Minerale Übersicht
Sie befinden sich im Benutzerbereich unseres Archivs.

Linneit

Steckbrief / Merkmale

Herkunft

Deutschland, Österreich, Schweden, Kongo, USA,  Sambia,

Chemische Formel

Co2+Co23+S4

Mineralklasse

Sulfide

Kristallsystem

kubisch

Kristallklasse

kubisch-hexakisoktaedrisch 

Farbe

grau

Strichfarbe

grauschwarz

MohshÀrte

4,5 – 5,5

Dichte (g/cmÂł)

4,50-4,85

Glanz

Metallglanz

Transparenz

undurchsichtig

Bruch

uneben bis schwach muschelig

Spaltbarkeit

unvollkommen

 

Linneit, auch als LinnĂ©it, Linnaeit und Kobaltkies bekannt, wurde 1832 von François Sulpice Beudant gefunden und zunĂ€chst Koboldin genannt. Der heutige Name wurde 1845 von Wilhelm Ritter von Haidinger nach dem Schweden Carl von LinnĂ© vergeben.

Mit Polydymit bildet Linneit eine Mischreihe, bei welchem Cobalt durch Nickel ersetzt ist.

Eine goldhaltige VarietĂ€t des Linneits ist bislang nur aus einem Fund in der Santa FĂ© Mine im mexikanischen Bundesstaat Chiapas bekannt.

 



» Übersicht Steine und Perlen
» Literaturnachweise
Archivbeitrag 27.11.2013
Aus unserem Shop


Empfohlen von Kathrin
Schmuck
Uhren