Über 200.000 Nutzerbeiträge
Schnelle Hilfe bei Fragen
Erfahrungsaustausch
Du befindest Dich im Benutzerbereich unseres Forums.
 

Benutzer Beitragsliste

PostRank 10 / 11
https://www.goettgen.de/schmuck-foren/upload/avatars/2243796135597c88aa9a83.jpg
28.06.2016 - 17:42 Uhr  · 

#271

Hallo,
bei mir sind zwei schlichte Frauenkopf Muschelcameen
gelandet, die auf der (weissen)Gesichtsoberfläche schmutzig
sind. Womit könnte ich denn die weisse Muschelschicht
versuchen zu reinigen (Handwaschpaste hat nichts gebracht)
Mit weisser Zahnpasta oder weisser Scheuermilch einmal versuchen?
Gebissreinigerbad? ....oder wie reinigt die/der erfahrene Fachfrau/-mann
eine verschmutzte Muschelcamee? Ich freue mich über Tipps :idea:
PostRank 10 / 11
https://www.goettgen.de/schmuck-foren/upload/avatars/2243796135597c88aa9a83.jpg
Thema:
Anfertigung Trauringe
Forum:
Goldschmiedeforum
Betreff:
21.06.2016 - 20:17 Uhr  · 

#272

@Tilo
Danke für den Link.
Ich muss dann passen, weil ich nur mit alten Formen arbeite.
Solch "futuristische" Claddagh-Ringe sind dann wohl besser
in Handarbeit bzw. CAD zu machen. Sollte für eine/n gut
ausgestattete/n Goldschmied/in eigentlich machbar sein.
PostRank 10 / 11
https://www.goettgen.de/schmuck-foren/upload/avatars/2243796135597c88aa9a83.jpg
Thema:
Anfertigung Trauringe
Forum:
Goldschmiedeforum
Betreff:
21.06.2016 - 14:31 Uhr  · 

#273

Hallo amber_noel,
vielleicht kommt ja noch ein Link zu den Bildern um
konkreter werden zu können. Wir haben verschiedene
Claddagh Ringe in unserem alten Modell Fundus. Auch
das Einfassen eines Granates fände ich nicht so abwegig.
Klar ist ein Diamant das Härteste - aber auch ein Granat
mit Härte 7 ist sehr widerstandsfähig. Eine Alternative wäre
noch ein Rubin mit Härte 9. Ist alles natürlich auch eine
Frage des Budgets. Also: Mit einem Foto-Link und einer
ungefähren Budgetvorgabe könnte ich konkreter werden.

P.S. Viele Claddagh - Ringe gibt es z.B. auch hier zu sehen:
https://de.pinterest.com/searc…ng%7Ctyped
PostRank 10 / 11
https://www.goettgen.de/schmuck-foren/upload/avatars/2243796135597c88aa9a83.jpg
17.06.2016 - 18:00 Uhr  · 

#274

Die Links von Tilo haben mir sehr weitergeholfen.
Ich habe die Anbieter angeschrieben, ob sie auch
"Ersatzteile" sprich Karabiner einzeln liefern.
Mal sehen wer sich meldet.
Vielen Dank für die zahlreichen Tipps. :D
PostRank 10 / 11
https://www.goettgen.de/schmuck-foren/upload/avatars/2243796135597c88aa9a83.jpg
17.06.2016 - 16:57 Uhr  · 

#275

@ Tilo
@ Zirkonhead
Vielen Dank für die Tipps. Vielleicht kann ich den Kunden
überreden einen ovalen, grossen Karabiner zu nehmen.
Der rechteckige hatte halt optimal zum gefeilten Panzerketten-
Muster gepasst; ich vermute das war jedoch eine handwerkliche
Einzelanfertigung. Gestempelt ist es mit 925 in einem ovalen Kreis.
PostRank 10 / 11
https://www.goettgen.de/schmuck-foren/upload/avatars/2243796135597c88aa9a83.jpg
17.06.2016 - 14:56 Uhr  · 

#276

Das sind immer so "gimmicks" meiner Kunden.
Der Kunde hat für ein paar tausend Euro Granatschmuck bei mir
gekauft und gefragt, ob er mir auch was zum reparieren senden könne.
Bei guten Kunden bin ich immer "grosszügig" wenn es um die Reparatur
von Granatschmuck geht ... aber der geschilderte Fall überschreitet
meine/unsere Fähigkeiten. Mal abwarten, wer noch eine Idee hat.
17.06.2016 - 14:22 Uhr  · 

#277

Hallo,
Ein Kunde hat mir eine 340g schwere Flachpanzerhalskette
zur Reparatur geschickt, ob ich den 20mm breiten,
rechteckigen Karabiner reparieren könnte.
Es fehlt der innere Haken mit Feder.

https://www.dropbox.com/s/j4ns…m.jpg?dl=0

Gibt es sowas als Einzelteil? ..oder kann mir ein Kollege per PN
mitteilen was der handwerklich angefertigte Ersatz kosten würde?
Besten Dank im voraus für einen Tipp.

P.S.: Wenn ich gefunden hätte, wo/wie ein Foto
hochgeladen wird - statt eines Link - hätte ich es gemacht.
Vielleicht kann mich da auch jemand hilfreich an die Hand nehmen
und eine Anleitung/Link zukommen lassen :oops:
16.06.2016 - 10:29 Uhr  · 

#278

Zitat geschrieben von Heinrich Butschal
Zitat geschrieben von Ulrich Wehpke
.... Immer hübsch locker bleiben! :mrgreen:

Das ist die beste Methode. Wirtschaft ist wie Krieg.

... und am Schluss sind die kleinen Betriebe alle verschwunden
und die Grossen richten es sich in Ihren Monopolen gemütlich ein?
Ich bin noch ein Freund der alten "sozialen Marktwirtschaft" und nicht
des Neoliberalismus und würde bspw.eine Unterstützung der
Kleinbetriebe (z.B. auch bei den Messekosten) gutheißen.
Z.B. gehört die Messe Frankfurt zur Hälfte dem Land Hessen
und zur anderen Hälfte der Stadt Frankfurt und ich sehe es als
kleiner jahrelanger Aussteller durchaus kritisch, wie durch
permanente Preiserhöhungen die Aussteller ausgequetscht werden,
und immer mehr fernbleiben und die Frankfurter Messe 'Tendence'
daran kaputtgeht. Die Messe in Freiburg ist natürlich was anderes;
da kann jeder private Messeveranstalter durch überzogene Preise
seinem Gewinnstreben hemmungslos nachgehen 😉
... und am Ende kommt niemand mehr.
15.06.2016 - 12:45 Uhr  · 

#279

Ich finde das sehr schade und verstehe nicht, warum von Anfang an
so hohe qm-Preise verlangt wurden. Die Trendset/Bijoutex in
München zeigt doch auch, dass es preislich eine Nummer kleiner
geht und ist überaus erfolgreich. Sogar so erfolgreich, dass die
(auch wegen zu hoher qm-Preise + Productpilot-Werbekosten)
Frankfurter Messe den August-Termin aufgegeben hat und in
den Juni (noch vor die Trendset/Bijoutex) vorgerückt ist. Aber
auch dort werden sie wegen ihrer überzogenen qm-Preise
Schiffbruch erleiden. Irgendwie stimmt das Verhältnis von
Kosten zu Nutzen einer Messe für die kleinen und mittleren
Firmen nicht mehr. Und bei den ganz grossen, die nach Basel
gehen, hat man den Eindruck, es kann nicht teuer genug sein 😉
PostRank 10 / 11
https://www.goettgen.de/schmuck-foren/upload/avatars/2243796135597c88aa9a83.jpg
12.06.2016 - 16:44 Uhr  · 

#280

Sofern alle Markasite+Perlen noch drin sind
und die Gemmen (Rückseitig) nicht gesprungen sind
und die Ringweite "normal" ist zwischen W55-W58
tippe ich auf einen eBay-Erlös von circa
30EUR || 90 EUR || 25EUR ...
Ggf. könnten Sie es auch einem Auktionshaus
in Ihrer Heimatstadt anbieten oder einem Antikhändler.
Just my 2 cents
PostRank 10 / 11
https://www.goettgen.de/schmuck-foren/upload/avatars/2243796135597c88aa9a83.jpg
07.05.2016 - 17:17 Uhr  · 

#281

Hmm.Interessant das zu lesen. Dann habe ich Glück gehabt,
als ich kürzlich in einer Auktion einen Golkdanhänger ersteigert
habe, wohl über dem Goldpreis aber alleine die Vollschliffdiamanten
drumherum waren nochmal so viel Wert wie das Gold. Eigentlich
finde ich es schade, dass nur das Gold beim Ankäufer bezahlt wird
und die kleinen Diamanten "nichts wert" sind. Aber wenn man
natürlich den Aufwand mit nachschleifen und graduieren bedenkt,
ist es verständlich.
PostRank 10 / 11
https://www.goettgen.de/schmuck-foren/upload/avatars/2243796135597c88aa9a83.jpg
07.05.2016 - 14:38 Uhr  · 

#282

Zitat geschrieben von Heinrich Butschal

Eine Möglichkeit besteht, ab mittleren Mengen (ab 10 ct aufwärts) diese nach Indien zu senden und dort werden die Steine nachgeschliffen auf heutigen Standard, graduiert und sortiert und dann dem Handel wieder zugeführt. Entsprechend wenig wird dann hier für solche Partien an Ausfassware gezahlt. Die ct-Preise sind dann nicht wesentlich höher als die Preise für entsprechende Rohdiamanten.

Es gibt doch auch Diamanten/Brillanten z.B. ab 0.04ct Vollschliff, die als Besatzsteine gefasst wurden und keinerlei Nacharbeit benötigen, weil sie in einwandfreiem Zustand sind. Gibt es da keine Diamanthändler, die diese Ausfassware ankaufen, graduieren und weiterverkaufen .... oder werden diese Steine dann als "neu" mit anderen Diamanten weiterverkauft? Gibt es keinen professionellen "Secondhand"markt für ausgefasste Diamanten?
PostRank 10 / 11
https://www.goettgen.de/schmuck-foren/upload/avatars/2243796135597c88aa9a83.jpg
07.05.2016 - 13:18 Uhr  · 

#283

Zitat geschrieben von tatze-1
... So beim Ankäufer interessiert nur der Schmelzwert, die Steine gibts entweder zurück oder vielleicht noch ein kleiner Obolus drauf.
Ich habe zwar mit Altgoldankauf nichts zu tun, aber bekommt man/frau beim Einschmelzen gar nichts mehr für die (wertvollen?) Diamanten? Gibt es Diamanthändler, die mit ausgefassten Diamanten und Farbsteinen aus Scheidgut handeln? ( gerne auch per PN )
PostRank 10 / 11
https://www.goettgen.de/schmuck-foren/upload/avatars/2243796135597c88aa9a83.jpg
Thema:
Emaillieren
Forum:
Auftragsbörse
Betreff:
24.04.2016 - 23:23 Uhr  · 

#284

PostRank 10 / 11
https://www.goettgen.de/schmuck-foren/upload/avatars/2243796135597c88aa9a83.jpg
18.02.2016 - 16:38 Uhr  · 

#285

Am besten ist eine Goldschmiede-Werkstatt,
die ein eigenes Rhodiumbad hat. Dies ist meistens
schneller+günstiger als wenn ein Juwelier(=Kaufmann)
ohne Werkstatt den Schmuck für teures Porto versichert
hin- und her schicken muss.