Über 200.000 Nutzerbeiträge
Schnelle Hilfe bei Fragen
Erfahrungsaustausch
Du befindest Dich im Benutzerbereich unseres Forums.
 

Benutzer Beitragsliste

16.10.2015 - 18:03 Uhr  · 

#256

Zitat geschrieben von pege
wenn eine versicherte Schnell-Kurier-Sendung 10 Tage im Zoll "verschwunden" ist und es dann noch mal 10 Tage braucht, bis der Empfänger benachrichtigt wird - dieser dann 4 Std. in einer Schlange stehen muss - nur in bar! (und auf den Cent abgezählt) die Mwst. entrichten kann...dann kann ich mich dem Lob leider nicht anschliessen.

wo? in Deutschland oder "Islas Canarias" ?
PostRank 9 / 11
https://www.goettgen.de/schmuck-foren/upload/avatars/2243796135597c88aa9a83.jpg
15.10.2015 - 14:51 Uhr  · 

#257

Vielen Dank! Hab's pling/stramm gesägt ohne Probleme
aber ganz vorsichtig, damit ich nicht an den
Verbandskasten muss :lol:
15.10.2015 - 13:08 Uhr  · 

#258

Hallo,
meine Goldschmiedin hat heute frei und ich müsste
schnell (als Kaufmann :oops: ) zwei Ösen an Brisuren
aufsägen. Muss das Sägeblatt denn stramm und wie eine
Gitarrenseite klingend in den Sägebogen eingespannt werden
... oder eher wacklig/weich. Stramm geht es dann schneller
kaputt aufgrund der Grundspannung?
09.10.2015 - 10:42 Uhr  · 

#259

Zitat geschrieben von Tilo
du meinst jetzt eine externe Versicherung?
muß denen egal sein, sonst wäre das versicherungsprodukt ja einigermaßen sinnlos
oder hast du bei DPD was entdeckt bzgl. teurem Schmuck bei gewerblich?

Nein, ich meinte nur den Widerspruch:
Die AGBs des Versenders 'verbieten' den Versand von Schmuck
... und die externe VALOREN-Versicherung erlaubt es trotzdem.
09.10.2015 - 10:21 Uhr  · 

#260

Zitat geschrieben von Tilo

lediglich DPD hält es ähnlich wie DHL und erlaubt Schmuck bis 520,-

Aber merkwürdigerweise ist es der VALOREN-Versicherung als Zusatz-versicherung für gewerbliche Kunden egal , ob es nach den AGBs des
jeweiligen Versenders zulässige Ware ist oder nicht.
09.10.2015 - 09:22 Uhr  · 

#261

Schluck :?
Kann man das irgendwo nachlesen/nachschauen,
was damals im Fernsehen gezeigt wurde?

Ich glaube aber dass im heutigen Internetzeitalter
mit Facebook, Twitter, Shitsorm usw.. etwas mehr
Druck ausgeübt werden kann, zumal die Konkurrenz
heute wesentlich grösser und härter ist als vor 10 Jahren.
Ich habe mich auch entschlossen unter diesen Umständen
einen möglichst weiten Bogen um DHL zu machen.
Danke für deine Offenheit und Warnung an andere.
08.10.2015 - 12:06 Uhr  · 

#262

@ angi1208
Hast du eine Rechtschutzversicherung?
Dann würde ich mich anwaltlich beraten lassen.
08.10.2015 - 12:04 Uhr  · 

#263

Eigentlich müsste das Pressemässig einmal an die grosse Glocke gehängt werden, wie DHL inzwischen zu einem "Selbstbedienungsladen" verkommen ist. Mir wurden auch in letzter Zeit zwei DHL-Pakete geklaut. Ich habe aber Gott-sei-Dank eine zusätzliche Valorenversicherung,
die den Schaden ersetzt.
PostRank 9 / 11
https://www.goettgen.de/schmuck-foren/upload/avatars/2243796135597c88aa9a83.jpg
Thema:
Fassermikroskop
Forum:
Schwarzes Brett
Betreff:
06.10.2015 - 17:48 Uhr  · 

#264

Zitat geschrieben von Heinrich Butschal
Meines ist an einem langen Gelenkarm und der gibt ein wenig nach wenn ich mit der Stirn drücke. So kann ich die Schärfenebene nachstellen, beim arbeiten.

... und du fasst mit dem Handstichel/Zargenschliesser oder pneumatisch?
PostRank 9 / 11
https://www.goettgen.de/schmuck-foren/upload/avatars/2243796135597c88aa9a83.jpg
Thema:
Fassermikroskop
Forum:
Schwarzes Brett
Betreff:
06.10.2015 - 17:36 Uhr  · 

#265

Zitat geschrieben von K-Heinz
Sorry, aber Spaß muss auch mal sein! :D :D
Ich stelle mir das bei "blauen Augen" bildlich so vor.
:prost:

Wär ein netter Spass :prost:
... aber vielleicht ist noch ein Fasser unterwegs, :hallo:
der mir erklären kann, ob ein Fassermikroskop nicht besser
gefedert wäre - bzw. ob beim Mikroskop fassen
ein GraverMax o.ä. Voraussetzung ist :roll:
PostRank 9 / 11
https://www.goettgen.de/schmuck-foren/upload/avatars/2243796135597c88aa9a83.jpg
Thema:
Rotgold
Forum:
Schmuck-Themen allgemein
Betreff:
06.10.2015 - 12:32 Uhr  · 

#266

Früher habe ich sehr, sehr viele mittel bis hellblaue echte Aquamarine
in meine nostalgiosch-antike Rotgoldkollektion gefasst. Die Aquamarine
wirken durch den Kontrast Rotgold zu Hellblau intensiver blau.
Habe ich sehr viel verkauft ... solange die Aquamarine noch
einen günstigen Caratpreis hatten. Ebenso KristallOpale. Noch heute
fragen mich Kunden nach Rotgold&Opale ; nur wenn ich die aktuellen
Preise nenne (Goldpreis + Aquamarin-/Opalpreis verdoppelt) dann hat es
sich meisten schnell erledigt. :shock:
PostRank 9 / 11
https://www.goettgen.de/schmuck-foren/upload/avatars/2243796135597c88aa9a83.jpg
Thema:
Fassermikroskop
Forum:
Schwarzes Brett
Betreff:
04.10.2015 - 13:24 Uhr  · 

#267

Zitat geschrieben von Tilo
wenn du mit dem stichel abrutscht, ist doch nicht zwangsläufig dein ganzer Körper incl. gesicht in bewegung?

Also wenn ich meinem Fasser schon zugeschaut habe, wenn er
(in einer Graveurkugel) Vollverschnitt von hand anlegt hängt schon
viel Druck und Kraft auf dem Stichel. Und beim Fassen kommt es
schon mal vor, dass ein Korn abbricht oder der Kitt ausbricht und
ungünstigstensfalls der Stichel in die linke Hand gerammt wird.
Oder ist es beim Lupenfassen unerlässlich mit Gravermax & Co
zu arbeiten?

Bspw. habe ich hier ein Fassermikroskop gesehen, das eine
Kopfstütze und Federarme hat für rd.700EUR. Obs was taugt
weiß ich nicht.

http://www.zujeddeloh.de/produ…12322.html
PostRank 9 / 11
https://www.goettgen.de/schmuck-foren/upload/avatars/2243796135597c88aa9a83.jpg
Thema:
Fassermikroskop
Forum:
Schwarzes Brett
Betreff:
03.10.2015 - 20:21 Uhr  · 

#268

Zitat geschrieben von Heinrich Butschal
Ich habe hier noch ein sehe günstiges Angebot für 260 Euro gefunden das einen großen Arbeitsabstand von 23 cm hat. Ausprobiert habe ich es aber nicht.
https://www.google.de/search?q=bresser+biorit+icd-cs+10x


Als Nicht-Fasser mal eine vielleicht blöde Frage:
Muss so ein Fasser-Mikroskop nicht gefedert sein,
damit es einem nicht im Auge steckt, wenn man
mit dem Stichel abrutscht? :roll:
30.09.2015 - 15:10 Uhr  · 

#269

Zitat geschrieben von Yvonne Sterly
Gar nicht so sehr die Herstellung und Verwendung von Synthesen stört mich, sondern das damit auftauchende falsche deklarieren und die Möglichkeit zu betrügen. Denn mit kleinen Steinchen lohnen so kostenintensive Untersuchungen nicht. :?

Da ist in der Tat ein großes Problem. Ich wollte eigentlich zum Herbst/
Weihnachten hin Diamantringe als Leerfassung + Stein nach Bedarf
anbieten ... aber jetzt habe ich mich erst mal gebremst. Das wichtigste
ist m.E. das Vertrauen des Endverbrauchers in den Verkäufer ...
... und das Vertrauen des Goldschmieds/Herstellers in den Steinlieferanten.
Aber mit alleine nur "vertrauen" ist das so eine Sache ... siehe VW.
Deshalb werde ich wohl nur zertifizierte und lasergravierte Steine anbieten.
Just my 2cents

... hilft aber bei kleinen Steinchen 0.01 bis 0.08 wohl nichts.
Aber da wäre der Schaden (zumindest bei mir) auch nicht so gross
21.09.2015 - 12:44 Uhr  · 

#270