Edelsteine & Perlen
Sie befinden sich im Benutzerbereich unseres Forums.

Aus uhus Werkstatt April 2024 Rubin Cabochon in der Fassung nachpolieren

 
stoanarrischer uhu
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 5218
Dabei seit: 12 / 2010

stoanarrischer uhu

 ·  #1
Wie neu ist er nicht geworden aber er glänzt wieder. Mit der 10fach Lupe sollte man ihn aber nicht anschauen. Eine Kundin brachte mir einen Ring mit einem total abgenudelten Rubincabochon mit der Bitte, den Stein aufzupolieren. Der Versuch, den Rubin mit einem Gummidiamanträdchen zu glätten schlug fehl. Das wunderte mich nicht, denn vom Sternkorundschleifen wusste ich, dass das Schleifen und Polieren nur mit Metallscheiben in vertretbarer Zeit klappt. Vor langer Zeit habe ich mal was von diamantieren Röhrchen zum Schleifen von Kugeln und runden Cabochons geschrieben. Nun brauchte ich aber ein Röhrchen mit 3 mm Durchmesser. Hatte ich natürlich nicht. Aber aus einem alten Kugelschreiber konnte ich ein Messingröhrchen schrauben und ein Stückchen abschneiden. Mit dem Dremel, dem Röhrchen und 7µ Diamantpaste und viel Geduld habe ich den Rubin wieder einigermaßen ansehnlich gemacht.
Vorsicht beim Nachmachen: man kann sich kräftig in die Finger schneiden, weil das Röhrchen schön scharfkantig wird.
Anhänge an diesem Beitrag
Aus uhus Werkstatt April 2024 Rubin Cabochon in der Fassung nachpolieren
Heinrich Butschal
Moderator
Avatar
Beiträge: 33617
Dabei seit: 07 / 2005

Heinrich Butschal

 ·  #2
kristaller
PostRank 10 / 11
Avatar
Beiträge: 911
Dabei seit: 02 / 2022

kristaller

 ·  #3
@ uhu,
super Idee 💡 💡 💡
GemBen
PostRank 10 / 11
Avatar
Beiträge: 852
Dabei seit: 12 / 2021

GemBen

 ·  #4
Immer wieder verblüffend welche Kreativität Du zum entwickeln von Spezialwerkzeug mit einfachen Mitteln entfaltest.
Bleibt die Frage wie man es schafft einen Rubin so "abzunudeln". (-;
stoanarrischer uhu
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 5218
Dabei seit: 12 / 2010

stoanarrischer uhu

 ·  #5
Hallo GemBen,
hast du schon mal einen Sternkorund geschliffen? Wenn ja, dann ist dir sicher aufgefallen, wie extrem spröde dieses Material durch die Einlagerung der Fremdmineralien ist. Dieser Rubin ist ein verkappter Sternrubin und an einer Seite war eine ganze Schicht abgeplatzt. Dieses Material ist trotz seiner Härte recht empfindlich.
GemBen
PostRank 10 / 11
Avatar
Beiträge: 852
Dabei seit: 12 / 2021

GemBen

 ·  #6
Zitat geschrieben von stoanarrischer uhu

Hallo GemBen,
hast du schon mal einen Sternkorund geschliffen? Wenn ja, dann ist dir sicher aufgefallen, wie extrem spröde dieses Material durch die Einlagerung der Fremdmineralien ist. Dieser Rubin ist ein verkappter Sternrubin und an einer Seite war eine ganze Schicht abgeplatzt. Dieses Material ist trotz seiner Härte recht empfindlich.


Nein, hab ich nicht. Ich dachte erst er wäre nur zerkrazt gewesen. Da hab ich mich gewundert wie man das anstellt.
Shardana
PostRank 10 / 11
Avatar
Beiträge: 603
Dabei seit: 01 / 2023

Shardana

 ·  #7
Erfindergeist muss man haben!

Ist 7µ bei Cabochons für die Endpolitur üblich, oder ist auch das eine Besonderheit? Man arbeitet wahrscheinlich mit deutlich weniger Druck als bei Facettensteinen, trotzdem überrrascht mich die Körnung.
stoanarrischer uhu
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 5218
Dabei seit: 12 / 2010

stoanarrischer uhu

 ·  #8
Hallo Shardana,
Korund ist bekanntlich sehr hart. Wenn man da beim Polieren voran kommen will, muss man schon eine grobere Körnung nehmen. Man erhält trotzdem eine ordentliche Politur. Bei anderen Steinen nimmt man die übliche Körnung...
Aus unserem Shop


Empfohlen von Kathrin
Schmuck
Uhren
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0