Über 200.000 Nutzerbeiträge
Schnelle Hilfe bei Fragen
Erfahrungsaustausch
Du befindest Dich im Benutzerbereich unseres Forums.
 

Benutzer Beitragsliste

PostRank 7 / 11
https://www.goettgen.de/schmuck-foren/templates/goettgen/images/default_avatar.png
26.10.2019 - 16:32 Uhr  · 

#16

Heute war ich das letzte Mal für dieses Jahr auf dem Flohmarkt. Im Winter ist mir die Fahrerei über eine Stunde im Dunkeln und bei unsicheren Fahrbahnverhältnissen zu viel. Umso schöner war der Tag heute mit gutem Wetter, einigen netten Gesprächen und natürlich mit etwas Schmuckausbeute.
Poissarde-Ohrringe wollte ich schon immer, sind nur in Edelmetall meist sehr teuer. Umso mehr freue ich mich über diese in Messing mit Glasstein. Das Schlösschen aus Silber mit unbekanntem Stein (Achat?) soll wie gedacht an ein Armband als Verschluss. Und die schöne Brosche wird in meine Sammlung aufgenommen.
25.10.2019 - 18:57 Uhr  · 

#17

Heute habe ich meinen neuen Ohrringe geputzt. Ich freue mich über die schönen Muschelkameen, da hübsch ausgearbeitet. Die Fassung ist Messing, die Haken sind nachträglich angebracht und 9 ct Gold.
PostRank 7 / 11
https://www.goettgen.de/schmuck-foren/templates/goettgen/images/default_avatar.png
25.10.2019 - 18:51 Uhr  · 

#18

Jetzt, da man die Steinchen sieht, kann es Peridot sein. Passt zum Suffragettenschmuck, nur dass hier statt Diamanten Silber für die Farbe Weiß steht.
PostRank 7 / 11
https://www.goettgen.de/schmuck-foren/templates/goettgen/images/default_avatar.png
21.10.2019 - 17:23 Uhr  · 

#19

😎
21.10.2019 - 17:22 Uhr  · 

#20

Den blauen finde ich auch schön, vor allem den Farbwechsel.
20.10.2019 - 16:21 Uhr  · 

#21

Ich schließe mich Ingo an und sage auch Tsavorit. Ich hatte auch über Demantoid nachgedacht, aber der scheint mir gelblicher als der vorgestellte Stein.
20.10.2019 - 08:08 Uhr  · 

#22

Die sind wirklich allerliebst. Die Palmettos auf dem vorherigen Bild finde ich aber auch hübsch.
19.10.2019 - 18:24 Uhr  · 

#23

Bergkristall?
PostRank 7 / 11
https://www.goettgen.de/schmuck-foren/templates/goettgen/images/default_avatar.png
19.10.2019 - 18:22 Uhr  · 

#24

Ja genau, 20. Jahrhundert. Ich bin mit dem Bild nicht glücklich, ich denke, das ist von schneller Hand gemalt auf Papier. Eine alte Miniatur sieht, denke ich, anders aus. Vielleicht auch ein Recycling einer alten Brosche, da ja an der rückwärtigen Abdeckung manipuliert wurde, da sieht man so viel Lötzinn.
PostRank 7 / 11
https://www.goettgen.de/schmuck-foren/templates/goettgen/images/default_avatar.png
19.10.2019 - 13:48 Uhr  · 

#25

Ich bin mal wieder beim Sortieren eines Schmuckkonvoluts in brauchbar, verkaufbar und kann weg. Folgende Brosche behalte ich erst mal, da die Rückseite erhebliche Raparatur- (und wohl auch Prüfspuren) aufweist, so dass ich sie eigentlich niemandem zumuten möchte. Zudem kann ich sie auch nicht richtig einordnen.
Folgendes habe ich mir überlegt: die Granaten sind zwar plan geschliffen und das Design (die Brosche ist auch sehr klein) erinnern an Anfang 19. Jhd.. Allerdings sind die Fassungen der größten Steine (einer ist ersetzt worden) offen, spricht für später. Das Material war im Test positiv für Silber und teils 8 k vergoldet. Gewicht 5,3 g. Das Glas über dem Bild ist plan. Das Bild selbst eher grob/angedeutet ausgeführt, der Untergrund für mich nicht bestimmbar.
Ich würde daher die Brosche als eher 20. Jhd. einschätzen bzw. alter Rahmen mit nachträglich eingefügtem Bild. Wie seht ihr das? Habt ihr Tipps für mich?
18.10.2019 - 17:24 Uhr  · 

#26

Vielleicht eine Hutnadel? Länge passt.
13.10.2019 - 15:52 Uhr  · 

#27

Danke!
13.10.2019 - 15:32 Uhr  · 

#28

Das Glöckchen ist sehr hübsch. Hast du das innen erst grob ausgebohrt? Womit, wenn ich fragen darf? Wie groß ist es denn?
Ich habe wie Louise auch bisher nur einen Schleifkurs an der Nordsee gemacht mit Zahnpasta und Schleifpapier. Gerochen habe ich nichts, kann aber auch an meinem chronischen Schnupfen liegen. 😉
29.09.2019 - 18:52 Uhr  · 

#29

Nein, leider nur Reflexion, habe das Foto mit dem Tablet gemacht. Ausser dem Ast, der aus dem Grundmaterial besteht, sind die übrigen Motive aus Kupfer, beim Adler, der da so hoffnungsvoll sein Frühstück beäugt, nur teilweise mit Silber belegt. Wenn man die Brosche schräg betrachtet, sieht man ein wenig Grünspan.
29.09.2019 - 10:22 Uhr  · 

#30

Es sind Auflagen in Gold und Silber. Was du siehst ist Abrieb, der mit blossem Auge (und Sehfehler) aber nicht weiter stört.