Über 200.000 Nutzerbeiträge
Schnelle Hilfe bei Fragen
Erfahrungsaustausch
Du befindest Dich im Benutzerbereich unseres Forums.
 

Antwort schreiben auf Ringstock mit Zubehör

Themeninformationen

Beitrag

Benutzername
 
Avatar

Bildanhänge

Bilddateien vom Typ .jpg oder .png zum hochladen einfach einzeln auf dieses Feld ziehen
oder eine Datei per Dialog auswählen.

Visueller Bestätigungscode

Die Visuelle Bestätigung hilft dabei automatische Spambots und Scripte von den Diensten dieses Forums abzuhalten. Derartige Scripte sind normalerweise nicht in der Lage den untenstehenden Code zu erkennen. Bitte geben Sie also in das untenstehende Feld die Buchstaben und Zahlen ein, die Sie in dem Bild erkennen können oder beantworten Sie die angezeigte Frage.

Die letzten Beiträge in diesem Thema

PostRank 11 / 11
Avatar
OK, danke
PostRank 11 / 11
Avatar
Ich habe sie in Benutzung. Deswegen dachte ich auch, Ihr kennt Die. Allerdings nicht für Schmuck sondern zum normalen Putzen. Für einen Hundebesitzer sehr gut, entfernt nahezu mühelos Dreckspritzer von Oberflächen. ( Türen, Schränken, Waschmaschinen....)
PostRank 11 / 11
Avatar
das nennt sich Nagelfeile ;)
PostRank 10 / 11
Avatar
Zitat geschrieben von Silberfrau

Kenne ich beide nicht klingt aber beschnupperungswürdig, züngel...Hat irgendwer sowas in Benutzung?


Die gibt es z.B. im dm als 6er Packung, heißen Schmutzradierer. Werden angefeuchtet und dann genutzt wie Radiergummis, verbrauchen sich aber stärker. Ich nutze sie, um z. B. Striemen auf Sneakern wegzukriegen oder auch mal auf der Treppenhauswand als der Nachbar mit seinen billigen Polstermöbeln ausgezogen war und es Striemen/Abfärbungen vom Polster gab. Da hat es aber nicht zu 100% geholfen, man sieht noch Schatten. Ich wollte aber nicht die ganze Wand runter radieren, sonst kriege ich es noch ab.
PostRank 11 / 11
Avatar
Kenne ich beide nicht klingt aber beschnupperungswürdig, züngel...Hat irgendwer sowas in Benutzung? Ich kenne diese Fingernagelstäbe mit 2 Seiten schmirgel und 2 Seiten so Gummipolierzeugs.
PostRank 11 / 11
Avatar
PostRank 11 / 11
Avatar
naja, wenn da schon ein Polierachat dabei ist, dann werden das wohl Schleifschwämmchen sein als Vorbehandlung zum polieren, wenn die schon unterschiedliche Körnungen haben.
PostRank 11 / 11
Avatar
Was bitte sind >>handelsüblichen Putz-Radierschwämme<<?
Das Risiko erstreckt sich auf vereierter Ring, den man aber noch tragen kann > kaputter Ring.
PostRank 11 / 11
Avatar
Die Schwämmchen sehen aus wie die handelsüblichen Putz-Radierschwämme in dichter gepresst. Auf der einen Seite feiner, auf der grünen Seite gröber.
Den Ringriegel werde ich wohl eher nutzen zum egalisieren als zur wirklichen Grössenänderung. Tilo hat schon recht, mir sind da enge Grenzen gesetzt. Aber es ist ja risikolos, mit ohnehin zerknautschten Silberringen mal rumzuprobieren.
PostRank 11 / 11
Avatar
ok, so könnte man es auch verstehen

auf die Idee bin ich nicht gekommen
PostRank 11 / 11
Avatar
hmm
Zitat geschrieben von Louise
"Edelstahl Dornes zum Ringe vergrössern".
interpretiere ich als den Gattungsnamen für "Ringriegel", nämlich "Edelstahl-Dorn-zum-Ringe-vergrössern". Nicht als geplantes Einsatzgebiet. 8-)
PostRank 11 / 11
Avatar
hmm
Zitat geschrieben von Louise

wegen eines Edelstahl Dornes zum Ringe vergrössern.

klingt für mich eben nicht nur nach eirig rundmachen
PostRank 11 / 11
Avatar
Ich gehe davon aus, dass du damit dann nur versuchen willst, vereierte Ringe wieder rund zu bekommen. Auch das kann u.U. schon risikobehaftet sein, kommt immer auf den Fall drauf an.
Die Schleif und Polierpflaster würden mich näher interessieren. Ist das das Material, dass auch für Fingernägel benutzt wird?
PostRank 11 / 11
Avatar
einerseits klar: muß nicht Edelstahl sein
und andererseits: zum Ringevergrößern?

auch wenn das von manchen Goldschmieden praktiziert wird (die damit langjährige Erfahrung haben), ist das nun wirklich keine zu empfehlende Methode für jemanden mit wenig Metallumformerfahrung und begrenzter weiterer Werkzeugausstattung zur Nachbearbeitung

wenn ich Ringe ohne Einsetzen größermache, habe ich dafür 3 verschiedene Walzmaschinen mit jeweils ihren Spezialitäten
wobei die eine mit deutlichem Abstand häufiger zur Anwendung kommt als die beiden anderen

dabei werden die Schienen hauptsächlich in die Länge gewalzt ohne durch punktuelle Schläge zusätzlich geschwächt zu werden statt auch in die Breite, und damit unnötig dünn zu werden auch durch letztliches Beschleifen der Hammerschläge

bei Ringwalzen hat man den Effekt, dass dabei gleichzeitig Tragekratzer weggedrückt werden wie vorpolieren
Moderator
Avatar
Edel muss der Stahl nicht sein.
PostRank 11 / 11
Avatar
Der Ringstock ist Alu. Und Lausi-Göga sagt, nachdem der Wunsch nach Musterringen und Ringstock zum Ausmessen bei ihm eingegangen ist, hat er diese Mappe so fertig bestellt. Er sagt allerdings auch, das er Weihnachts-Göga Bescheid geben will, wegen eines Edelstahl Dornes zum Ringe vergrössern.
INFO: Deine bereits vorhandenen Bilduploads kannst Du jederzeit HIER erneut ansehen, anpassen und den Einbettungscode kopieren! Die Anzeige in diesem Dialog wird pro Beitrag bzw. auch während einer "Vorschau" zurückgesetzt, da die Bilder selbst keinen einzelnen Beiträgen zugeordnet werden, sondern global im Forum per BBCode auch in anderen Beiträgen (wieder)verwendbar sind.
Bilddatei zum hochladen in diesem Feld ablegen
oder per Dialog auswählen.