Über 200.000 Nutzerbeiträge
Schnelle Hilfe bei Fragen
Erfahrungsaustausch
Du befindest Dich im Benutzerbereich unseres Forums.
 

Antwort schreiben auf Biedermeier Tischuhr

Themeninformationen

Beitrag

Benutzername
 
Avatar

Bildanhänge

Bilddateien vom Typ .jpg oder .png zum hochladen einfach einzeln auf dieses Feld ziehen
oder eine Datei per Dialog auswählen.

Visueller Bestätigungscode

Die Visuelle Bestätigung hilft dabei automatische Spambots und Scripte von den Diensten dieses Forums abzuhalten. Derartige Scripte sind normalerweise nicht in der Lage den untenstehenden Code zu erkennen. Bitte geben Sie also in das untenstehende Feld die Buchstaben und Zahlen ein, die Sie in dem Bild erkennen können oder beantworten Sie die angezeigte Frage.

Die letzten Beiträge in diesem Thema

PostRank 4 / 11
Avatar
Hallo an alle und ein herzliches Dankeschön!!
Benutzer
Avatar
Ich glaube auch das diese Uhr Mitte bis Ende 1800 gefertigt wurde.

Sehr geehrter Herr Seidel, wurde Ihnen mit den Beiträgen geholfen?

Grüße
Heinrich Stevens
PostRank 11 / 11
Avatar
Hallo Rusei,

auch ich meine, dass Deine Uhr aus dem 19th Jahrhundert stammt. Allerdings schätze ich sie um etwa 1820 bis 30. Das Werk ist ein damals zu Millionen verwendetes Pendulenwerk.
Pariser Uhrmacher kauften im 18. und 19. Jahrhundert zum Teil auch ganze Rohwerke, so genannte blancs für Pendeluhren, und zwar meistens in Dieppe. In diesem Fall organisierte der Uhrmacher lediglich die Nacharbeit und setzte dann das Werk ins Gehäuse ein.

Bei der vorliegenden Uhr handelt es sich mit Sicherheit um ein nachnapoleanisches Stück, was aus mehreren Einzelheiten hervor geht. Zum Einen ist es die Thematik der Darstellungen, sie sind landwirtschaftlicher Art, dem zentralen Thema im nachrevolutionären Frankreich. Ein weiterer Hinweis ist sicherlich die überaus sparsame Verwendung von vergoldeten Metallteilen. Europa war zu dieser Zeit durch Napoleon derart ausgeblutet, dass selbst winzige Edelmetallmengen ein Vermögen darstellten. Aus diesem Grund wurden in dieser Zeit viele, in früherer Zeit aus Metall gefertigte Gegenstände, wie Uhrgehäuse, usw. aus Stein gefertigt und lediglich mit sparsamen, aber prächtigen Applikationen versehen, die oft aus Sparsamkeitsgründen keine Rückseite hatten und nach hinten offen blieben.

Ein schönes Stück und ganz sicher, ein Zeugnis seiner Zeit! Übrigens hatten Uhren dieser Art fast immer einen Glassturz, um das Werk vor der Außenwelt zu schützen. Leider sind diese Glasglocken fast alle kaputt gegangen. Die meisten übrigens, durch die Bombenabwürfe der Alliierten im 2. Weltkrieg. Sie wurden durch die Druck-u. Schallbelastung zerstört. Heute können derartige Teile wieder hergestellt werden, vereinzelte Glasbläser haben sich darauf spezialisiert.
Moderator
Avatar
Von der Grundform her, würde ich die Uhr eher in den 30er Jahren des 20 Jhdts. ansiedeln jedoch mit Appliken des 19 Jhdts. verbrämt, die eigentlich stilistsich nicht dazu passen.
PostRank 4 / 11
Avatar
Hallo Profis,

wer kann mir mehr zu dieser schönen Uhr sagen?
Alter würde ich Biedermeier sagen, Anfang 19. Jhdt.
Herkunft Werk wohl Paris.

Wie nennt man diesen Typ Uhr genau?

Danke vorab!!
INFO: Deine bereits vorhandenen Bilduploads kannst Du jederzeit HIER erneut ansehen, anpassen und den Einbettungscode kopieren! Die Anzeige in diesem Dialog wird pro Beitrag bzw. auch während einer "Vorschau" zurückgesetzt, da die Bilder selbst keinen einzelnen Beiträgen zugeordnet werden, sondern global im Forum per BBCode auch in anderen Beiträgen (wieder)verwendbar sind.
Bilddatei zum hochladen in diesem Feld ablegen
oder per Dialog auswählen.