Über 200.000 Nutzerbeiträge
Schnelle Hilfe bei Fragen
Erfahrungsaustausch
Du befindest Dich im Benutzerbereich unseres Forums.
 

Antwort schreiben auf Wo bzw wie kann man Uhren verkaufen, die schon im Ausverkauf keiner gewollt hat?

Themeninformationen

Beitrag

Benutzername
 
Avatar

Bildanhänge

Bilddateien vom Typ .jpg oder .png zum hochladen einfach einzeln auf dieses Feld ziehen
oder eine Datei per Dialog auswählen.

Visueller Bestätigungscode

Die Visuelle Bestätigung hilft dabei automatische Spambots und Scripte von den Diensten dieses Forums abzuhalten. Derartige Scripte sind normalerweise nicht in der Lage den untenstehenden Code zu erkennen. Bitte geben Sie also in das untenstehende Feld die Buchstaben und Zahlen ein, die Sie in dem Bild erkennen können oder beantworten Sie die angezeigte Frage.

Die letzten Beiträge in diesem Thema

PostRank 11 / 11
Avatar
allenfalls die mit Automatkwerk könnte man da mal anfragen

die Quarzuhren in Gold ohne Marke bzw. im Modeschmuckbereich sind bei der Klientel uninteressant
Guestuser
 
Avatar
Beitrag ist ja einige Tage her ... evtl nicht mehr relevant... im Uhrforum bzw Uhrenforum werden Uhren gewertschätzt...
PostRank 11 / 11
Avatar
nicht klauen lassen!
wir klingt zumindest so, dass einer hinterherrennen könnte ohne den Rest des Standinhalts zu gefährden
also wenns rechtzeitig bemerkt wird ;-) besser gar nicht dazu kommen lassen.....
und dran denken, wie privilegiert ihr seid: sind ja schon wieder so viele Weihnachtsmärkte abgesagt
Benutzer
Avatar
Danke für Eure Antworten,
wir sind morgen erstmal auf einen kleinen Weihnachtsmarkt. Da nehmen wir die teuren Uhren zwar mit, glauben aber kaum, dass sie dort verkäuflich sind, auch nicht für 2/5 des alten Schaufensterpreises. Der hohe Goldpreis macht echt den ganzen Spass kaputt. Eine der Uhren, ClaudePascal 1901154 G, ist noch im online-Katalog, habe wir eben gefunden. Die ist dort mit 2.354 € drin, obwohl sie praktisch kaum was auf die Waage bringt. Bei meinen Eltern war sie für 1,7 oder 1,3 im Schaufenster, und die wollte schon damals keiner...
Das Angebot mit dem Tausch lassen wir uns durch den Kopf gehen - hört sich nachhaltig an. Schön wenn jemand Freude dran hat. Allen noch einen schönen Abend.
PostRank 11 / 11
Avatar
ich meine das 2. Foto von oben, wo auf dem Etikett 16,07g 585 vermerkt sind
PostRank 10 / 11
Avatar
Wenn das die rechteckige Uhr vom zweiten Bild ist - die finde ich auch sehr hübsch.

LG Lis
PostRank 11 / 11
Avatar
ich selbst finde die 16g-Uhr gar nicht so schlecht, aber für Eigengebrauch
ich würde dafür einen 10g Feingoldbarren bieten, also 0,6g fein mehr als der Goldinhalt
der Goldbarren wäre dann fungibler als die Uhr
und auch mehr mehr wert als nur die -,6g Differenz, weil die Uhr mit Abschlägen fürs Scheiden angekauft würde, während der Barren bankenhandelsfähig ist


ich schreib extra keinen Betrag, weil sich der Goldpreis ja täglich ändert und vielleicht in nächster Zeit noch steigt
PostRank 11 / 11
Avatar
die Golduhren sind echt ein Problem
ich finds auch schade, die kaputtzumachen
aber verkaufen ist halt schwer, denn alleine der Goldwert ist schon recht hoch

die Uhrensammlerklientel steht auf mechanische Uhren, gerne auch Vintage

und die normale Kundschaft auf große runde Klopper mit modischen Gimmiks, gerne in miesen Materialien in silberfarben für kurze Nutzungszeit
und wenn goldfarben, dann trotzdem billig (und entsprechend nicht lange haltbar)

da fehlt die Zielgruppe für eine solide Golduhr ohne Marke (claude pascal ist ja keine weltweit anerkannte Marke)
und so rechteckig hochkant ist irgendwie eh nie so beliebt gewesen bei den Herrenuhren, meine ich
ich hab zwar einen Laden, aber auch nicht die benötigte Zielgruppe
PostRank 11 / 11
Avatar
die Modelle sehen doch noch recht zeitgemäß aus, sollten daher noch einen Abnehmer finden (auch die Golduhren). Jetzt zur Weihnachtszeit ins Schaufenster legen (falls noch eines vorhanden ist) oder einem Kollegen als Kommissionsware anbieten (so habe ich die eine oder andere alte Uhr für meinen Uhrmacher verkauft). Bei ebay gibts vielleicht noch Chancen.
Benutzer
Avatar
Unsere Eltern habe vor ca. 10 Jahren ihren kleine Uhrenladen geschlossen. Es gab natürlich einen Ausverkauf, und das meiste ist auch weg. Uns haben sie jetzt einen Karton gegeben, der nochmal 2-3 handvoll Uhren enthält. Die meisten sind aus dem unteren Preissegment (Boccia, Attache, Claude Pascal), ich denke die werden wir irgendwie auf dem Flohmarkt los.
Das Problem sind ein paar höherpreisigen Uhren. Diese haben (leider) ein Goldgehäuse, sind aber alles andere als zeitgemäß (und leider auch nicht so alt, dass sie unter Vintage fallen). Wer kauft sich schon eine Attache oder Claude Pascal in Gold, ohne Garantie? Ich würde es nicht machen.
Beispielfotos sind unten.... Sollen wir diese Uhren zerlegen und einschmelzen und Schmuck draus machen (man ist ja zumindest von der Ausbildung im Fach geblieben ;-) ), oder hat einer eine Idee, wie man diese noch irgendwie verkaufen kann? Flohmarktware ist das nicht, aber Ebay ist keine Alternative, ich denke das würde mit Sicherheit schief gehen.
Danke für Tipps

@Admin - bitte löschen, falls fehl am Platz.
INFO: Deine bereits vorhandenen Bilduploads kannst Du jederzeit HIER erneut ansehen, anpassen und den Einbettungscode kopieren! Die Anzeige in diesem Dialog wird pro Beitrag bzw. auch während einer "Vorschau" zurückgesetzt, da die Bilder selbst keinen einzelnen Beiträgen zugeordnet werden, sondern global im Forum per BBCode auch in anderen Beiträgen (wieder)verwendbar sind.
Bilddatei zum hochladen in diesem Feld ablegen
oder per Dialog auswählen.