Über 200.000 Nutzerbeiträge
Schnelle Hilfe bei Fragen
Erfahrungsaustausch
Du befindest Dich im Benutzerbereich unseres Forums.
 

Benutzer Beitragsliste

  • 1
  • 2
20.09.2019 - 10:18 Uhr  · 

#1

Riesendank an euch.
Das war/ist mir eine grosse Hilfe.
Schön das es euch gibt.
20.09.2019 - 10:07 Uhr  · 

#2

Dann ist der Rubin also nicht das schlechteste?
Die Brillanten und die Baguette Diamanten
Summasummarum ergeben einen durchaus wertigen Ring.
Also sollte ich in der Beschreibung erwähnen das es ein Echter Rubin mit Glasfüllung ist.
Handarbeit? Oder ?
19.09.2019 - 22:21 Uhr  · 

#3

In Vergrösserung
19.09.2019 - 17:42 Uhr  · 

#4

Echt Super,danke euch allen.
Also die 17 Steine aauf jeder Seite könnten Brillantschliff sein.
Die werde ich nacher (nach der Arbeit) nochmal letztmalig abfotografieren und reinstellen.
Dann habe ich alles zusammen für eine Beschreibung.
Mache Heute Abend nochmals Foto vom Rubin wo man evtl die schliffe/facceten sehen kann.
Plus von den runden steinen an den Seiten
19.09.2019 - 16:51 Uhr  · 

#5

Danke sehr.
Rubin (falls Echt) im Ovalschliff
Diamanten im Baguette Schliff (Treppenschliff)
Ich meinte die Diamanten an den Seiten...siehe Foto unten.
Wie nennt man die?
19.09.2019 - 10:28 Uhr  · 

#6

Zitat geschrieben von Heinrich Butschal

Was stand denn beim Kauf dabei?


Das war auf einer Pfandversteigerung.
Ehrlich gesagt habe ich bis auf die Quittung nichts.
Angepriesen wurde der Ring als Designer Ring Rubinring Das war an dem tag damals der teuerste Ring der Versteigert wurde.
Die haben mir damals gesagt wenn ich wollte würden die mir ein Zertifikat ausstellen.
So wie es aussieht muss ich mich da wohl drum kümmern und mich dort melden
19.09.2019 - 10:07 Uhr  · 

#7

Von oben mit mehr licht
19.09.2019 - 10:01 Uhr  · 

#8

Zitat geschrieben von steinfroilein

Auch die Größe in mm (unkalibriert) und der Schliff (insbesondere die Rondiste) sprechen für einen natürlichen Rubin und nicht für einen Synthetischen.

Ohne Gewicht und ohne die 4 C's der Diamanten kann man keine Preisbeurteilung abgeben.

Da der Kauf aber nicht zu lange her ist, würde ich es - wie auch Heinrich schreibt - zum selben Preis versuchen. Gut wäre dann aber, die entsprechenden Details weiterzugeben. Müsste doch auch auf der Rechnung draufstehen, oder?


Wie nennt man den Schliff von dem Rubin?
Ist es richtig das die Steine Baguette Diamanten heissen?
Die Steine an der seite...sind es Brillanten oder Diamanten? Wie nennt man die?
Gewicht von dem Ring ist...5,,2g
Ich mache jetzt nochmal ein Foto von oben und versuche viel licht dran zu lassen
18.09.2019 - 19:10 Uhr  · 

#9

Nein,nein ich fühle mich nicht beleidigt oder so.
Nur finde ich das auf einem Basar es nicht die Regel ist solche Ringe zu verkaufen.
Das Wort Basar fand ich unpassend.
Vielleicht kommt auch die Entäuschung da mich der Ring 800Euro gekostet hat
18.09.2019 - 18:54 Uhr  · 

#10

Würde eher sagen es sind zu viele in der Schmuckschatulle
18.09.2019 - 18:47 Uhr  · 

#11

Naja,
Basar finde ich ein wenig übertrieben.
Dieser Ring ist schon eine Klasse mind. Höher als wie er hier dargestellt wird.
Kann alles sein. Bin kein Fachmann.
Ein Ring muss gefallen.
18.09.2019 - 18:32 Uhr  · 

#12

Ja,auch das war ich.
Unter UV Licht so las ich soll/muss ein Rubin Leuchten. Sonst wäre er nicht echt.
Es ist echt Schade das diese Punze neben der 750 keiner kennt.
Es ist ein Grinsendes Gesicht.
18.09.2019 - 17:57 Uhr  · 

#13

Ich möchte gerne Verkaufen und wissen wo ich da ansetzen muss
18.09.2019 - 17:52 Uhr  · 

#14

Danke für die Antworten.
Mir wurde nur gesagt das es ein Designer Ring ist. Bin jetzt auf der Arbeit. Von daher stehen mir nur Bilder auf meinem Handy zur Verfügung.
Wenn es eine Massenanfertigung wäre dann sollte ich doch wenigstens einen annähernd ähnlichen finden.
Die Steine sind alle echt. Diese habe ich mit einem Diamanttester angepiekst. Die Baguette als auch die eingearbeiteten Steine. Rubin länge 6,7mm Breite 5,3mm
Für die Höhe habe ich nicht das richtige Messwerkzeug
18.09.2019 - 16:10 Uhr  · 

#15

Hoffe die Punze ist zu erkennen
  • 1
  • 2