Über 200.000 Nutzerbeiträge
Schnelle Hilfe bei Fragen
Erfahrungsaustausch
Du befindest Dich im Benutzerbereich unseres Forums.
 

Benutzer Beitragsliste

  • 1
  • 2
PostRank 2 / 11
https://www.goettgen.de/schmuck-foren/templates/goettgen/images/default_avatar.png
15.02.2021 - 09:56 Uhr  · 

#1

Habe ihn lediglich auf die Taschenlampe gelegt. 😊
15.02.2021 - 00:18 Uhr  · 

#2

GWR. Kenne ich nur ‚Great Western Railing‘. Das wird es nicht sein.

Ich halte es für ebenfalls interessant und wichtig zu wissen wer der Hersteller ist. Es ist schon ein Unterschied, ob es von einem gewöhnlichen Hersteller stammt, oder aus namenhafter Hand, was sich auch im Wert niederschlägt.
PostRank 2 / 11
https://www.goettgen.de/schmuck-foren/templates/goettgen/images/default_avatar.png
15.02.2021 - 00:08 Uhr  · 

#3

Ich denke, das Rätsel ist hiermit gelöst. Schade.

Vielen Dank an alle! Es war sehr lehrreich. 😊
13.02.2021 - 17:22 Uhr  · 

#4

Definitiv kein Kunststoff. Das Gefühl beim Anfassen hat etwas recht besonderes und organisches/natürliches.
13.02.2021 - 13:22 Uhr  · 

#5

Moin,

gehe ich recht in der Annahme, dass es sich hierbei um eine ‚Mother of Pearl‘ Kette handelt?
13.02.2021 - 13:13 Uhr  · 

#6

„...ist ein bisschen wie die Radkappe zeigen, und dann raten welches Automarke dahintersteckt..“

Nun ja, die Punze wäre wohl eher das Logo eines Automobilherstellers, wie der Stern bei Mercedes-Benz. Die Kette ohne gezeigter Punze wäre die Radkappe, von daher hinkt der Vergleich schon ziemlich. 😉
PostRank 2 / 11
https://www.goettgen.de/schmuck-foren/templates/goettgen/images/default_avatar.png
13.02.2021 - 13:10 Uhr  · 

#7

Ich denke, wir liegen da schon richtig, wenn ich mir dieses Foto eines Ametrin anschaue.
13.02.2021 - 00:04 Uhr  · 

#8

So, hier die Kette mit solch einer Punze. Der Stil der Marke war sehr breitgefächert, das heißt, dass diese Kette nicht als ein typisches Schmuckstück dieses Herstellers angesehen werden kann, und zu den deutlich weniger schön ansehnlichen Stücken gehört.
12.02.2021 - 00:18 Uhr  · 

#9

Ich entziffere ‚Gaponent‘. Darüber läßt sich rein gar nichts finden. Wirklich ein Mysterium. 😅
12.02.2021 - 00:12 Uhr  · 

#10

Ich fand bisher nur einen sich vom Namen her ähnelnden Hersteller: ‚Exponent’.

Der 2. Buchstabe sieht mir jedoch sehr nach einem ‚a‘ aus.
12.02.2021 - 00:09 Uhr  · 

#11

Bis auf ein Stück habe ich alles davon bereits verkauft. Ich suche das übriggebliebene morgen mal raus.

Nein, Avon ist es nicht. Es muss eine offenbar in den Achtzigern sehr erfolgreiche Modeschmuck Marke gewesen sein. Neben Pilgrim etc. war diese Marke auffallend oft unter dem Modeschmuck.
PostRank 2 / 11
https://www.goettgen.de/schmuck-foren/templates/goettgen/images/default_avatar.png
12.02.2021 - 00:03 Uhr  · 

#12

Bitte entschuldigt die verspätete Antwort. Beim Schneiden auf Glas wird das Glas ‚geschnitten‘

Meine anfängliche Vermutung war ebenfalls ein Quarz.
PostRank 2 / 11
https://www.goettgen.de/schmuck-foren/templates/goettgen/images/default_avatar.png
11.02.2021 - 11:37 Uhr  · 

#13

Meine Mutter hatte mir mal eine Kiste voller Schmuck geschenkt. Darin war dieser Stein. Ursprünglich als Anhänger einer Kette.
11.02.2021 - 11:34 Uhr  · 

#14

Ahoi,

auf dem Foto zu sehen ein Erbstück meines Opas. Trotz aller Bemühungen war es mir nicht möglich den Namen zu entziffern. Vielleicht kann mir jemand dabei behilflich sein und eine Schätzung hinsichtlich des Werts geben.

Danke & Gruß 😊
PostRank 2 / 11
https://www.goettgen.de/schmuck-foren/templates/goettgen/images/default_avatar.png
11.02.2021 - 11:19 Uhr  · 

#15

Ahoi,

so, nun ein weiteres Mal und definitiv ein Stein. Die Frage, um welchen Stein es sich dabei handelt?

Danke & Gruß 🙂
  • 1
  • 2