Über 200.000 Nutzerbeiträge
Schnelle Hilfe bei Fragen
Erfahrungsaustausch
Du befindest Dich im Benutzerbereich unseres Forums.
 

Benutzer Beitragsliste

01.10.2019 - 18:56 Uhr  · 

#1

huch, ist ja schon DIENSTAG, wie die Zeit rennt...sorry!
01.10.2019 - 18:49 Uhr  · 

#2

Schönen Montag allseits!

Leider habe auch ich die Erfahrung machen müssen, dass russische Goldschmiede -vllt. habe ich auch nur Pech gehabt- an Qualitäten MADE IN GERMANY und SWISS MADE nicht heranreichen, sonst hätte ich mir schon längst hier in St. Petersburg meinen 'Haus-Goldschmied' gesucht.

Habe mir vor x Jahren in Würzburg beim Goldschmied einen Ring für die Ewigkeit anfertigen lassen, das kostete dann aber auch knapp unter 22.000.- EUR für 1.26 ct - D - vvsi1 - ohne Fluoreszenz.

Glaube doch, dass etliche Geschäfte in Dland minderwertige, zum Teil sogar bestrahlte / misshandelte Brillianten aus Indien und -vor allem Synthesen- aus China anbieten; auch Tiffany ist für mich SCHROTT, sorry, will niemandem auf die Füße treten!

Was auch ginge, sind Trinity Ringe aus Rot-Weiss-Gelbgold, so ähnlich wie Cartier sie anbietet.

Brillanten liefere ich euch mit

carat 0.8 - 1.0
color D, maximal E
clarity FL / IF / vvsi1
cut ex,

wobei ich sehr gute Bezugsmöglichkeiten in Jakutien habe bei Alrosa, weil wir registrierte Unternehmer sind seit Jahrzehnten in Russland.

Bitte um Preisangaben für die Herstellung von Platin 950- bzw. dreifarbigen Goldringen 750 unter Beachtung obiger Prämissen.

lg

Natalia
26.09.2019 - 15:43 Uhr  · 

#3

Liebe Leute,

wenn wir schon mit DU angefangen haben, bleiben wir auch dabei, ok?

Ich bin bei der Anwaltskammer St. Petersburg registrierte Rechtsanwaeltin seit 1998 und habe ebenso lange meine eigene Kanzlei mit Spezialisierung auf industrielle und gewerbliche Immobilien. Daneben bin ich Gesellschafterin der TRANSSIB REISEN GmbH seit 2009.-

Es geht nicht um Unternehmensgruendung mit allerlei Illusionen im Kopf, ich habe seit ewig zwei ertragreiche und erfolgreiche Unternehmungen, sondern um ein weiteres Standbein.

Neulich war ich in Stuttgart und in Muenchen und erschrak, welch minderwertige Qualitaet die dortigen Innenstadtjuweliere anbieten. Ich bekam ganz stark den Verdacht, dass das zum allergroessten Teil minderwertige Ware aus Indien usw. ist, D oder wenigstens E fand ich nirgendwo, auch nicht FL oder IF oder wenigstens vvsi1.

Was ich vorfand zu echten Horrorpreisen, war gelbliches Weiss mit H und weit schlechter, grossteils si oder gar pi.

Das ist nicht meine Welt und nicht mein Schmuck!

Ich suche deswegen jemanden mit entsprechender Ausbildung, der/die mir aus angelieferten Brillanten hochwertige Ringe herstellt, Groessenordnung 1-2 Ringe im Monat. Zwingende Voraussetzung ist, dass man dem fertigen Werk ansieht, dass es weit ueberwiegend in Goldschmiedqualitaet gefertigt wurde.

Bitte um Entwuerfe mit Vorstellung des Preises des Werks.

lg

Natalia
25.09.2019 - 17:21 Uhr  · 

#4

Vielleicht bin ich vorhin ins falsche Forum verrutscht, falls dem so ist, wird um Nachsicht gebeten!

Wir suchen eine/n Goldschmied/in, die/der dauerhaft aus sehr hochwertigen Brillanten Ringe herstellt aus Platin 950. Reine Handarbeit. Die Ringe sollten etwa 3 mm Ringbreite haben bei
Gewicht ca. 10 Gramm. 6 Krappen.

Die Ringe muessen hinreichend gepunzt werden. Das Platin beschafft ihr selbst, die Brillanten liefern wir.

Es versteht sich von selbst, dass es hier um beachtliche Betraege geht, deswegen wird einwandfreie Bonitaet des/der Auftragnehmer/in vorausgesetzt.

lg

Natalia Bolshakova LL.M.
- Rechtsanwalt -
25.09.2019 - 16:57 Uhr  · 

#5

Was fuer 'Fremdware'??

Der/die Auftragnehmer/in verwendet selbstredend das Platin selbst,
das er/sie hat.

lg

Natalia
25.09.2019 - 16:15 Uhr  · 

#6

hallo allseits,

kann mir jemand bitte sagen, wie viele Arbeitsstunden es insgesamt dauert,
bis ein in reiner Handarbeit hergestellter Platinring 950 mit Brillant (Solitaer),
6 Krappen, Dicke der Ringschiene ca. 3 mm und Gewicht ca. 10 Gramm, fertig ist?

Es muss wirklich sehr gute Arbeit sein von einen/einer Goldschmied/in oder
Meister/in.

Wer ist denn bitte befugt, zum Beispiel Pt 950 (hiesse das ja wohl) in den
Ring einzuschlagen, nebst ct des Brillanten und Punze des Herstellers?

Kostet das ein Vermoegen?

lg

Natalia