Minerale Übersicht
Sie befinden sich im Benutzerbereich unseres Archivs.

Smaragd

Steckbrief / Merkmale

Herkunft

Kolumbien, Brasilien, Pakistan, Sambia, Rußland, Simbabwe, Südafrika

Chemische Formel

Al2Be3[Si6O18], Beimengung von Cr3+und V-Ionen

Mineralklasse

Silikate

Kristallsystem

hexagonal

Kristallklasse

dihexagonal-dipyramidal 

Farbe

dunkel- bis hellgrün

Strichfarbe

weiß

Mohshärte

7,5 - 8

Dichte (g/cm³)

2,67-2,78

Glanz

Glasglanz

Transparenz

durchsichtig bis durchscheinend

Bruch

muschelig

Spaltbarkeit

undeutlich

Habitus

sechsseitige Prismen

Kristalloptik

Absorptionsspektrum (Å)

683, 681, 662, 646, 637, (606), (594), 630-580, 477, 472

Brechzahl

1,564-1,602

Doppelbrechung (optische Orientierung)

0,004-0,007; einachsig negativ

Winkel/Dispersion der optischen Achsen

0,014 (BG), 0,009-0,013 (CF)

Pleochroismus

natürlicher Smaragd: grün-blau-blaugrün bis gelbgrün; synthetischer Smaragd: gelbgrün-blaugrün

Weitere Eigenschaften

besondere Kennzeichen

druckempfindlich, viele Einschlüsse und Risse

Verwechslungsmöglichkeiten, Imitate, Synthesen

Aventurin, Demantoid, Diopsid, Dioptas, Fluorit, Grossular, Hiddenit, Peridot, grüne Turmaline, Uwarowit, Verdelith, synthetisch Korund und Spinell, Cubic Zirconia, künstliches Glas, bedampfte und H.Y.T. oder TCF behandelte echte oder synthetische Materialien

 

Smaragd, aus dem griechischen smáragdos = grüner Stein, ist die grüne Varietät des Minerals Beryll. Er ist einer der kostbarsten Edelsteine und für Schmuckstücke sehr begehrt. Smaragde werden oftmals einer Spezialbehandlung mit Öl unterzogen, wodurch Fehler verdeckt und Farben verbessert werden, was allerdings nicht deklarationspflichtig ist.



» Übersicht Steine und Perlen
» Literaturnachweise
Archivbeitrag 28.11.2013
Aus unserem Shop


Empfohlen von Kathrin
Schmuck
Uhren