Über 200.000 Nutzerbeiträge
Schnelle Hilfe bei Fragen
Erfahrungsaustausch
Du befindest Dich im Benutzerbereich unseres Forums.
 

Antwort schreiben auf Maya7-27

Themeninformationen

Beitrag

Benutzername
 
Avatar

Bildanhänge

Bilddateien vom Typ .jpg oder .png zum hochladen einfach einzeln auf dieses Feld ziehen
oder eine Datei per Dialog auswählen.

Visueller Bestätigungscode

Die Visuelle Bestätigung hilft dabei automatische Spambots und Scripte von den Diensten dieses Forums abzuhalten. Derartige Scripte sind normalerweise nicht in der Lage den untenstehenden Code zu erkennen. Bitte geben Sie also in das untenstehende Feld die Buchstaben und Zahlen ein, die Sie in dem Bild erkennen können oder beantworten Sie die angezeigte Frage.

Die letzten Beiträge in diesem Thema

Guestuser
 
Avatar
Der Lemonquarz ist auch ein Traum...der Aquamarin [schild=11 fontcolor=000000 shadowcolor=C0C0C0 shieldshadow=1]UNGLAUBLICH[/schild]
PostRank 11 / 11
Avatar
Diese sind leider schon verkauft an Forenmitglieder:
Ein Aquamarin von 13,5 ct im Maya-Schliff
und
Ein D7 Stern von 13.5 ct in Lemonquarz
uhu
Jeweils ein Bild ist mit indirekter Beleuchtung aufgenommen.
Moderator
Avatar
Dan hätte ich gerne einen davon. :-)
PostRank 11 / 11
Avatar
Maya7-27x ist fertig. Gewicht 29.5 ct. Durchmesser 19 mm. Gesamthöhe 14.8 mm. Oberteilhöhe ca 7 mm. 7 Hauptfacetten, 21 facettierte Rondistfacetten. Hauptfacetten reichen absichtlich nicht bis zur Rondiste. So entsteht eine Möglichkeit für eine Zargenfassung, bei der die Innenkante sauber glanzgeschnitten werden kann. Man könnte den Stein also auch niedriger schleifen für eine Krappenfassung. Weitere Kennzahlen: Lichtausbeute 85%, Dispersionswert 34. Beim Tieferschleifen der Hauptfacetten bis zur Rondiste bekommt man eine Lichtausbeute von rechnerisch 85.3% und einen Dispersionswert von 39.4 (Das ist sehr hoch). Poliert wurde auf Zinn (imprägniert mit Diamant 1 µ) mit Ceroxid. Der Stein ist sauber. Arbeitszeit etwas über 5 Stunden. Alleine das Ebauchieren, Schleifen und
Vorpolieren dauerte schon 3 Stunden.
In Bolivien habe ich eine Mine "leer gekauft" und brauche Kleingeld...Demnächst kann ich den Schliff also in Amethyst, Ametrin und Citrin anbieten, in kleinerer Ausführung auch in Aquamarin usw. Ich schleife auch als Auftragsarbeit- allerdings nicht ganz so billig wie die Chinesen...
uhu
PostRank 11 / 11
Avatar
So ist das mit den zu spät kommen und dem Leben (Gorbatschow) ;)

Aber ich weiß dass der zweite kaum schlechter als der erste Stein werden wird!

Gruß, Ulrich
PostRank 11 / 11
Avatar
Ulrich Wehpke,
es tut mir leid, aber der Stein dürfte mittlerweile in Landau gelandet sein. Aber sei nicht traurig: ich habe gerade einen weiteren Lemonquarz in Arbeit. Laut CEMCAD und BOG noch etwas lebhafter und mit gleichen Rondistwinkeln. Gestern habe ich den ganzen Tag gerechnet und gezeichnet, heute wird geschliffen. Mal sehen, was heraus kommt.
Frohes Schaffen!
uhu
PostRank 11 / 11
Avatar
Hallo Uhu,

das mit der Aufwandsentschädigung geht klar. Ich möchte gern sehen, wie er sich als Anhänger benimmt, er ist ja dezent kopflastig. ;)
PostRank 10 / 11
Avatar
Hallo Uhu! Du hast recht, durch das flachere Oberteil ist er nun deutlich besser zu fassen! Wirklich ein toller Schliff! Bin immer mehr begeistert. Schade, dass ich jetzt in Urlaub fahre und auch gar nix bestellen könnte...
PostRank 11 / 11
Avatar
Hallo Menglöd,
ich habe versucht, den "Maya" in über 20 weiteren Versuchen fasserfreundlicher zu machen. Ich denke, diese Version sollte keine Probleme in Zargefassungen verursachen und wenn man eine 6-er Krappenfassung nimmt, fällt es vor lauter Facetten gar nicht auf, dass hier eine 7-er Teilung vorliegt. Der Stein hat ein sehr flaches Unterteil, dafür ist die Oberseite "Ein Berg des Lichtes". Die Rundistfacetten fangen auf der Oberseite mit 66° an. Durchmesser zu Höhe ist 1:0,728. Lichtausbeute 90%, Dispersion 34,4. Zahl der Facetten ohne Rondiste:91. Arbeitszeit ca 4 Stunden ohne Computerberechnungen. Nichts für den Serienschliff.
Durchmesser des Steines 16,5 mm, Höhe12 mm, Untertei mit Rondiste 6 mm. Lemonquarz. Der Stein kann für eine Aufwandsentschädigung von 100,00 € durch jedermann erworben werden.
uhu
PostRank 11 / 11
Avatar
Die Antwort ist relativ einfach: Die Chatonhersteller haben sie kaum ;)
PostRank 11 / 11
Avatar
An alle: mir ist aufgefallen, dass 8-geteilte Steine (auch Brillanten) meist n i c h t in 8-geteilten Krappenfassungen gefasst sind, sondern in 6-geteilten. Die Logik verstehe ich nicht. Als ich noch Hobbygoldschmied war, habe ich meine 8-geteilten Fassungen auch selbst gemacht...
uhu
PostRank 9 / 11
Avatar
Fertige Fassung geht gar nicht, da bleibt ja das Hobby auf der Strecke!
Nachdem ich mich unlängst an 4 Krappen versucht habe - so:
http://www.meevis.com/jewelry-…let.htm>
würde ich mich bei 7 Zacken überfordert fühlen.

Und überhaupt und eigentlich bin ich so gar kein Freund von Fassungen mit Krappen. War nur eine
(@Karl-Heinz)
Beschäftigung während einer unkreativen Phase.

LG Sylvia
PostRank 10 / 11
Avatar
Freak, Uhu
Mit 7 Krappen ? Nä, wüsste nicht. 4,6,8 zur not 10 gibts fertig, aber 7 ? Aber was ist so schwer an 7 Krappen, vor allem in der Größe, klar so 2mm Dinger das wär fummelig, aber so! 😉
PostRank 11 / 11
Avatar
Freak,
gibt es die denn nicht fertig?
uhu
PostRank 9 / 11
Avatar
7er Teilung - das hieße dann wohl 7 Krappen!
Da ließe ich lieber Menglöd schwitzen und frösteln.

Sylvia

PS: aber der Stein schaut natürlich sehr gut aus.
PostRank 10 / 11
Avatar
Genau an eine Krappenfassung hab ich sofort gedacht, da sieht man halt auch vom Stein am meisten.
INFO: Deine bereits vorhandenen Bilduploads kannst Du jederzeit HIER erneut ansehen, anpassen und den Einbettungscode kopieren! Die Anzeige in diesem Dialog wird pro Beitrag bzw. auch während einer "Vorschau" zurückgesetzt, da die Bilder selbst keinen einzelnen Beiträgen zugeordnet werden, sondern global im Forum per BBCode auch in anderen Beiträgen (wieder)verwendbar sind.
Bilddatei zum hochladen in diesem Feld ablegen
oder per Dialog auswählen.