Über 200.000 Nutzerbeiträge
Schnelle Hilfe bei Fragen
Erfahrungsaustausch
Du befindest Dich im Benutzerbereich unseres Forums.

Aus Perle einen Kettenanhänger gestalten lassen – womit muss ich rechnen?

 
Hühnerei
 
Avatar
 

Hühnerei

 ·  #1
Liebe Forengemeinde,

wie so viele Fragensteller habe ich dieses Schmuckforum über die Googlesuche gefunden und hoffe nun, dass man mir freundlicherweise vielleicht ein paar Tipps geben könnte?
Ich besitze eine "blaue" (oder silberne?) Akoyaperle (ca. 9mm), die ungebohrt ist. Gerne würde ich sie nun zu einem Kettenanhänger machen lassen, Metall soll mindestens 585er Weißgold oder Gelbgold sein.
Blauäugig würde ich nun zum nächsten Schmuckladen gehen und sie dort bitten, mir aus dieser Perle einen entsprechenden Kettenanhänger zu fertigen.
Muss ich dabei auf etwas achten/kann etwas schiefgehen?
Ich kenne mich mit Perlenbohrungen und Einsatzmöglichkeiten gar nicht aus und habe im Netz auch keinen Ratgeber gefunden.
Wie hoch könnten (abgesehen vom Materialwert des Goldes) die Kosten für die Arbeit sein?

Vielen herzlichen Dank im Voraus für die Informationen!

Viele Grüße

"Hühnerei"
Schmuck & Uhren kaufen
Avatar
 
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 15365
Dabei seit: 01 / 2009
 ·  #2
Magst du mal ein Bild von der Perle zeigen?

Du gehst damit am besten zu einer Goldschmiede und nicht zu irgendeinem Schmuckladen. Der Goldschmied ist der Handwerker. Stundensatz liegt normal bei +/- 60€. Passieren kann immer was, da steckt man nicht drin. Aber Perle anbohren und einen Anhänger draus machen sollte das geringere Problem sein.
Hühnerei
 
Avatar
 

Hühnerei

 ·  #3
Hallo tatze,

Danke für die schnelle Antwort! Ich habe in der Stadt einen Juwelier, der auch die Bearbeitung von Schmuck anbietet, daher dachte ich, dass der das könnte?
Wie lange braucht man denn, um so eine Perle anzubohren und einen kleinen Goldanhänger zu fertigen/anzubringen?
Das Bild ist vom Händler, da ich es irgendwie nicht hinkriege, ein vernünftiges Bild bei Licht zu machen.
Anhänge an diesem Beitrag
Aus Perle einen Kettenanhänger gestalten lassen – womit muss ich rechnen?
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 15365
Dabei seit: 01 / 2009
 ·  #4
Wenn das sowas ist wie Juwelier Christ, dann hat dieser Juwelier einen externen Goldschmied unter Vertrag und nicht in house. Hier wird dann eine "einfache" Dienstleistung doppelt so teuer, da wenigstens 2 Geschäfte etwas vom Kuchen abhaben wollen. Daher kann man schlecht sagen, mit was für Kosten man rechnen kann. Zudem hängt es auch davon ab, wie simpel oder aufwendig gestaltet du dir den Anhänger vorstellst. Einfache Anhängerschlaufe mit Kappe, an der die Perle befestigt wird, ist was anderes, als ein aufwendigeres Design. Eine Perle ist schnell gebohrt.
Hühnerei
 
Avatar
 

Hühnerei

 ·  #5
Also es ist keine Juwelierkette, die haben wir auch im Ort, da wollte ich aber ganz bewusst nicht hin. Es ist ein eigenständiger Juwelier. Danke für das Aufmerksammachen, da war ich noch gar nicht drauf gekommen, dass es nur "weitergegeben" wird.
Es sollte was Simples sein (s. Foto als Beispiel), da ich ungerne von der Perle ablenken möchte.
Anhänge an diesem Beitrag
Aus Perle einen Kettenanhänger gestalten lassen – womit muss ich rechnen?
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 15365
Dabei seit: 01 / 2009
 ·  #6
Es gibt auch Juweliere mit eigener Goldschmiede im Haus. Das ist natürlich praktischer, weil man sich direkt mit dem Handwerker zusammensetzen kann. So ein Anhänger wie auf dem Bild sollte in etwa einer Stunde (vielleicht ein bißchen mehr, je nach Arbeitsgeschwindigkeit) hergestellt sein.
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 22085
Dabei seit: 09 / 2006
 ·  #7
da würde mich mal ein Link zum Händler interessieren
hab ihn mit der Bildersuche nicht gefunden
bin leicht skeptisch bzgl. Akoya (ist nach Foto zwar immer schwer, aber die Farbe ist schon ungewöhnlich und auch, daß sie ungebohrt verkauft werden)
Guestuser
 
Avatar
 

Guestuser

 ·  #8
Tatze, ganz herzlichen Dank für die Mühe und Hilfe! Dann frage ich mal bei dem Juwelier nach, vielleicht habe ich ja Glück.
Viele Grüße und noch einen schönen Abend!
Hühnerei
 
Avatar
 

Hühnerei

 ·  #9
Zitat geschrieben von Tilo

da würde mich mal ein Link zum Händler interessieren
hab ihn mit der Bildersuche nicht gefunden
bin leicht skeptisch bzgl. Akoya (ist nach Foto zwar immer schwer, aber die Farbe ist schon ungewöhnlich und auch, daß sie ungebohrt verkauft werden)



Hallo Tilo,

ich habe sie bei diesem Händler gekauft: http://reenspearl.com/about/
Mich hat diese Farbe auch angezogen, insbesondere da ich sowas in Deutschland noch nirgendwo gesehen habe.
So wie ich das verstehe, haben sie selber eine Farm und verkaufen daher auch ungebohrt?

Viele Grüße
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 15365
Dabei seit: 01 / 2009
 ·  #10
Bei größeren Perlen ist das nicht ungewöhnlich, daß sie ungebohrt sind. Das hatte ich bei Südseeperlen wie auch bei Tahitiperlen. Wieso dann nicht auch bei Akoyas.

Zeig mal ein Bild von dem Anhänger, wenn er fertig ist. Chronische Neugier befriedigen ;-)
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 22085
Dabei seit: 09 / 2006
 ·  #11
ok, sogar direkt aus Japan
Guestuser
 
Avatar
 

Guestuser

 ·  #12
Tatze: Das mache ich gerne, sobald ich ein Ergebnis vorweisen kann!

Tilo: Ja, ich dachte, dass die Chancen, sich da in die "Brennnesseln zu setzen" nicht ganz so hoch sind. Akoya gleich von der Quelle.
PostRank 6 / 11
Avatar
Beiträge: 156
Dabei seit: 10 / 2019
 ·  #13
Es ist auch möglich von einem guten Goldschmied ein dünnen Goldring mit Öse drum herum anlegen zu lassen dann muss nicht gebohrt werden. Leider habe ich kein Foto habe sowas vor kurzer Zeit gesehen mir gefiel es gut das Metall war sehr dezent.
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 22085
Dabei seit: 09 / 2006
 ·  #14
das halte ich für eine gewagte Halterung (kenne ich in sicherer Version allenfalls mit umlaufender Rille)
Aus unserem Shop


Empfohlen von Kathrin
Schmuck
Uhren

Anfertigungen
Im Forum aktive Goldschmiede:

  • •   Mhorgaine
  • •   Sparkle
  • •   tatze-1
  • •   Tilo
  • •   Ulrich Wehpke
  • •   Yvonne Sterly
  • Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0