Über 200.000 Nutzerbeiträge
Schnelle Hilfe bei Fragen
Erfahrungsaustausch
Du befindest Dich im Benutzerbereich unseres Forums.
 

Benutzer Beitragsliste

PostRank 9 / 11
https://www.goettgen.de/schmuck-foren/upload/avatars/a10517_1531775950.png
Thema:
LFG Paris
Forum:
Edelsteine & Perlen
Betreff:
LFG Paris
17.10.2019 - 13:54 Uhr  · 

#1

Hallo zusammen,

Kennt jemand das Laboratoire français de gemmologie/LFG in Paris? Wie zuverlässig bzw. „anerkannt“ sind die Berichte bzw. Zertifikate?
05.10.2019 - 14:17 Uhr  · 

#2

25-30 EUR, Alter 20-40 Jahre
04.10.2019 - 13:52 Uhr  · 

#3

Erste Vermutung:
Das ist kein Kopf, sondern m.M.nach der Hl.Georg auf dem Pferd... wäre dann Moskau vor 1899...
Mir sind nur Punzen russischer Silberschmiede mit 2 Buchstaben bekannt... vor dem "A" müsste dann noch irgendwas gewesen sein
03.10.2019 - 20:46 Uhr  · 

#4

Auf dem Deckel des Amuletts ist eine Mondsichelmadonna. Diese werden noch exakso heute hergestellt und verkauft, gibt es mit verschiedenen Marien-Darstellungen auf dem Deckel
02.10.2019 - 09:27 Uhr  · 

#5

Mehr als der Silberpreis, Becher sind heute immer noch nutzbar; ich würde ihn mal mit 150% des Materialwerts ansetzen
PostRank 9 / 11
https://www.goettgen.de/schmuck-foren/upload/avatars/a10517_1531775950.png
02.10.2019 - 09:24 Uhr  · 

#6

Größer als ich dachte, gibt es in der Laffe Reste einer Vergoldung?

Falls ja, dann ein Löffel für Chutneys, Remoulade, dicke Saucen, etc.
Falls nein, bliebe nur Marmelade, aber dafür ist mir der Löffel zu groß
PostRank 9 / 11
https://www.goettgen.de/schmuck-foren/upload/avatars/a10517_1531775950.png
01.10.2019 - 16:25 Uhr  · 

#7

Wie sind denn die Maße?
30.09.2019 - 17:24 Uhr  · 

#8

... Herz-As natürlich
30.09.2019 - 17:14 Uhr  · 

#9

Die Karten/ Pik-As bitte auf meinen Haufen...
29.09.2019 - 18:43 Uhr  · 

#10

Hallo Marion,

Ich nehme alle Hunde
28.09.2019 - 15:35 Uhr  · 

#11

Oh mein Gott, ich liebe diese japanischen Arbeiten!!! Herzlichen Glückwunsch zum Kauf!

Ich stimme Marion zu, es dürfte die Platte eines Kagamibuta sein. Die gehören auch zur Familie der Netsuke, wurden benutzt um ein Inro oder Tabakbeutel und Pfeifenbehälter am Gürtel zu befestigen.

Die Montur und die Nadel sind westlich, ich würde die Brosche aber in die Meiji-Zeit datieren, dh. 1868-1912. Als der Schwertadel/Samurai abgeschafft wurde, mussten die Samuarai sich einen neuen Broterwerb suchen und viele ehemalige Samurai haben ihre Fähigkeiten in den Metallarbeiten/im Kunsthandwerk verfeinert. Mit der Öffnung Japans kamen auch plötzlich japanische Kunsthandwerksobjekte in größeren Mengen nach Europa und Nordamerika und besonders in Europa brach eine regelrechte Japanmanie aus, besonders in Paris/Frankreich (Japonismus).
Japanische Kunsthandwerksobjekte haben zur Überraschung der Europäer bei den Weltausstellungen massiv goldene Medaillen gewonnen und im Anschluss hat Japan dann sehr viel für den Export nach Europa und die USA produziert, meist Metallarbeiten, Cloisonne, Shibayama-Arbeiten, Lackarbeiten und Imari-Porzellan.
PostRank 9 / 11
https://www.goettgen.de/schmuck-foren/upload/avatars/a10517_1531775950.png
28.09.2019 - 12:59 Uhr  · 

#12

Von oben nach unten:
Verschlagene/verriebene Herstellermarke
Leopardenkopf für London
Schreitender Löwe für Sterling
Jahresbuchstabe, wohl gotisches H
Steuermarke, Kopf der Königin Victoria
PostRank 9 / 11
https://www.goettgen.de/schmuck-foren/upload/avatars/a10517_1531775950.png
28.09.2019 - 10:59 Uhr  · 

#13

Sterling, erkennbar am schreitenden Löwen, ganz selten gibt es auch Britannia, das sind dann mindestens 958.
28.09.2019 - 10:55 Uhr  · 

#14

Dänemark, Kopenhagen, 1899; Michelsen war Hoflieferant, wurde in den 1960/1970er Jahren von Royal Copenhagen gekauft und dann mit Georg Jensen verschmolzen
PostRank 9 / 11
https://www.goettgen.de/schmuck-foren/upload/avatars/a10517_1531775950.png
27.09.2019 - 16:50 Uhr  · 

#15

Ja, London, wahrscheinlich 1843, der Jahresbuchstabe ist nicht mehr gut erkennbar (auf jeden Fall zw. 1836-1855). Die Herstellerpunze ist nur noch teilweise lesbar, er lässt sich daher nicht mehr genau bestimmen