Über 200.000 Nutzerbeiträge
Schnelle Hilfe bei Fragen
Erfahrungsaustausch
Du befindest Dich im Benutzerbereich unseres Forums.
 

Antwort schreiben auf Gold Ring Indian head ?

Themeninformationen

Beitrag

Benutzername
 
Avatar

Bildanhänge

Bilddateien vom Typ .jpg oder .png zum hochladen einfach einzeln auf dieses Feld ziehen
oder eine Datei per Dialog auswählen.

Visueller Bestätigungscode

Die Visuelle Bestätigung hilft dabei automatische Spambots und Scripte von den Diensten dieses Forums abzuhalten. Derartige Scripte sind normalerweise nicht in der Lage den untenstehenden Code zu erkennen. Bitte geben Sie also in das untenstehende Feld die Buchstaben und Zahlen ein, die Sie in dem Bild erkennen können oder beantworten Sie die angezeigte Frage.

Die letzten Beiträge in diesem Thema

PostRank 10 / 11
Avatar
2x die selbe Punze... auf der Außenseite und dann noch so gut erhalten, im Vergleich zu den restlichen Tragespuren. Das allein würde mich schon stutzig machen.
PostRank 4 / 11
Avatar
Fehlt nur noch die 750/18K Punze ...
PostRank 11 / 11
Avatar
ich sehe nach wie vor keinen 100% Beweis für irgendwas, bleibe aber wegen der groben Verarbeitung in Verbindung mit überreichlichem Materialeinsatz, den Fantasiestempeln und den starken Anlaufschichten bei der Arbeitstheorie unecht
nur eine Materialprobe mit Anfeilen an einer Stelle (z.B. Kante), auf die ein Tröpfchen Probiersäure getupft wird, wird hier Gewißheit bringen, ob evtl. doch 333 oder 417 gold (beides recht unwahrscheinlich)

die übliche Strichprobe ist, solang der Ring nicht sichtbar beschädigt werden darf, fehleranfällig, weil abgehende Vergoldungsschicht(falls vorhanden) die Prüfung zu positiv verderben kann im Gegensatz zum direkten Betupfen
Benutzer
Avatar
Hab noch Mal ein paar Bilder gemacht
Guestuser
 
Avatar
die Punzen sehen verdächtig nach Modeschmuck aus
PostRank 11 / 11
Avatar
daß das ein liebloser Fake ist, ist die eine Sache
trotzdem könnte das Ding ja rein theoretisch trotzdem Gold sein, aber ich sehe dafür keine Anhaltspunkte
PostRank 10 / 11
Avatar
Das ist eindeutig Fake. Allein die „Prägequalität“ hat mit einer echten Münze nix gemein, dazu die Sache mit den Sternen, und on Top die lieblos bepinselten „Federn“. Da habennja nicht mal die Pinselstriche für die Anzahl der Federn gereicht... ;-)
PostRank 10 / 11
Avatar
Ich halte die Münze für eine Nachahmung/Fälschung. In den USA findet sich überall in den offiziellen Symbolen des Staates die Zahl 13, egal ob auf Münzen, Geldscheinen, Wappen/Seals, Fahnen etc.. meist als Sterne oder die Streifen der Fahne, aber auch in der Zahl der (Lorbeer)Blätter, Pfeile oder auch die Anzahl der Buchstaben im Wahlspruch. Hier haben wir nur 12.

Dürfte meiner Meinung nach auch absichtlich gemacht worden sein, um eine Verwechslungsgefahr zu minimieren.
PostRank 11 / 11
Avatar
wir brauchen mehrere Bilder aus verschiedenen Richtungen, wo der Ring auf weißem Papier liegt
insbesondere mit dem unteren bereich

ich gehe im Moment noch von vergoldet aus
Nichtmagnetismus beweist mitnichten Gold, denn auch Messing und Bronze (Kupfer mit Zink oder Zinn und Aluminium) sind nicht magnetisch
PostRank 11 / 11
Avatar
Benutzer
Avatar
Hallo ich habe hier ein Ring bekommen und würde gerne wissen wie viel er wert ist

Leider finde ich nur ähnliche Ringe aber keinen mit 1970

Da der Ring nicht magnetisch ist gehe ich von aus das es sich um Vollgold handelt

Er ist 26gramm schwer

Ich weiss wohl das es Indian head heisst und sich um ein 2,50dollar Stück handelt

Leider hab ich mehr Infos nicht gefunden. Auch würde ich gerne wissen, wofür die beiden Karos oder vier Ecke stehen


Vielleicht kennt sich hier einer aus

Danke im vorraus
INFO: Deine bereits vorhandenen Bilduploads kannst Du jederzeit HIER erneut ansehen, anpassen und den Einbettungscode kopieren! Die Anzeige in diesem Dialog wird pro Beitrag bzw. auch während einer "Vorschau" zurückgesetzt, da die Bilder selbst keinen einzelnen Beiträgen zugeordnet werden, sondern global im Forum per BBCode auch in anderen Beiträgen (wieder)verwendbar sind.
Bilddatei zum hochladen in diesem Feld ablegen
oder per Dialog auswählen.