Über 200.000 Nutzerbeiträge
Schnelle Hilfe bei Fragen
Erfahrungsaustausch
Du befindest Dich im Benutzerbereich unseres Forums.
 

Antwort schreiben auf Timex Expedition Perpetual Calender

Themeninformationen

Beitrag

Benutzername
 
Avatar

Bildanhänge

Bilddateien vom Typ .jpg oder .png zum hochladen einfach einzeln auf dieses Feld ziehen
oder eine Datei per Dialog auswählen.

Visueller Bestätigungscode

Die Visuelle Bestätigung hilft dabei automatische Spambots und Scripte von den Diensten dieses Forums abzuhalten. Derartige Scripte sind normalerweise nicht in der Lage den untenstehenden Code zu erkennen. Bitte geben Sie also in das untenstehende Feld die Buchstaben und Zahlen ein, die Sie in dem Bild erkennen können oder beantworten Sie die angezeigte Frage.

Die letzten Beiträge in diesem Thema

AndreasT
 
Avatar
An eParanoid:

Tausend Dank. Im Netz nichts gefunden. Mit dieser Anleitung hat es geklappt.

Super!!
Redaktion
Avatar
schön, dass wir Dir helfen konnten.
Guestuser
 
Avatar
Nach der Anleitung zum einstellen des ewigen Kalenders einer Timex TX 300 habe ich mich dumm und dämlich gesucht. Gott sei Dank habe ich sie hier gefunden. Es hat tadellos geklappt. Nicht mal der Uhrmacher hat es hin bekommen. STS nimmt die Uhren zum einstellen nicht mehr an und bei Timex rührt suche niemand, bzw. verweist an STS in Österreich. Noch mal vielen Dank eParanoid, auch wenn der Post schon etwas älter ist. :bounce:
Benutzer
Avatar
Danke für die nette Begrüßung.

Zitat geschrieben von Redaktion
(...) Für begeisterte Bastler ist das sicher eine gute Sache. Der Rest wird nach wie vor zum Uhrmacher gehen müssen :)

Na ja, Bastler ist vielleicht übertrieben. Die Kurzfassung wäre "aufschauben, Knöpfchen drücken, mit Drückern einstellen, zuschrauben". 😉

Batterien wechsle ich normalerweise nicht selbst, aber das Einschicken zum Stellen des Kalenders war mir einfach zu blöde. Ich fand es schon ärgerlich, daß Timex es in der Anleitung nicht erklärt hatte. Das hatte jetzt meinen "Ehrgeiz" geweckt. :)

Die Anleitung wollte ich einstellen, da ich bei meiner Suche keine gefunden hatte.

Zitat geschrieben von Redaktion
ich würd mich freuen, wenn Du Dich öfter im Uhrenbereich oder auch im Schmuckbereich zu Wort meldest. Interessierte Laien sind hier immer willkommen.

Als Besitzer von inzwischen mehr als 90 (überwiegend mechanischer) Uhren werde ich wahrscheinlich gelegentlich vorbeischauen.
Redaktion
Avatar
@eParanoid,

willkommen bei uns :)

schön, dass Du diese detaillierte Anleitung bei uns eingestellt hast. Für begeisterte Bastler ist das sicher eine gute Sache. Der Rest wird nach wie vor zum Uhrmacher gehen müssen :)

ich würd mich freuen, wenn Du Dich öfter im Uhrenbereich oder auch im Schmuckbereich zu Wort meldest. Interessierte Laien sind hier immer willkommen.

viel Spaß
Benutzer
Avatar
Ich habe diesen Hinweis ebenfalls erst vor Kurzem gefunden - nachdem meine Timex TX nach einigen Jahren stehengeblieben war. Es wurde halt Zeit für einen Batteriewechsel.

Es ist mir - einem interessierten Laien - gelungen, nicht nur die Batterie selbst zu wechseln, sondern auch den Kalender neu einzustellen. Viellelicht interessiert ja jemanden, wie es geht:

Benötigtes Werkzeug:
Öffner für Metallbänder (Stift-Ausdrücker)
guten Gehäuse-Öffner für verschraubte Uhren
kleinen Kreuzschlitz-Schraubendreher PH 00x50
Uhrmacherlupe (alternativ: sehr gute Augen 😉 )
eine Stecknadel
ein Kugelschreiber

Außerdem:
Batterie CR2016
ruhige Hände
möglichst eine Unterlage mit Rand (gegen wegrollende Teile)

Zuerst habe ich das Metallband geöffnet, um freien Zugang zur Rückseite der Uhr zu haben. Wie bei den meisten Metallbändern ging das durch Ausdrücken eines Stiftes.
Dann kam der verschraubte Deckel dran. Er hat sechs runde Vertiefungen in gleichem Abstand. Entsprechend habe ich die drei runden Einsätze gewählt. Es ging relativ schwer, war aber machbar. Mit einem billigen Gehäuseöffner, wie er gelegentlich bei Uhrmacher-Sets dabei ist, wäre ich wahrscheinlich gescheitert.

Jetzt erst mal alles anschauen!

Nachdem abnehmen des Gehäusebodens, ist die Batterie an einer Seite (also nicht mittig) zu sehen.
Im weiteren beschreibe ich es so, daß die Batterie am linken Rand liegt.
Sie befindet sich in einer Halterung, die oben mit einer kleinen Kreuzschraube befestigt ist. Unten, leicht links versetzt, ist eine kleine Nase, die unter einem überstehenden Stück festgeklemmt ist. Man sieht sie erst, wenn man die Halterung gelöst hat.
Rechts neben der Batterie ist ein entfernt sichelförmiges Stück Plastik angebracht. Es enthält eingraviert den Schriftzug RESET neben einem kleinen Loch im oberen Teil (war bei mir nicht nötig) und einen Pfeil auf eine Aussparung am linken Rand der Plastikplatine - Richtung Batterie. An dem Pfeil steht irgendwas wie "PRESS HERE". Ich habe leider vergessen, was da genau stand. Aber diese Stelle wird noch wichtig. Zur rechten Seite hat die Platine kleine Aussparungen am Rand, durch die Stifte der darunterliegenden Platine ragen. Damit kann man sie später wieder ausrichten. Denn beim Lösen der Batterieabdeckung fällt wahrscheinlich auch diese weiße Platine heraus. (Zumindest mir ging es so.)

Jetzt die Schraube der Batterieabdeckung lösen. Vorsicht, sie ist winzig klein und bleibt wahrscheinlich verschollen, wenn sie auf den Boden fällt. Die Abdeckung läßt sich anheben und aus der unteren Nut herausziehen. Die Batterie muß mit sanfter Gewalt - eine elegantere Lösung konnte ich nicht erkennen - aus der Halterung herausgedrückt werden. Sie ist an mehreren Stellen eingerastet. Dann kommt die neue Batterie mit der beschrifteten Seite in die Abdeckung - wieder mit sanfter Gewalt.

Dann die untere Nase der Abdeckung in die Nut stecken und die kleine Schraube festdrehen. Am besten erst linkserhum (gegen den Uhrzeigersinn), bis ihr Gewinde fühlbar einrastet und dann rechtsherum, bis sie fest sitzt. Sollte die sichelförmige Plastikplatine herausgefallen sein, kann man sie jetzt wieder einsetzen. Auf die Aussparungen am rechten Rand achten, damit sie hinterher genau sitzt.

Die Uhr vorsichtig herumdrehen und auf die Zeiger schauen. Der Sekundenzeiger sollte wieder laufen. (Ob ich die Krone jetzt schon in die mittlere Position herausgezogen habe oder erst nach dem nächsten Schritt, weiß ich leider nicht mehr. Im Zweifel ausprobieren.)

Die Uhr wieder mit der Unterseite nach oben drehen und mit der Stecknadel in die mit dem Pfeil markierte Aussparung zwischen Platine und Batteriehalter drücken. Einmal kurz drücken reicht.

Uhr wieder herumdrehen und von hinten die Platine festhalten. Spätestens jetzt die Krone auf die mittlere Position ziehen. Mit dem Kugelschreiber den oberen Drücker (neben der 2) betätigen, um das Schaltjahr einzustellen. Dieses Jahr (2013) ist das die 1. Bei Schaltjahren die 4. Wenn einfach weiterdrückt, fängt es wieder von vorne an.

Dann den unteren Drücker mit dem Kugelschreiber betätigen, um zur nächsten Einstellung zu kommen. Ich glaube, es war der Wochentag. Mit dem oberen Drücker den richtigen Tag einstellen.

Wieder mit dem unteren Drücker zur nächsten Einstellung weiterschalten und mit dem oberen den richtigen Wert einstellen. Das geht für den Monat und das Tagesdatum. (Die Reihenfolge habe ich schon wieder vergessen. Aber man sieht ja, welcher Zeiger sich bewegt.)

Zum Schluß noch mal den unteren Drücker betätigen und die Krone ganz herausziehen. Jetzt kann die Uhrzeit eingestellt werden. (Ggf. auf den Tageswechsel achten. Zurückdrehen müßte gehen, brauchte ich aber nicht.)

Krone ganz hineindrücken und festschrauben. Jetzt sollte alles richtig gehen. Bleibt nur noch, den Deckel wieder draufzuschrauben und das Band zu befestigen. Das war's.

Nachmachen natürlich auf eigene Gefahr. Ein bißchen Erfahrung mit der Öffnung von Uhren sollte man schon vorher haben. Viel Erfolg.

Die Idee, das hier einzustellen, kam mir leider erst hinterher. Sonst hätte ich einige Details genauer notiert und evtl. auch Bilder gemacht.

eParanoid
Redaktion
Avatar
@penzi

das ist sehr nett von Dir :)
willkommen bei uns :)

Vielleicht findest Du noch ein paar andere interessante Dinge hier bei uns.

Viel Spaß beim Stöbern, Lesen und Posten
Benutzer
Avatar
Zitat geschrieben von Karlo
Ob unser Gast das nach 4 1/2 Jahren noch liest?

Karlo


Auch ich fand dieses Forum erst jetzt nach einiger Google-Suche.
Da ich ein gleiches Problem mit dem Kalenderwirrwarr hatte (plötzlich lief das Datum dem Tag hinterher), ging ich zuerst bei Timex.com auf die Suche und fand dort endlich obigen Lösungsansatz.

Ich denke, dass es einige andere Besitzer von "Timex Expedition Perpetual Calendar" - Uhren mit gleichem Problem gibt.

Gruß Jürgen
Guestuser
 
Avatar
Ob unser Gast das nach 4 1/2 Jahren noch liest?

Karlo
Benutzer
Avatar
Hallo Hans Ulrich,
bei dieser Art von Uhr muss das Datum werksseitig rekalibriert werden.
Dazu muss die Uhr eingeschickt werden an die für Deutschland zuständige Timex-Serviceabteilung mit der Deutschen Post (DHL) ausschließlich als Paket :

STS Top Time Marketing + Vertrieb GmbH
Chiemseestr. 300
D-83278 Traunstein

Gruß Jürgen
PostRank 11 / 11
Avatar
Hallo Hans-Ulrich,

den Wochentag stellte man bei vielen Uhren über die volle Stundenzahl ein, also drehen, drehen, drehen. Es gibt jedoch auch welche mit so gen Schnellschaltungen. Dabei kann man, wenn der Wochentag geschaltet hat, die Zeiger rückwärts bis etwa 7Uhr zurückdrehen. Dreht man sie dann wieder vorwärts, dann schaltet die Tagesanzeige wieder normal bei 24 Uhr einen Tag weiter. Das Datum wird anschließend ganz normal eingestellt. Viel Erfolg!
Guestuser
 
Avatar
Hallo Werner.
Danke für die Antwort. Die Krone hat zwei Rasten. Bei der ersten kann man das Datum vor und zurück drehen. Den Wochentag kann man damit nicht verstellen. Bei der zweiten Raste kann man die Uhrzeit verstellen. Drückt man die Krone wieder rein, stellt sich das Datum automatisch vor oder zurück auf das Datum, was vorher war. Deshalb meine Nachfrage an alle.
PostRank 10 / 11
Avatar
Hallo Hans Ulrich,
wie viele Raster hat die Krone der Timex beim vorsichtigen herausziehen ? Normalerweise geht es auf der ersten Stufe durch vor oder zurück drehen zu verstellen. Auf der zweiten Stufe die Uhrzeit.
Ich habe eine Zentra Safari aus den 70ern bei der ist das so.
Gruß: Werner
Guestuser
 
Avatar
Hallo ins Land.
Ich habe mir eine gebrauchte Timex mit perpetual calender zugelegt. Leider stimmt Datum- und Wochentagsanzeige nicht überein. Synchronisieren geht auch nicht durch vor- oder zurückdrehen. Kann mir jemand sagen, wie man Datum und Wochentag einstellt oder ne Beschreibung mailen?
Danke für alle Meldungen im Voraus.
INFO: Deine bereits vorhandenen Bilduploads kannst Du jederzeit HIER erneut ansehen, anpassen und den Einbettungscode kopieren! Die Anzeige in diesem Dialog wird pro Beitrag bzw. auch während einer "Vorschau" zurückgesetzt, da die Bilder selbst keinen einzelnen Beiträgen zugeordnet werden, sondern global im Forum per BBCode auch in anderen Beiträgen (wieder)verwendbar sind.
Bilddatei zum hochladen in diesem Feld ablegen
oder per Dialog auswählen.