Über 200.000 Nutzerbeiträge
Schnelle Hilfe bei Fragen
Erfahrungsaustausch
Du befindest Dich im Benutzerbereich unseres Forums.
 

Benutzer Beitragsliste

22.06.2019 - 09:05 Uhr  · 

#166

Da ich mit Schmuck nicht handele und Granat in Tombak auch keinen riesigen Wert darstellt, habe ich kaputte Broschen als Ersatzteilspender. Ich klebe verlorene Steine in passender Farbe nach, wobei ich darauf achte, dass eine Folie unter dem Stein möglichst erhalten bleibt.
PostRank 9 / 11
https://www.goettgen.de/schmuck-foren/templates/goettgen/images/default_avatar.png
18.06.2019 - 19:31 Uhr  · 

#167

Ich bin jetzt kein Spezialist, aber ich denke letzteres. Und dann erkennt man noch die Reste eines Agnus dei.
13.06.2019 - 17:20 Uhr  · 

#168

Das finde ich sehr hübsch.
09.06.2019 - 20:54 Uhr  · 

#169

Die Brisur habe ich mir nicht ausgesucht, meine Vorgabe war nur 585 Gold. Ich war eigentlich froh, dass es überhaupt mit einer Befestigung geklappt hat. Ich denke, dass ich die Teilchen auch nur deshalb günstig bekommen habe, weil dem Vorbesitzer gesagt wurde, dass sich keine Ohrringe daraus machen lassen. Das war nämlich sein Vorschlag zur Nutzung, also hat er selbst auch darüber nachgedacht. Insofern...ich kann sie wenigstens tragen.
09.06.2019 - 10:45 Uhr  · 

#170

Interessante Idee, passt zum Erscheinungsbild unter UV, allerdings ist der RI so weit weg, dass er mit einem Messfehler nicht zu erklären ist. Die Mohshärte liegt bei 5, damit ist Calcit ja auch raus. Habe immer ein bisschen Hemmung an gefassten Steinen herumzukratzen, nachdem ich mal einen, zwar billigen, aber schönen Stein so versaut habe. Vielleicht ist es einfach nur Glas, da ist die Range betreffs des RI ja hoch. Aber für 5 € im Einkauf und nochmals 5 für die Reparatur kann man sich nicht beklagen. Und schliesslich hängt ja auch kein Schild dran, was es ist, Schmuck soll nur schmücken, und dass tun die Ohrringe allemal.
Schönes Pfingsten!
08.06.2019 - 20:32 Uhr  · 

#171

Ist aber keine: zu schwer, keine Wachstumslinien und der RI passt auch nicht.
08.06.2019 - 18:01 Uhr  · 

#172

Diese Ohrringe waren in einem Konvolut und bei einem die Abhängung abgerissen. Die Ohrringe sind aus Silber mit einer bereits ziemlich abgeschurbelten Vergoldung. Das Material der Steine ist mir unklar. Ich habe versucht, den RI zu bestimmen, was mir bei Cabochons noch sehr schwer fällt. Wenn ich nicht danebenliege, dann kommen so 1,68 raus. Unter UV sieht der Stein weiss aus. Kann das Calcit sein?
08.06.2019 - 17:55 Uhr  · 

#173

Heute möchte ich euch meine neuen Ohrringe zeigen. Die nette Goldschmiedin, die ich duch Mundpropaganda gefunden habe und die mir die Brisuren drangebastelt hat, meinte, das seien mal Ringköpfe gewesen. Hinten waren die Teilchen jedenfalls mit viel Lötzinn verunziert, das sie, soweit es ging, weggeputzt hat. Leider hat bei einer früheren Behandlung auch die blaue Emaille gelitten. Hinten ist das Material 375 Gold, vorn sind die Diamantrosen mit 750er Gold gefasst. Ich bin mit der Bearbeitung durch die Goldschmiedin sehr zufrieden und werde die Ohrringe jetzt zu Pfingsten einweihen.
11.05.2019 - 11:33 Uhr  · 

#174

Wenns ähnlich sein soll, dann Nosean. Leider liegt der RI etwas unter 1,5.
07.05.2019 - 17:01 Uhr  · 

#175

Ist sehr schön geworden. 🤙
01.05.2019 - 19:28 Uhr  · 

#176

Ich habe unten mal zwei Fotos von meinem Katalog victorianischer Goldschmiede gemacht: zunächst die Kette mit den Anhängemöglichkeiten, dann alles, was man so dranhängen kann. Und wenn man das so liest, dann war der Stift (rechts im Bild) dann wohl doch zum Schreiben der Einkaufsliste oder die Führung des Haushaltsbuchs gedacht. Ist auch ein eher zierliches Teil.
01.05.2019 - 17:09 Uhr  · 

#177

Zum Tag der Arbeit zeige ich keinen Schmuck, sondern eine silberne Bleistifthülle, die die Hausfrau früher mit anderen Gerätschaften an einer Kette trug. Der Stift (in meinem Fall nur noch ein Stummel) wird mit einem Schieber herausgedrückt. Da Teil ist mit einem Konvolut von Broschen zu mir gekommen und wurde heute geputzt.
30.04.2019 - 16:32 Uhr  · 

#178

Was Art Deco-mässiges ist nicht dabei? Dafür würde ich sogar nach Düsseldorf fahren.
28.04.2019 - 19:02 Uhr  · 

#179

Wohne in der Pampa, kein Glaser weit und breit.
Wenn ich fertig bin, zeige ich das Collier gern mal.
Das Bestellen von zwei Uhrengläsern ist kein Problem, wenn man im Shop noch viele andere schöne Dinge findet: Putztücher von Town Talk, Chrom-Silber-Spray, diverse Aufsätze für den Dremel ... Frau kann überall Geld ausgeben.
28.04.2019 - 14:33 Uhr  · 

#180

Habe gerade geschaut: Glasscheiben auch in plan in allen erdenklichen Dicken - Danke, danke, danke!