Über 200.000 Nutzerbeiträge
Schnelle Hilfe bei Fragen
Erfahrungsaustausch
Du befindest Dich im Benutzerbereich unseres Forums.
 

Benutzer Beitragsliste

22.01.2021 - 12:36 Uhr  · 

#1

Zitat geschrieben von Tilo

heiliges Blechle
nicht den ihr Ernst?
ne ganz normale Feuerzeug/Camping/SchweißgasPropan-Butanmischung für 16,-?
also dafür, dass da ein kurzes Röhrchen zusätzlich dran ist?


Oh man, Tilo! Wieso habe ich nicht ins Datenblatt geschaut?
Wer lesen kann ist klar im Vorteil! :D
Hauptbestandteile des Wundermittels mit Röhrchen: Butan, Propan, Isobutan..
22.01.2021 - 09:33 Uhr  · 

#2

Zitat geschrieben von Silberfrau

Durch die Schüttelei wird Luftsauerstoff reingemischt, und das bekommt dem nicht.


Als ich mich letztens mit Oxidationsmitteln beschäftigt habe, kam mir ein Schutzgas in den Sinn.
Im Fotolaborbereich gibt es eine kleine Dose mit der man die Luft in den Chemikalienflaschen austauschen kann.
Hat damit schon jemand Erfahrung?

Beliebiger Link zu solch einem Produkt:
https://www.fotoimpex.de/shop/…ntrat.html
20.12.2020 - 11:06 Uhr  · 

#3

Mit Diamantpulver? Also eine Werkstatt-Seife?
Ich habe gestern leider erst einen Topf Handwaschpaste gekauft. So ein Mist, hätte ich das mal eher gesehen, dass es auch hochkarätig geht. Bei meiner sind nur simple Holzstückchen drin. :D
19.12.2020 - 20:38 Uhr  · 

#4

Zitat geschrieben von pontikaki2310

Aktivkohle kaufe und eine kleine Menge in Teebeutel gebe.
Voilà! ein sehr effektives Anlaufschutzsystem, günstiger und weitaus
besser als die 3M-Papierstreifen!


Das ist eine spannende Info, ob diese kleinen Papierchen sowas wie die Aktivkohlematten für Dunstabzugshauben sind? Da werde ich nochmal zu lesen und da ich ein Aquarium und diese Aktivkohle da habe, teste ich die gleich mal mit.
Oder gleich alle vier, die Silicageelkugeln, Aktivkohle, Anti Anlauf Pads und Sauerstoffabsorber zusammen? :D
Man kann es glaube ich auch übertreiben! :P
19.12.2020 - 18:42 Uhr  · 

#5

Zitat geschrieben von Freak

falls die ident sind mit "3M anti-tarnish strips 10" von Rio Grande, Artikel 337542:
finde ich gut.


Ich hab mal eine Portion von den von mir verlinkten bei Ebay gekauft. Es dauert nur ewig, bis die aus Indien da sind. Dann teste ich die mal, ob es hilft. Das dauert dann nochmal ne ganze Zeit. Wenn ich danach dann ein Ergebnis feststelle, im Vergleich zu einem Druckverschlussbeutel ohne Papierchen, schreibe ich hier gerne nochmal meine Erfahrungen. Zumindest wenn ich dann in ein paar Monaten noch daran denke, dass es dieses Thema gibt. :D
19.12.2020 - 12:28 Uhr  · 

#6

Hat denn einer von euch Erfahrungen mit diesen Anlaufschutz-Papierchen?

3M Anti-anlauf Papier
Z.B. hier zu finden: Ebay Artikelnummer: 184549046760

Als ich mir die obigen Links angeschaut habe, bin ich auch darauf gestoßen. Habe diese Papierchen allerdings noch nirgends im Einsatz gesehen.
30.11.2020 - 22:00 Uhr  · 

#7

Klasse, vielen Dank für eure ausführlichen Erklärungen.

Dürft ihr hier im Forum auch Tipps geben, wo man diese am günstigsten bekommt? Es geht um eine Menge von 200St.. Gewerbeschein ist vorhanden.
30.11.2020 - 18:27 Uhr  · 

#8

Für was benutzt man denn dann die 1mm x 14mm von z.B. Fischer? Die scheinen mir für simple Stecker doch zu lang.
30.11.2020 - 16:07 Uhr  · 

#9

Hallo zusammen,
da ich bald neue Stifte für Ohrstecker bestellen möchte, habe ich mich einmal umgesehen, was es so alles zu bekommen gibt. Die Meisten scheinen im Durchmesser 0,8mm-1mm zu haben mit einer Länger von 10-14mm.

Meine Frage ist nun, was ist die Standartgröße für simple Ohrstecker? Kommen die meisten mit der Größe 1mm x 10mm zurecht?
20.11.2020 - 14:03 Uhr  · 

#10

Vielen Dank Uhu für den spannenden Bericht. Ich lese so etwas immer wieder gerne. Jetzt ist aber noch die größte Frage, wofür werden die geschliffenen Steine hergenommen? Hast Du da eine Info die Du uns verraten darfst?
19.11.2020 - 19:19 Uhr  · 

#11

Achso, und wegen dem Thema Asbest, ich hatte mal bei der Firma efco.de nachgefragt. Diese haben die Firma Uhlig 2004 übernommen. Die Antwort war:
"Nach Aussagen der Firma Uhlig, wir haben diese 2004 übernommen, wurde nie Asbest verbaut."
19.11.2020 - 19:14 Uhr  · 

#12

Ich hab bei meinem kleinen Uhlig Ofen kleinere Reparaturen mit Firefix Schamottemörtel aus dem Obi repariert. Auch den Boden habe ich damit nach dem Abschaben der schwarzen Reste der Vergangenheit damit wieder ansehnlich bekommen.
Ich habe es so gemacht, vor dem Auftragen - Stecker raus! - Ofensteine von Staub befreien, vielleicht durch absaugen, die Ofensteine anfeuchten und dann den Mörtel drauf. Sonst hält der nicht gut. Gut trocknen lassen und dann den Ofen einmal aufheizen. Dann wird der Mörtel schön weiß.
PostRank 3 / 11
https://www.goettgen.de/schmuck-foren/upload/avatars/a11549_1601124783.jpg
Thema:
Ulrich
Forum:
Foren-Kneipe
Betreff:
Re: Ulrich
13.11.2020 - 17:43 Uhr  · 

#13

Lange bin ich zwar noch nicht hier mit dabei, aber der Name sagt mir sofort etwas. Viele seiner Beiträge habe ich gelesen und von seiner Homepage unter "Uralt aber Pfiffig" bleibt für mich bis heute die Frage, wie funktioniert ein Seckenzug..
Sein Wissen wird hier im Forum erhalten bleiben und ich freue mich, dieses zu lesen und davon lernen zu können.
Auch von mir mein aufrichtiges Beileid.
31.10.2020 - 13:53 Uhr  · 

#14

Ich danke euch! :)
30.10.2020 - 15:56 Uhr  · 

#15

Hallo zusammen,
könnt Ihr mir bitte einmal bei der Bestimmung dieses Steines helfen?
Meine Vermutung ist Dumortierit, ist das richtig?
Vielen Dank!