Über 200.000 Nutzerbeiträge
Schnelle Hilfe bei Fragen
Erfahrungsaustausch
Du befindest Dich im Benutzerbereich unseres Forums.
 

Benutzer Beitragsliste

30.07.2015 - 19:51 Uhr  · 

#361

Nun Ulrich hatte ja davon abgeraten, es einzeln anzufertigen.
Deshalb meine Idee ... :oops:
30.07.2015 - 17:55 Uhr  · 

#362

Wo wurde denn der Ohrring gekauft?
Könnte man nicht den Händler anschreiben, ob er nicht
noch ein zweites Paar in einer Schublade hat?
11.07.2015 - 12:43 Uhr  · 

#363

Ist mir kürzlich auch passiert. Wie kann man denn
einen glasgefüllten Rubin möglichst einfach erkennen?
09.07.2015 - 19:47 Uhr  · 

#364

.... und was kostete das Nachschleifen? Lohnt es sich nur bei teuren Steinen?
07.07.2015 - 10:12 Uhr  · 

#365

Zitat geschrieben von Silberfrau
Wenn du als Goldschmiedeunternehmerchef was gegen den Mindestlohn :motz: hast, dann setz halt einfach einen bösen Smily
😉

Keine Sorge. Aber um am Beispiel zu bleiben:
Ich frage mich wie der Mindestlohn korrekt dokumentiert werden soll:
handschriftlich mit Taschenrechner? > umständlich
mit EXCEL-Tabelle? > manipulierbar und FA anerkannt?
mit Zeitstempler + Unterschrift des MA > kostet Geld und
desöfteren vergessen meine MA das An-/Abstempeln.
Und so bin ich in einem Steuerberatungs-Unterforum auf
> Thema beobachten < .... und wenn sich was neues ergibt
bekomme ich eine Nachricht ... und werde auch bei der dritten
und vierten nicht gelesenen Erinnerungsnachricht nicht rausgekickt.
Das heißt, ich lese es zu einem späteren Zeitpunkt nach.
Finde ich persönlich sehr praktisch.
PostRank 10 / 11
https://www.goettgen.de/schmuck-foren/upload/avatars/2243796135597c88aa9a83.jpg
Thema:
Prägestempel
Forum:
Goldschmiedeforum
Betreff:
04.07.2015 - 19:38 Uhr  · 

#366

PostRank 10 / 11
https://www.goettgen.de/schmuck-foren/upload/avatars/2243796135597c88aa9a83.jpg
04.07.2015 - 15:23 Uhr  · 

#367

Falls dieser Such-Eintrag überhaupt noch aktuell ist:
Ich hätte in meinen tausenden alten Granatformen auch
eine exact passende Form, die genau entprechend der anderen
Hälfte angefertigt werden könnte ... oder hat es sich inzwischen erledigt?
PostRank 10 / 11
https://www.goettgen.de/schmuck-foren/upload/avatars/2243796135597c88aa9a83.jpg
Thema:
Prägestempel
Forum:
Goldschmiedeforum
Betreff:
04.07.2015 - 13:40 Uhr  · 

#368

04.07.2015 - 13:33 Uhr  · 

#369

Hallo,
als Neuling vermisse ich einen Button "Thema beobachten"
bei dem ich als Leser über jeden neuen Beitrag zu einem
bestimmten von mir gewählten Thema dranbleiben kann.
Gibt es sowas im Forum und ich habe es übersehen?
... oder ist sowas für die Zukunft geplant?
Ich finde es sehr praktisch, wie z.B. in einem anderen Forum
an Diskussionen zum Thema Mindestlohn etc. dranzubleiben,
als Mitleser - auch ohne aktiv einzugreifen.
Danke einstweilen.
PostRank 10 / 11
https://www.goettgen.de/schmuck-foren/upload/avatars/2243796135597c88aa9a83.jpg
29.05.2014 - 19:06 Uhr  · 

#370

Super! Allerbesten Dank für die sehr ausführlichen Informationen,
zum einen zu der früheren Diskussion über die Empfindlichkeit von
Markasitsteinen und ganz toll die (animierten) Informationen auf der
verlinkten Swarovski-Seite....bin mal gespannt was den Schmuckdesignern zu den neuen Steinschliffen für Markasit einfällt!
PostRank 10 / 11
https://www.goettgen.de/schmuck-foren/upload/avatars/2243796135597c88aa9a83.jpg
28.05.2014 - 19:21 Uhr  · 

#371

Ein Markasit ist doch ein sehr weicher Stein.
Ich kann mir kaum vorstellen, dass ein Markasit "im Brillantschliff"
(z.B. in einer Chatonfassung) nicht mit der Zeit zerbröselt. Wie breit
ist denn die Rondiste eines Markasiten "im Brillantschliff" um bspw.
in Verschnitt eingefasst zu werden?
PostRank 10 / 11
https://www.goettgen.de/schmuck-foren/upload/avatars/2243796135597c88aa9a83.jpg
13.12.2013 - 14:41 Uhr  · 

#372

Ich möchte es (ohne Eile) außer haus geben an eine/n Spezialist/in
und ungefähre Farbvorgaben von alten Schmuckstücken dazulegen.
13.12.2013 - 14:12 Uhr  · 

#373

Hallo,
der Weihnachtsstress ist dieses Jahr schon so gut wie rum
und ich mache mir Gedanken, was ich im Januar machen könnte.
So habe ich ein paar alte Jugendstilformen ausgegraben,
die ich (auf Silber) Feuer-Emaillieren lassen will.

Dazu suche ich eine möglichst professionelle Emaillierwerkstatt
und wäre für Tipps (gerne an PN) dankbar, wer überhaupt als
spezialisierte Werkstatt in Frage kommen könnte.

Vielen Dank im voraus.
04.12.2013 - 20:13 Uhr  · 

#374

Zitat geschrieben von Schwanheimer
Auf Schmuckmessen führen wir unsere Produkte auch mit kleinen Schmucksteinen, Perlen etc. vor.

Stellen Sie dochmal Ihre nächsten Messetermine hier ins Forum,
das bringt vielleicht 'tausende' neue Kunden :-))[b]
Also ich komme auf jeden Fall vorbei.
04.12.2013 - 19:43 Uhr  · 

#375

Unser Klebstoff härtet bei Druck innerhalb von 5-10 Sekunden (je nach Oberfläche) aus.
--------------------------------------------------------------------------
Kurze Rückfrage : reicht der 'Druck' wenn ich z.B. eine Perle mit
einer Wäscheklammer festdrücke?


Wie mache ich das bei so Mini-Fuzzelsteinchen wie Orientperlen,
kleinen Granaten, Markasitsteinen ... alles unter 2mm ...
vor allem bei Reparaturen (möglichst unsichtbar)
Wie kann ich da "Druck" erzeugen ... oder wie den Aktivator
seitlich reinlaufen lassen, wenn gar kein Platz ist? ....
trocknet das dann in 1-2 Stunden auch so mit voller Festigkeit aus?
Sorry, das war meine letzte Frage. Ich besuche Sie mal an Ihrem
Messestand und bringe Versuchsteile mit
(mit großen Sechskantmuttern oder Silikonschläuchen kann ich mir
das gut vorstellen ... aber so mini Steinchen?) ... deshalb meine
Suche nach EIN-Komponenten, dünnflüssig, fein dosierbar, schnell fest.

Schwanheimer schrieb:
Der Aktivator wird einseitig aufgetragen und nun werden die Teile ohne Klebstoff zusammengefügt (2 Stunden Verarbeitungszeit). Wenn Sie die Verklebung einleiten wollen, lassen Sie einfach unseren Industriekleber mit Hilfe von unseren Micro-Kapillardüsen (Feindosierspitzen) seitlich zwischen die Oberflächen hineinlaufen. Durch die Kapillarwirkung fließt der Klebstoff zwischen die 2 Flächen und härtet durch die Aktivatorvorbehandlung direkt aus.