Branche
Trends
Meldungen

DGC-Ehrenpreis 2014 für Dr. Hans-Jochem Steim


Überreicht wurde der Preis am 14.2.2014 auf der Inhorgenta Munich. Von links nach rechts: Thomas Herzog, Oberbürgermeister von Schramberg, Josef M. Stadl, Präsident der DGC, Dr. Hans-Jochem Steim, Junghans, Prof. Eduard C. Saluz, Direktor Deutsches Uhrenmuseum.

Junghans

Der Schramberger Unternehmer Dr. Hans-Jochem Steim erhält den Ehrenpreis 2014 der DGC, der Deutschen Gesellschaft für Chronometrie. Dieser Preis wird verliehen an Personen oder Institutionen im deutschsprachigen Raum für hervorragende Leistungen auf dem Gebiet der Zeitmessung. Hans-Jochem Steim wird ausgezeichnet für seine Verdienste um die Rettung der traditionsreichen Uhrenfirma Junghans in Schramberg.Die 1861 gegründete Uhrenfirma Junghans ist aus der deutschen Uhrengeschichte nicht weg zu denken. Doch wie die gesamte deutsche Uhrenindustrie so litt auch Junghans unter dem unaufhaltsamen Preisverfall für Uhren, der gegen Ende des 20. Jahrhunderts die meisten deutschen Uhrenfirmen zur Aufgabe der Uhrenproduktion oder gar in den Konkurs trieb. Immerhin hatte die Schramberger Firma mit der Funkarmbanduhr noch 1990 eine Weltneuheit im Programm. Trotzdem schrumpfte das Unternehmen mehr und mehr und wurde schließlich – im Jahr 2000 - von der Luxusmarken-Holding Egana-Goldpfeil übernommen. Die Zukunft schien damit gesichert.

Umso überraschender kam dann im Sommer 2008 die Nachricht, dass Junghans Insolvenz angemeldet hatte. Wirtschaftlich war dies für den Standort verkraftbar, in den letzten Jahrzehnten hatte sich in Schramberg eine starke mittelständische Industrie entwickelt, die von der Uhrenbranche unabhängig war. Trotzdem war die Insolvenz der traditionsreichen Firma Junghans für die Stadt im Schwarzwald ein herber Schlag, ist doch die Bedeutung der Uhrenindustrie noch heute im Stadtbild auf Schritt und Tritt ablesbar.

Nun kam die Stunde von Hans-Jochem Steim. Der gebürtige Schramberger, Vorsitzender der Geschäftsführung der familieneigenen Firmengruppe Kern-Liebers, hatte schon mehrfach sein Engagement für seine Heimatstadt gezeigt und war dafür 2007 zum Ehrenbürger der Stadt Schramberg ernannt worden. Auch diesmal setzte er sich für die Region ein. Zusammen mit seinem Sohn Hannes erwarb er die Firma Junghans und rettete sie so vor dem Untergang.

Die neuen Eigentümer entwickelten eine zielführende Strategie für die Traditionsmarke. Die alten Werte wurden mit neuem Inhalt gefüllt. Die Linien Junghans Meister und „max bill by junghans“ knüpfen an die legendären Zeiten der Firma in der Nachkriegszeit an, daneben setzen die Steims aber auch weiterhin auf die Funktechnik und investieren in den Ausbau der Funkwerkefertigung in Schramberg.
Die Deutsche Gesellschaft für Chronometrie würdigt das Engagement von Dr. Hans-Jochem Steim und verleiht ihm den Ehrenpreis 2014.

Die Deutsche Gesellschaft für Chronometrie wurde im Jahr 1949 gegründet, um die schwer angeschlagene westdeutsche Uhrenindustrie durch Forschung und Entwicklung zu unterstützen. Im Jahr 2007 wurde der Ehrenpreis als höchste Auszeichnung der Gesellschaft ins Leben gerufen. Bisherige Preisträger waren: Jürgen Abeler, Wuppertal und Christian Pfeiffer-Belli, München.

www.junghans.de

Deutsche Gesellschaft für Chronometrie
Zeitmessung – von den Anfängen bis in die Zukunft
www.dg-chrono.de

Archivbeitrag 21.02.2014
Aus unserem Shop


Empfohlen von Kathrin
Schmuck
Uhren