administrator
Avatar
Beiträge: 4369
Dabei seit: 01 / 2005

Goldie

 ·  #4
Was soll dieser kommentar, ulli?
Es handelt sich um ein reales Stellenangebot. Und genau dafuer ist dieses unterfoum ja auch da. Wir stehen mit lampert in einem sehr guten Kontakt.

Nur weil solch eine Stelle vor einem Jahr noch nicht besetzt wurde heißt das doch nicht dass es sie jetzt nicht geben kann.

Ulli, ich weiß, dass du aus der Laser Fan-Ecke kommst. Bitte bedenke aber das mit Sicherheit nicht jeder einen Laser braucht um sein taeglich Arbeit bewaeltigen zu koennen. Der puk macht vieles moeglich und wird auch von Generation zu Generation weiterentwickelt - bei gleichbleibenden Preis. Ich bitte um fair Play. Dafuer, dass sich noch keiner der Laser Hersteller auf dieser Plattform engagiert hat, kann ich nichts 😉

@lampert: herzlich willkommen im Forum :)

Liebe Gruesse
Martin
Lampert Werktechnik GmbH
Benutzer
Avatar
Beiträge: 3
Dabei seit: 03 / 2010

Lampert Werktechnik GmbH

 ·  #5
Lieber Herr Whepke,

Sie haben sicher Recht mit Ihrer Meinung, dass der Beruf Goldschmied eine Berufung sein kann. Und erst Recht ist Ihre Aussage „Geht - nich - gips – nich“ auf Ihrer Hompage richtig.
Ganz in diesem Sinne freuen wir uns über ernst gemeinte Zuschriften von Goldschmieden bezüglich unseres Stellenangebotes.
Sollten Sie ein Problem mit unseren Produkten, mit unserer Firma oder mir selbst haben, stehe ich jederzeit sehr gerne für ein klärendes Gespräch zur Verfügung.

Vielen Dank
Harald Lampert
Ulrich Wehpke
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 8090
Dabei seit: 08 / 2006

Ulrich Wehpke

 ·  #6
Au au...

Na so war es nun auch wieder nicht gemeint. Es würde mich sogar ausgesprochen freuen, wenn die Stelle durch ein Forumsmitglied besetzt werden würde. Meine Äußerung ist eine Antwort auf Carlos Beitrag gewesen:

"Komisch, ziemlich genau diese Idee hab ich vor ca. 1 Jahr einem Distributor angeboten.
Da wurde das angeblich abgelehnt.

Karlo"

In diesem Zusammenhang macht meine Äußerung ja auch Sinn. Was weiß ich, was dieser Distributor Karlo erzählt hat? Bis zu Herrn Lamperts Erklärung bestand deshalb schon eine gewisse Diskrepanz für mich. Durch Herrn Lamperts Klarstellung, ist nun jede evtl. Frage bereits im Vorfeld beantwortet.

Ergänzend möchte ich hinzufügen, dass ich keinerlei Probleme mit Herrn Lamperts Erzeugnissen, erst recht nicht mit ihm selbst habe.

Im Gegenteil, ich habe bereits vor längerer Zeit Kai Schula gebeten, bei passender Gelegenheit, hier vor Ort mit einem Gerät zur Vorführung, bzw. zur Probe vorbei zu schauen, was dieser auch zugesagt hat. Es hat sich bislang nur noch keine Möglichkeit dazu ergeben. Es besteht für gewisse Anwendungen bei uns, nämlich u.U. durchaus die Möglichkeit ein derartiges Gerät bei uns sinnvoll einzusetzen. Aber das muss erst noch ausgetestet werden.

Wenn der Eindruck entstanden ist, dass ich ein Kritiker der PUK- Geräte bin, dann hängt das bestimmt damit zusammen, dass diese teilweise als regelrechte eierlegende Wollmilchsäue angepriesen werden. Insofern richteten sich meine Worte nicht gegen die Geräte, sondern gegen manche Empfehlungen oder Berichte.

Um ein Beispiel zu nennen: Es ist garantiert unwirtschaftlich mit einem derartigen Gerät lange Fugen verbinden, Ringe durch Aufschweißen von Material verstärken zu wollen, oder an mit leichtfließenden Loten verunreinigten Schmuckstücken haltbare und gut aussehende Verbindungen herstellen zu wollen. Sollen allerdings punktuelle Arbeiten vorgenommen werden, sind diese Geräte nach meinem Dafürhalten teilweise als ideal zu bezeichnen.

Ich hoffe, dass ich mit dieser Erklärung, meine Worte in "den richtigen Hals" leiten konnte.

Ähnliche Themen

Aus unserem Shop


Empfohlen von Kathrin
Schmuck
Uhren
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0