Schmuck-Themen allgemein
Sie befinden sich im Benutzerbereich unseres Forums.

Punze- 12 Lot?

 
Zinnengel
 
Avatar
 

Zinnengel

 ·  #1
Liebe Alle im Forum,
ich bräuchte mal euer Schwarmwissen da ich zwar herumsuche, aber zu keinem schlüssigen Ergebnis komme.
Ich habe mir ein Silberkreuz (40 x 30 mm) gekauft, das die Händlerin und ich ins 20. Jahrhundert datiert haben.
Bei näherer Betrachtung de Punze lese -zumindest ich- 12 (Foto anbei).
Deshalb meine Frage: Kann das überhaupt eine 12 Lot Stempelung sein? Oder bezieht sich das auf halt irgendwas anderes?
Weil wenn ja, würde es dann nicht heissen, dass es Daumen mal Pi vor 1880 gemacht sein müsste? Oder war diese Stempelung doch wo länger? Passt es punkto Formensprache überhaupt überhaupt vor 1880?
Vielen Dank für Eure Zeit und liebe Grüße :)
Anhänge an diesem Beitrag
Punze- 12 Lot?
Punze- 12 Lot?
Punze- 12 Lot?
tatze-1
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 20999
Dabei seit: 01 / 2009

tatze-1

 ·  #2
Man darf nicht vergessen, daß es auch noch andere Länder mit anderen Stempeln gibt. Solotnik beispielsweise. Da steht vor der 12 noch ne Zahl, vermutlich ne 8. Von der Gestaltung her hätte ich das Kreuz eher erst mal in die Neuzeit/Moderne datiert.
Zinnengel
 
Avatar
 

Zinnengel

 ·  #3
Hallo Tatze-1,
vielen Dank für die rasche Antwort!
Das davor noch was stehen könnte, habe ich bis jetzt nicht wirklich registriert .
Das würde es aber erklären, dass es davor nicht wirklich wo hinpasst.
Liebe Grüße und noch schönen Sonntag :)
Karen_2023
PostRank 3 / 11
Avatar
Beiträge: 43
Dabei seit: 09 / 2023

Karen_2023

 ·  #4
Hallo, also ich sehe da ein Z R wenn man den Stempel mal auf dem Kopf betrachtet – siehe Foto.
Anhänge an diesem Beitrag
Punze- 12 Lot?
tatze-1
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 20999
Dabei seit: 01 / 2009

tatze-1

 ·  #5
auch möglich. Nichtsdestotrotz ne verschlagene Punze, die nicht wirklich weiterhilft.
Karen_2023
PostRank 3 / 11
Avatar
Beiträge: 43
Dabei seit: 09 / 2023

Karen_2023

 ·  #6
Da hast du leider recht – aber man kann ja mindestens den Teil, der lesbar ist, versuchen zu zuordnen.

Deshalb nicht ein Nachtrag von mir - anhand der sechseckigen Umrandung, die die Punze im ganzen hatte:

Das könnte eine spanische Stadt-Kennzeichnung sein. Eventuell GR für Granada.

„ Spanish maker's marks on silver items manufactured in Spain (hexagon)“

zitiert von

https://www.silvercollection.i…SPAIN.HTML
Zinnengel
 
Avatar
 

Zinnengel

 ·  #7
Liebe Karen,
vielen Dank für die neue Theorie und den Granada Hinweis!
Grübel, grübel... Ich befürchte langsam eine wirklich akkuratere Zuordnung als bis jetzt (wahrscheinlich Anfang bis Mitte 20.Jahrhundert) werde ich wohl nicht bekommen, insbesondere wenn es wirklich die verschlagenen Initialen sind.
Liebe Grüße und schönen Sonntag
pontikaki2310
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 7379
Dabei seit: 08 / 2012

pontikaki2310

 ·  #8
Vielleicht noch am Rande von Interesse: das Kreuz ist
gegossen und nicht von Hand montiert/gelötet und die
blauen Felder sind emailliert.
Zinnengel
 
Avatar
 

Zinnengel

 ·  #9
Ah cool, ja, danke!
Habe ich auch technisch was dazu gelernt. :)
Liebe Grüße und auch noch einen schöne Sonntag
Zinnengel
 
Avatar
 

Zinnengel

 ·  #10
Nachtrag, ich glaube ich habe es gelöst. Der Zolitniki Tipp hat geholfen.
Das ist keine 1 sondern eine 4, vorne sieht man den angeschnitten 8 er und der 2 ist wohl ein verhunztes Zolotniki Zeichen.
Nochmals Danke für eure Hilfe! 😊
tatze-1
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 20999
Dabei seit: 01 / 2009

tatze-1

 ·  #11
Das mit den Zolotnik war nur ein Denkanstoß, etwas über den Tellerrand zu schauen. Zolotnikstempel habe ich bis jetzt noch nie mit einem Z hinter der Zahl gesehen.
Zinnengel
 
Avatar
 

Zinnengel

 ·  #12
Du hast Recht! Was ich fälschlicherweise für das Symbol ghalten habe, ist der heilige Georg.
Wäre das möglich, oder wurde der prinzipiell in eigenen Feld gepunzt?
Danke!
Zinnengel
 
Avatar
 

Zinnengel

 ·  #13
Nachtrag
Bzw. eine anderes Stadtpunzenzeichen, die vielleicht noch hinten dran ist..
Natürlich ist das mit viel Phantasie ^^
Aber ja, trotzdem denke ich das der Denkanstoß doch in die richtige Richtung gegangen ist..
Danke nochmals :)
MaJa
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 1551
Dabei seit: 04 / 2018

MaJa

 ·  #14
ich glaube nicht, dass das Kreuz aus Russland ist, es ist ein lateinisches Kreuz! Auch wären die Punzen im Falle von Russland andere, es gab dort auch meines Wissens nach keine sechseckigen Punzen
Aus unserem Shop


Empfohlen von Kathrin
Schmuck
Uhren
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0