Schmuck bewerten & schätzen
Sie befinden sich im Benutzerbereich unseres Forums.

Schätzung Armband und Ring

 
PhilipK
 
Avatar
 

PhilipK

 ·  #1
Hallo,

aus einem Erb-Nachlass habe ich zwei Erbstücke vor mir liegen und wüsste gern was diese in etwa Wert sind.

1. Armband
2. Ring

Entnehmen konnte ich dem Armband die Prägung 585 wo es sich wahrscheinlich um 585er Gold handelt. Das Armband ist relativ schwer mit 41gramm.

Außerdem habe ich einen Ring der zum einen eine 750er Prägung hat und eine weitere mit 150? Hier weiß ich leider die Bedeutung nicht. Wahrscheinlich bezieht sich das auf die Steine?
Der Ring wiegt lediglich 4gramm - auf der Küchenwaage abgewogen ;-)

Könnten sie mir einen ungefähren Wert beziffern und mich eventuell aufklären was die 150 in dem Ring bedeutet?


Vielen Dank und freundliche grüße
Anhänge an diesem Beitrag
Schätzung Armband und Ring
Schätzung Armband und Ring
Schätzung Armband und Ring
Schätzung Armband und Ring
Schätzung Armband und Ring
Schätzung Armband und Ring
Schätzung Armband und Ring
Tilo
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 29316
Dabei seit: 09 / 2006

Tilo

 ·  #2
beim ring gehe ich von 1,50ct Diamanten im Prin___zessschliff aus
(ich muss das Wort manipulieren, weil von Abmahngeiern missbraucht. pri......-schmuck Abmahnung
Prinze----schliff: erlaubt)
nicht zum reinen Goldwert verramschen!

beim Armband besteht eine Restunsicherheit bzgl. Fake. da sollte mal ein Säuretest gemacht werden, wenn das privat und nicht an Schmelzankaufsprofi weggehn soll
PhilipK
 
Avatar
 

PhilipK

 ·  #3
Hallo Thilo,

vielen Dank für diese rasche Antwort.
Hast du denn eine Schätzung was den Wert betrifft?

Ich würde mal behaupten das Armband ist kein Fake da beide Schmuckstücke aus der Familie kommen.

Bei dem Ring weiß ich auch noch nicht, ob ich ihn überhaupt verkaufen möchte - trotzdem würde mich der Wert interessieren.
Das Armband würde ich ggf. zum Goldhändler bringen wollen.
Heinrich Butschal
Moderator
Avatar
Beiträge: 33235
Dabei seit: 07 / 2005

Heinrich Butschal

 ·  #4
PhilipK
 
Avatar
 

PhilipK

 ·  #5
Hallo Herr Butschal,

genau mir geht es um einen Wertansatz.
Was wäre ein angemessener Wert wenn ich zu einem Ankäufer gehe. Möchte einfach nur ein Gefühl bzw. eine grobe Richtung haben.

Danke für ihre Antwort und viele grüße

Philip
Heinrich Butschal
Moderator
Avatar
Beiträge: 33235
Dabei seit: 07 / 2005

Heinrich Butschal

 ·  #6
Für das Armband kann ein Ankäufer nur maximal etwas unter dem Goldwert bezahlen, denn das ist heute für ihn unverkäuflich. Das wird dann in der Schmelze landen. Bei den heutigen Goldpreisen ist das jedoch gar nicht wenig.

Bei dem Ring müsste man testen, ob es echte Diamanten sind und welche Qualität zumindest in der Fassung erkennbar ist.
Erst dann ist ein Verkaufswert evtl. über dem Goldwert abzuschätzen.
PhilipK
 
Avatar
 

PhilipK

 ·  #7
Wenn das Armband 41gramm wiegt und der aktuelle Goldpreis für 585er Gold bei 29,80€ liegt kann ich das einfach entsprechend berechnen also die 41x29,80€? Was rechnet der Ankäufer dann in etwa nochmal für sich ab? Also was wäre noch i.O. ohne über den Tisch gezogen zu werden?

Bei dem Ring, kann da eine Bestimmung der Steine im Ring stattfinden oder müsste er dazu „kaputt“ gemacht werden?

Grüße
Tilo
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 29316
Dabei seit: 09 / 2006

Tilo

 ·  #8
der Ankäufer hat zunächstmal Kosten damit
deshalb würde ich von max. 29,20 als Rechenbasis ausgehn

und dann halt Abzüge für die Finanzierung, Kursrisiko bis zur verwertung und Marge

ich würde sagen: der Bereich bis 20% sollte akzeptabel sein
weniger als 10% Abschlag wird schon zähes Verhandeln erfordern (oder einen laden, der richtig viel Umsatz damit hat und über die Menge verdient)

es gibt Abstauber, die 40 oder gar 50% abziehen, sojemandem muss man das ja nicht verkaufen

Ring wird schwierig! nicht meine Baustelle
Heinrich Butschal
Moderator
Avatar
Beiträge: 33235
Dabei seit: 07 / 2005

Heinrich Butschal

 ·  #9
Zitat geschrieben von Guestuser

Wenn das Armband 41gramm wiegt und der aktuelle Goldpreis für 585er Gold bei 29,80€ liegt .....


Dieser Goldpreis bezieht sich auf Feingold im 12,5 Kilobarren im börseninternen Handel. Jeder kleinere Feingoldbarren oder Münzeneinheit kostet mehr, weil die Arbeit dazu ja noch gemacht und berechnet werden muss. Umgekehrt ist ein Armband in legierter Form auch nicht zu dem Grammpreis umgerechnet auf den 12,5 Kilobarren und den börseninternen Handelswert umzurechnen. Da sind Abschläge für Raffination und Handelskosten des Ankäufers einzurechnen. Der muss ja auch Miete und Personalkosten kalkulieren. Jedoch sind diese extrem gering, wenn man die Aufschläge auf, zum Beispiel, Eisen und Stahl vergleicht. Die Tonne Eisen kostet bei Abnahme einer großen Menge nur einige hundert Euro, ein kleines Stück Stahlblech oder eine Schraube schon ein Vielfaches des Grammpreises und beim Schrottverkauf bekommt man deutlich unter 100 Euro pro Tonne, falls man überhaupt etwas dafür bekommt.
Das ist bei Gold glücklicherweise besser. Tilo hat die Spannen schon richtig ausgeführt.
PhilipK
 
Avatar
 

PhilipK

 ·  #10
Dann danke ich euch beiden erstmal.
Vielleicht findet sich ja noch jemand der was zu dem Ring sagen kann.
Ansonsten wünsche ich ein paar schöne Weihnachtstage.
Heinrich Butschal
Moderator
Avatar
Beiträge: 33235
Dabei seit: 07 / 2005

Heinrich Butschal

 ·  #11
Ohne Prüfung bei einem Fachmann vor Ort auf die Echtheit der Diamanten und scharfe Fotos davon ist das ein reines Ratespiel und es bleibt beim Goldpreis. Solche Ringe in Silber und in Gold wurden auch mit Zirkonia hergestellt, die Steine dazu lieferte zum Beispiel Swarovski in rauen Mengen an die Industrie.
Tilo
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 29316
Dabei seit: 09 / 2006

Tilo

 ·  #12
ich bleibe dabei: das sind mit großer Wahrscheinlichkeit 1,5ct Diamanten
aber klar: Sicherheit gibt nur ein test beim fachmann

und damit meine ich nicht jemanden, der die Steine erstmal gnadenlos aus dem Ring rausbricht oder einfach mal so vor ort als Zirkonia bezeichnet und dann doch im Ring lässt und mitwiegt, was beim Grammpreis von Gold vs Zirkonia einigermassen unlogisch wäre
Heinrich Butschal
Moderator
Avatar
Beiträge: 33235
Dabei seit: 07 / 2005

Heinrich Butschal

 ·  #13
Aus unserem Shop


Empfohlen von Kathrin
Schmuck
Uhren
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0