Goldschmiedeforum
Sie befinden sich im Benutzerbereich unseres Forums.

Frage zur Reinigung/Stein in meinem Silberring

 
Jessylou
 
Avatar
 

Jessylou

 ·  #1
Hallo Ihr Lieben!

Ich wollte heute endlich mal meinen Ring reinigen, und hatte ihn schon fast im Ultraschallreiniger, als meine Kollegin meinte: Wenn das ein Opal ist, darf der da auf keinen Fall rein!
Daher habe ich mich auf Google Suche begeben, und bin hier über das Forum gestolpert. Da ich davon ausgehe, dass es sich bei meinem Stein um einen Opal handelt, fällt das Ultraschallreinigen jetzt aus - aber ich weiß auch nicht, wie ich den Ring ansonsten sauber bekommen soll. Da er viel getragen wird ist er im Innenbereich ziemlich schwarz geworden (es handelt sich um einen 925er Silberring). Aber durch die Form komme ich mit nichts richtig an das Innere heran zum reinigen, weder mit Zahnbürste was ich hier schon gelesen hab noch mit Pfeiffenreiniger... hat mir vielleicht noch jemand eine Idee? Und könnte mir vielleicht in dem Zuge auch noch bestätigen, dass es ein Opal ist? Kann natürlich auch sein dass er vielleicht nicht echt ist? Hoffe man erkennt es auf den Fotos, er schillert schon sehr schön abhängig vom Licht, aber er ist mittlerweile um einiges matter geworden als er früher war. :)
Ich habe den Ring von meiner Oma vererbt bekommen, er ist aber noch nicht soo alt.

Liebe Grüße und vielen Dank im Voraus!

Jessy
Anhänge an diesem Beitrag
Frage zur Reinigung/Stein in meinem Silberring
Frage zur Reinigung/Stein in meinem Silberring
Frage zur Reinigung/Stein in meinem Silberring
Frage zur Reinigung/Stein in meinem Silberring
pontikaki2310
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 7714
Dabei seit: 08 / 2012

pontikaki2310

 ·  #2
Moin Jessy, ja, das ist ein hübsch gearbeiterter Silberring
aus jüngerer Produktion. Bei dem Opal handelt es sich um
eine Triplette - also ein dreischichtig aufgebauter Stein.
Zuunterst eine Trägerplatte, dann ne dünne Opalschicht,
und obendrauf - zum Schutz - eine Kuppel aus durchsichtigem
Glas/Kristall/Kunststoff oder Bergkristall.
Du könntest Deinen Ring in einem Silbertauchbad vom
dunklen Oxyd befreien, müßtst aber drauf achten, daß der
Stein nicht mit eintaucht.
Irgendwie sieht der Ring auf den Fotos so matt aus - haste
den x mit Vim gescheuert?
Vielleicht wär's besser den Ring zum reinigen & aufpolieren
zu 'nem Goldschmied zu bringen.
Tilo
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 29613
Dabei seit: 09 / 2006

Tilo

 ·  #3
Triplette könnte zwar ins Tauchbad, aber so richtig hell wird der Ring an den unzugänglichen Stellen dadurch nicht, denn nach der Tauchbadbehandlung ist noch eine Art Glättung erforderlich

sowas ist reinigungstechnisch katastrophal
niemand kommt da richtig rein

gründlich mnit Zahnbürste und spüliwasser schrubben ist aber schon ne gute Maßnahme
pontikaki2310
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 7714
Dabei seit: 08 / 2012

pontikaki2310

 ·  #4
Zitat geschrieben von Tilo

Triplette könnte zwar ins Tauchbad,


Grundsätzlich sah ich das wie Du, bis ich mal - allerdings bei
ner Krappenfassung - die Erfahrung machen mußte, daß
unmittelbar nach dem "Tauchgang" ein feiner heller Ring
ringsum erschien. Ich vermute, daß da etwas von der Lösung
in eine evtl. poröse Klebemasse eingedrungen ist, und dann
diesen Schaden hervorgerufen hat. Seitdem empfehle ich
es sicherheitshalber nich mehr.
Tilo
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 29613
Dabei seit: 09 / 2006

Tilo

 ·  #5
war das teil vorher in Wasser?
den effekt würde ich bei jeder Flüssigkeit erwarten, wenn die kleberschicht porös ist

Produkt Tipps

Aus unserem Shop


Empfohlen von Kathrin
Schmuck
Uhren
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0