Minerale Übersicht
Sie befinden sich im Benutzerbereich unseres Archivs.

Gaylussit

Steckbrief / Merkmale

Herkunft

Venezuela, Argentinien, Afrika, Italien, Mexiko, Rußland, Slowakei, Schweiz, USA

Chemische Formel

Na2Ca[CO3]2 5H2O

Mineralklasse

Carbonate

Kristallsystem

monoklin

Kristallklasse

monoklin-prismatisch

Farbe

farblos, weiß, grau, gelblich

Strichfarbe

weiß

MohshÀrte

2,5

Dichte (g/cmÂł)

1,99

Glanz

matter Glasglanz

Transparenz

durchsichtig bis durchscheinend

Bruch

muschelig, sehr spröde

Spaltbarkeit

vollkommen

Habitus

tafelige bis prismatische oder dipyramidale Kristalle

Kristalloptik

Brechzahl

1,444-1,523 

Doppelbrechung (optische Orientierung)

0,079; zweiachsig negativ

Winkel/Dispersion der optischen Achsen

2V = 34°

Verwechslungsmöglichkeiten, Imitate, Synthesen

Natrit, Thermonatrit, Pirssonit, Trona

 

Erstmals 1826 gefunden wurde Gaylussit bei Lagunillas, MĂ©rida in Venezuela und beschrieben durch Jean-Baptiste Boussingault, welcher das Mineral nach Joseph Louis Gay-Lussac benannte.



» Übersicht Steine und Perlen
» Literaturnachweise
Archivbeitrag 26.11.2013
Aus unserem Shop


Empfohlen von Kathrin
Schmuck
Uhren