Über 200.000 Nutzerbeiträge
Schnelle Hilfe bei Fragen
Erfahrungsaustausch
Du befindest Dich im Benutzerbereich unseres Forums.
 

Antwort schreiben auf Bewertung/Hinweise/Tipps für hellblauen Edelstein

Themeninformationen

Beitrag

Benutzername
 
Avatar

Bildanhänge

Bilddateien vom Typ .jpg oder .png zum hochladen einfach einzeln auf dieses Feld ziehen
oder eine Datei per Dialog auswählen.

Visueller Bestätigungscode

Die Visuelle Bestätigung hilft dabei automatische Spambots und Scripte von den Diensten dieses Forums abzuhalten. Derartige Scripte sind normalerweise nicht in der Lage den untenstehenden Code zu erkennen. Bitte geben Sie also in das untenstehende Feld die Buchstaben und Zahlen ein, die Sie in dem Bild erkennen können oder beantworten Sie die angezeigte Frage.

Die letzten Beiträge in diesem Thema

PostRank 11 / 11
Avatar
Hätte man einen anderen Edelstein (bzw. mehrere verschiedene) von dem man sicher ist, was es ist, könnte man mit einem Ritztest die Härte ermitteln.

Wenn ein Stein behandelt ist, ist er trotzdem natürlichen Ursprungs.
Eine Züchtung dagegen ist eine Synthese.
Glas wiederum ist keine Synthese und keine Züchtung sondern eine Imitation.

Die Größe in mm weist lediglich auf eine Standardgröße hin. Hieraus kann man nur schlußfolgern, daß es sich um keinen teueren natürlichen Stein (wie beispielsweise Saphir) handelt, denn solch einer wird ab ca 4mm in der Edelsteinschleifindustrie auf Gewicht geschliffen und nicht auf ein kalibriertes (genaues) mm-Maß.

Ach ja, wir hatten außer Caitiff vergessen zu erwähnen, daß es verschiedene hellblaue transparente Edelsteine gibt. Neben Blauquarz, behandelte Topase (Blautopas), Topas blau, Saphir, Aquamarin, Zirkon, Chalcedon, Apatit, Turmalin, Kyanit, Iolith, blauer Spinell und anderen gibt es auch blaufarbene Glassteine, synthetische Korunde saphirfarben, synthetische Spinelle blaufarben, behandelte Achate (Blauachat) - um nur mal des Edelsteinbereich kurz aufzumischen.

Alles hellblau in Deiner Kiste muß demnach nicht unbedingt die selbe Edelsteinart sein.

Es gibt auch innerhalb einer Edelsteinart verschiedene Farbnuancen.
Auch behandelte Edelsteine wie der Topas kann aufgrund der radioaktiven Bestrahlung verschiedene Farben haben. Grob wird zwar meist in 3 Farben (Sky, Swiss, London Blue) unterschieden, aber es tauchen auch Zwischenbezeichnung wir Top Sky etc. im Handel auf.

Gekauft in Brasilien heißt nun ja nicht, daß der Rohling auch in Brasilien gefunden und dort geschliffen wurde. Da aber gerade Brasilien eines der Länder ist, das am meisten Edelsteinvorkommen (Mineralienvorkommen) hat, ist hier nahezu alles möglich.

Du kannst Deine Steine ja einzeln mal zeigen und evtl. können wir den einen oder anderen eingrenzen.

Um eine Sicherheit zu bekommen, sollten aber dennoch mindestens Härte, Lichtbrechung (refraktive Index) und ggf. Dichte gemessen werden.

Wenn Du Dich etwas mit Edelsteinen befassen möchtest, gibt es da schon günstiges Equipment. Willst Du aber den Inhalt dem Kästchen "nur" verhökern, wird's schwieriger, denn auch als Privatperson haftest Du für die Richtigkeit Deiner Angaben. Das wissen leider viele online-Plattform-User nicht und dementsprechend kann es manchmal richtig Ärger geben.

Ein (befreundeter) Edelsteinhändler oder Goldschmied und/oder ein netter Aussteller auf einer Mineralienmesse kann da oftmals wertvolle Hilfe leisten.

Dein Besuch im Forum ist ja schon mal der Anfang. :-)
PostRank 11 / 11
Avatar
Der ist am Kiel so krumm, das muss ein echter sein.
PostRank 10 / 11
Avatar
Zitat geschrieben von tatze-1

Während meiner Lehrzeit hatte mein Betrieb mal den Auftrag, 3 riesige Steine aus Brasilien zu Anhängern zu verarbeiten. Das war ein riesiger Amethyst emeraldcut (30mm x 20mm), Citrintropfen facettiert (ca. 25mm lang) und Blautopas oval facettiert (ähnliche Dimensionen). War schon beeindruckend.


Die Großen Steine haben schon etwas faszinierendes. Als wir auf Sri Lanka waren, gab es in den Touri-Hochburgen sehr viele dieser großen Quarze als Mitbringsel. Konnte da auch nicht nein sagen, weil die Schleifer da ja nichts verlangen, da bleibt es dann fast schon beim Grammpreis von unter 1$. Machen sich schon schön in der Vitrine oder Auslage, um andere Schmuckstücke gut in Szene zu setzen.
PostRank 11 / 11
Avatar
synthetisch Spinell aquamarinfarben
PostRank 11 / 11
Avatar
Es gibt keinen syn. Topas
PostRank 11 / 11
Avatar
nö, dein PC ist gut. Man sieht nix, wird dann wohl nicht synthetisch sein. Ich geh auch mal von poppigem Blautopas aus.

Während meiner Lehrzeit hatte mein Betrieb mal den Auftrag, 3 riesige Steine aus Brasilien zu Anhängern zu verarbeiten. Das war ein riesiger Amethyst emeraldcut (30mm x 20mm), Citrintropfen facettiert (ca. 25mm lang) und Blautopas oval facettiert (ähnliche Dimensionen). War schon beeindruckend.
PostRank 11 / 11
Avatar
Also, ich seh da keine Fluoreszenz.
Oder hat mein PC wieder was?
Benutzer
Avatar
Danke für die Einschätzungen. Ich habe unter einem anderen Post gelesen, dass syn. Tpoas unter UV-Licht fluoreszieren. Daher habe ich das mal getestet. Bilder sind unten angehängt.

Damit wäre das auch raus, richtig?
PostRank 7 / 11
Avatar
Schaut euch mal das vorletzte Bild an. Unter der Rondiste sieht es so aus, als ob ein Grat grob weggeschliffen worden wäre. Deshalb und wegen der Farbe tippe ich auf Glas.
PostRank 11 / 11
Avatar
Auf den ersten Fotos fand ich sie attraktiver :( Jetzt bin ich auch eher bei Blautopas Swiss biue bestrahlt, in automatischen Übersetzungen fälschlich als Schweizer Blautopas bezeichnet. Aber wenn der Kauf schon Jahrzehnte zurückliegt, frage ich mich, ab wann Topase so behandelt wurden, so lang doch noch nicht, und diese Farbe als natürlich?
PostRank 7 / 11
Avatar
Sieht aus wie ein Glasstein.
PostRank 10 / 11
Avatar
Man mag mich korrigieren, aber ich sage von meiner Warte schon einmal, dass die Qualität nicht berauschend und der Schliff leider nicht gut ist. Sehe hier einen Stein, der definitiv umgeschliffen werden müsste. Wert von daher (wenn man Topas annimmt) niedrig zweistellig.
Moderator
Avatar
Die Maße erinnern an Standardmaße industriell geschliffener Steine, aber dazu weis Steinfroilein bestimmt mehr.
Benutzer
Avatar
Vielen Dank für Eure Antworten!
Es stimmt, es könnte auch "top Azul" geschrieben stehen. Das ist ein guter Hinweis.
Ich habe nochmal neue Fotos gemacht, näher, heller, Weißabgleich.
Maße sind 14*10*7mm.

Danke und viele Grüße!
Robin
PostRank 11 / 11
Avatar
Ich mag mm-Angaben mehr als ct-Angaben. :-)

Fotoferndiagnose klappt nicht immer.
Für ein Ausschllußverfahren bzw. eine Eingrenzung geht das manchmal/meistens.

Die Bezeichnung azur und top azur gibt es auch bei Blauquarz, nicht nur bei Blautopas.

Zertifikate kosten zwischen 80 und 250 € je nachdem von wem (gemmologisches Labor, Edelsteinhändler, Goldschmied, Juwelier, Gutachter, Sachverständiger) und welche Portokosten (Inland, Ausland, Edelsteine = Verbotsgut bei Post/DHL und daher Valorenklasse II bzw. Valoren-Wertversand) dazukommen.

Spanne einschätzen kann mal nur, wenn man weiß, um welche Edelsteinart es sich genau handelt. Saphire sind deutlich wertiger als behandelte blaue Topase (nur als Beispiel). Synthesen und Behandlungen müssen erkannt werden können (es gibt synthetisch Saphir, glasgefüllte Saphire, Naturtopase und bestrahlte und diffussionsbehandelte Topase und auch diffussionsbehandelte Saphire). Mit nur mal so googeln kommt man da als Laie nicht viel weiter.

Fotos: alle Angaben in mm, direkte Draufsicht (Sicht ins Innere der Steine), Seitenansicht (Sicht auf Rondiste), Foto von der Steinunterseite / keine Fotos von schräg liegenden Steinen.

Doppeltes Gewicht heißt nicht unbedingt doppelter Preis.
Es gibt im Edelsteinsektor Preissprünge 1ct 3ct 5ct 10 ct.und dann 30ct.

Wenn ein größerer Stein deutlich mehr Einschlüsse und keine TOP-Gem-Farbe hat wie ein Kleinerer, kann auch durchaus sein, daß der Größere weniger wert ist wie der Kleinere.

Bei gleicher Farbintensität "wirken" größere Steine dunkler. Da muß man erkennen können, um welche Farbintensität es sich bei 2 vorliegenden verschieden großen Steinen es sich handelt.
PostRank 10 / 11
Avatar
Bei Steinen immer ein Ratespiel, wenn man nur Fotos zur Verfügung hat. Saphir, Spinell, Aquamarin oder Zirkon würde ich ausschließen (Bauchgefühl). Wäre auch bei Heinrich mit dem Topas... ist aber ohne Lupe und Refraktometer nur Rätselraten.
INFO: Deine bereits vorhandenen Bilduploads kannst Du jederzeit HIER erneut ansehen, anpassen und den Einbettungscode kopieren! Die Anzeige in diesem Dialog wird pro Beitrag bzw. auch während einer "Vorschau" zurückgesetzt, da die Bilder selbst keinen einzelnen Beiträgen zugeordnet werden, sondern global im Forum per BBCode auch in anderen Beiträgen (wieder)verwendbar sind.
Bilddatei zum hochladen in diesem Feld ablegen
oder per Dialog auswählen.