Schmuck bewerten & schätzen
Sie befinden sich im Benutzerbereich unseres Forums.

Diamant Anhänger nach Kauf vom Händler

 
Schrödingers_Katze
Benutzer
Avatar
Beiträge: 2
Dabei seit: 10 / 2023

Schrödingers_Katze

 ·  #1
Hallo Forum,

ich habe keinerlei Erfahrung mit Schmuck oder Diamanten, wollte jedoch schon immer einmal ein kleines Schmuckstück verschenken. Nun habe ich für das nächste Weihnachten einen Solitair Anhänger für eine Kette gekauft und brauche euren Rat für mein (hoffentlich gutes) Gewissen.

Der Stein soll laut Angebot 0,52ct, Reinheit E, SI1 und einen guten Schliff haben. Bezahlt habe ich knapp über 800€.

Mein Budget war nicht so hoch, aber ich wollte gern einen möglichst großen Stein haben. Daher wusste ich schon, dass ich bei der Qualität Abstriche machen muss.

Aussage vom Händler: "Die kleinen Einschlüsse sind primär am Rand, sie stören auch die Brillanz nicht, der Brillant funkelt wunderschön. Der Brillant ist eye-clean!"

Nachdem er heute angekommen ist, habe ich auch gemerkt, warum er für mein Empfinden recht günstig war. Er hat einen (mich als Laien) großen Kratzer. Ich habe mal versucht ein Foto anzuhängen.

Ich bin hin und her gerissen. Mit dem bloßen Auge ist er wirklich nur sichtbar wenn man es weiß und genaustens hinschaut. Findet ihr ich habe einen, für den Preis, guten preiswerten Diamant erworben? Ich war schon überrascht wie klein auch 0,5ct sind. Aber einen größeren werde ich in meinem Preisrahmen wohl nicht finden.
Anhänge an diesem Beitrag
Diamant Anhänger nach Kauf vom Händler
Diamant Anhänger nach Kauf vom Händler
Raustland
PostRank 10 / 11
Avatar
Beiträge: 918
Dabei seit: 06 / 2008

Raustland

 ·  #2
Sieht nach einem Heillungsriss aus nicht nach einem Kratzer, das wäre ein Merkmal für einen Natürlichen Diamanten. Größer wird es nur noch wenn du dich nach im Labor hergestellten Diamanten umsiehst.
Tilo
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 29303
Dabei seit: 09 / 2006

Tilo

 ·  #3
wurde der als Neuware angeboten/bezeichnet?
was steht auf der Rechnung, Differenzbesteuerung?
neu kann ich mir bei dem Preis schwer vorstellen, selbst wenn man von etwas schlechterer Farbe und vor allem ne Reinheitsstufe geringer ausgeht

Kratzer sehe ich da nicht, sondern mehrere, teils recht lange Risse, die wohl minderstens teilweise bis zur Oberfläche gehen

ein besserer Stein, der nicht so viele Risse hat, kostet schon ohne Anhänger mehr als dieser Anhänger komplett

ob der Schliff ok ist, kann ich so nicht beurteilen. die Tafel erscheint mir recht klein. ein Hinweis wäre z.B. der Durchmesser, wobei das Steingewicht vielleicht (wenn secondhand) eh nur anhand Durchmesser errechnet/geschätzt ist. dann nutzt der Durchmesser nicht wirklich zur Beurteilung, ob die Proportionen passen (Durchmesser zu gewicht)

also: wenn man akzeptiert, dass sowas keine Geldanlage im Sinne von wenig/kein Wertverlust bei Wiederverkauf ist, und die Steinmerkmale beim Tragen eh nicht wirklich bemerkt und eh nicht mehr Geld investiert werden soll, kann man den lassen
als Ringstein hätte ich Bedenken, dass die Risse sich verschlimmern könnten

ein besserer und teurerer gleichgroßer Stein im Anhänger kann zwar das Gefühl verbessern, aber es ist halt mehr Geld weg

PS: ich glaub aber nicht, dass der Stein noch wächst, wenn sich der Besitzer nach synthetischer Konkurrenz umsieht ;-)
Heinrich Butschal
Moderator
Avatar
Beiträge: 33223
Dabei seit: 07 / 2005

Heinrich Butschal

 ·  #4
Das Oberteil ist etwas höher als bei einem ganz neuen Schliff und die Rundistfacetten im Unterteil sind etwas kürzer. Beides sorgt für größere Reflexpunkte und buntere Reflexe durch höhere Dispersion. Und bei normaler Beleuchtung (nicht durch die Lupe) dürfte er auch schön funkeln. Bei einem Halbkaräter eine gute Wahl. Ich finde das Preis-Leistung passt in etwa.
Schrödingers_Katze
Benutzer
Avatar
Beiträge: 2
Dabei seit: 10 / 2023

Schrödingers_Katze

 ·  #5
Erst einmal herzlichen Dank für die schnellen und zahlreichen Antworten! Ich habt schon einmal sehr geholfen.

Der Stein soll einen Durchmesser von 5,05mm haben.

Der Anhänger wurde als "Neu/Ungetragen" verkauft, aber der Stein kann ja auch aus einem anderen Schmuckstück kommen? Es wäre auch nicht schlimm für mich wenn er nicht unbenutzt ist, ich möchte nur sicher gehen, dass ich einen fairen Preis bezahlt habe. Einen ähnlich günstigen Stein habe ich mit den C's nämlich nicht gefunden.

Theoretisch könnte ich ihn halt noch zurückschicken, wenn man mir ganz abraten würde. Aber ich habe so das Gefühl anhand der Antworten, dass ich einigermaßen zufrieden sein kann?

Ich hänge einfach noch ein paar Bilder an, falls jemand nochmal draufschauen möchte. Bessere Bilder habe ich mit meiner Amateurausrüstung leider nicht hinbekommen.
Anhänge an diesem Beitrag
Diamant Anhänger nach Kauf vom Händler
Diamant Anhänger nach Kauf vom Händler
Diamant Anhänger nach Kauf vom Händler
Diamant Anhänger nach Kauf vom Händler
Diamant Anhänger nach Kauf vom Händler
Diamant Anhänger nach Kauf vom Händler
Tilo
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 29303
Dabei seit: 09 / 2006

Tilo

 ·  #6
ein Foto seitlich in die Kettenöffnung könnte Indizien zeigen,ob der Anhänger selbst schonmal getragen wurde

aber ist eh klar: besseren wirst du nicht bekommen für 800,-
Heinrich Butschal
Moderator
Avatar
Beiträge: 33223
Dabei seit: 07 / 2005

Heinrich Butschal

 ·  #7
diamantenimport
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 2585
Dabei seit: 04 / 2014

diamantenimport

 ·  #8
Der Stein hat niemals die angegebene Reinheit SI1, sondern eher I1 (P1 nach alter Bezeichnung)!

Die vielen Einschlüsse können seine Stabilität bzw. Haltbarkeit reduzieren.

Falls du ihn behalten willst, lasse dir am besten schriftlich bestätigen, dass er nicht reinheitsbehandelt ist.
Silberfrau
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 19768
Dabei seit: 07 / 2011

Silberfrau

 ·  #9
Habe mich auch gewundert dass der als si bezeichnet wurde.
diamantenimport
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 2585
Dabei seit: 04 / 2014

diamantenimport

 ·  #10
@ Schrödingers_Katze

Bei dem, was ich durch deine (für Laien) tollen Fotos erkenne und aus Erfahrung weiß, ist es m.E. leider nicht das "super Schnäppchen" was hier angedeutet wurde.

Nach deinen Fotos bewertet, liegt die Reinheit, wie bereits geschrieben, bei I1/P1 und nicht bei SI1. Ich vermute, dass der Diamant kein anerkanntes Zertifikat hat, sondern - wenn überhaupt - nur einen vom Verkäufer selbst erstellten Schmuckpass oder ein Zertifikat eines der Institute, die dafür bekannt sind, "Wunschzertifikate" auszustellen.

Du kannst/man kann davon ausgehen, dass auch die Farbe und eventuell die anderen angegeben Eigenschaften, ebenfalls um mehrere Stufen "geschönt" sind.

Auch kann ich anhand der Fotos nicht ausschließen, dass er behandelt/gefüllt ist.

Ich würde schätzen, dass ein Stein mit den vermuteten/tatsächlichen Werten und mit einem anerkannten Zertifikat (GIA/IGI/HRD) ab ca. 550-600 Euro zu kaufen ist.

Und noch einmal der Hinweis: unabhängig von Preis und Optik ist es so, dass die vielen Einschlüsse den Stein anfällig für Beschädigungen machen, ganz besonders, falls sich bestätigen sollte, dass er behandelt ist.
Heinrich Butschal
Moderator
Avatar
Beiträge: 33223
Dabei seit: 07 / 2005

Heinrich Butschal

 ·  #11
Hmm, wenn man zuerst den Stein runterrechnet bei den Qualitätsangaben und dann die Kosten für die Fassung und die Einzelhandelsspannen weglässt, dann kommt man zu einem billigeren Ergebnis. Ist logisch. Bei der Einstufung des Reinheitsgrades würde ich mich nach den Fotos allein nicht so festlegen wollen. Das würde ich erst nach Inaugenscheinnahme machen. Und es kann sein, dass dann, je nach Lichteinfall und Bewegung die Grenze zwischen P1 und Si sehr dünn wird. Die Fotos sind ja stark vergrößert.

Wobei ich ebenfalls Behandlungen nicht ausschließen will. Auf einem Bild sehe ich auch ein Schillern, wie es der Newtoneffekt verursachen kann, allerdings auch einen Fingerabdruck auf einer anderen Facette, der ebenfalls ähnlich schillert. Für die Haltbarkeit als Anhängerstein spielt das aber keine Rolle.
Tilo
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 29303
Dabei seit: 09 / 2006

Tilo

 ·  #12
hat hier irgendjemand das auch nur sinngemäß als Schnäppchen bezeichnet? eher als: ist zwar evtl. nur I1, aber Preis geht so, wenn Neuware (und nicht reinheitsverbessert)

wir sind uns einig, dass das ein sehr rissiger Stein ist, der als Anhänger durchaus seine optische Wirkung hat, aber als Ringstein bruchgefährdet wäre

und wenn man einfach in nem Laden einen vergleichbaren oder besseren Halbkaräter kaufen wollte, wird es wohl schwer werden mit dem Budget

nach dem Preisverfall seit Beginn des Ukrainekriegs könnte man allerdings mittlerweile bei (z.B.) diamantenimport einen seriös zertifizierten I1 oder gar Si2 Stein bekommen für ab 500,- und müsste dann jemanden suchen und finden, der ihn zu annehmbarem Preis zum Anhänger vervollständigt

meine Papierpreisliste vom Jahresanfang, die ich gestern der Einfachheit halber nachschaute, ist wohl auch schon wieder überholt
Raustland
PostRank 10 / 11
Avatar
Beiträge: 918
Dabei seit: 06 / 2008

Raustland

 ·  #13
Aber eigentlich ist doch die Aufgabe erfüllt, möglichst großer Stein für sehr kleines Buget und das Abstriche in der Qualität gemacht werden mußten war bekannt.
Preis und Leistung passen doch auch zusammen.
Ergo alles in Ordnung.
Aus unserem Shop


Empfohlen von Kathrin
Schmuck
Uhren
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0