Über 200.000 Nutzerbeiträge
Schnelle Hilfe bei Fragen
Erfahrungsaustausch
Du befindest Dich im Benutzerbereich unseres Forums.
 

Antwort schreiben auf Kontaktverbot Corona

Themeninformationen

Beitrag

Benutzername
 
Avatar

Bildanhänge

Bilddateien vom Typ .jpg oder .png zum hochladen einfach einzeln auf dieses Feld ziehen
oder eine Datei per Dialog auswählen.

Visueller Bestätigungscode

Die Visuelle Bestätigung hilft dabei automatische Spambots und Scripte von den Diensten dieses Forums abzuhalten. Derartige Scripte sind normalerweise nicht in der Lage den untenstehenden Code zu erkennen. Bitte geben Sie also in das untenstehende Feld die Buchstaben und Zahlen ein, die Sie in dem Bild erkennen können oder beantworten Sie die angezeigte Frage.

Die letzten Beiträge in diesem Thema

PostRank 11 / 11
Avatar
Zitat geschrieben von pontikaki2310

Ich darf doch wohl noch mein mitgebrachtes "Bütterchen" auf nem
Mäuerchen vorm Rathaus, Brunnenrand, Parkbank etc. mümmeln -
oder hab ich wieder x was in Deutschland verpasst ???

wenn du beim mümmeln läufst, dann darfst du das noch aufessen. Aber hinsetzen und essen wird als verweilen ausgelegt und das ist nicht erlaubt.
PostRank 10 / 11
Avatar
PostRank 11 / 11
Avatar
Zitat
Nur ist es laut Gesetz eigentlich verboten, Speisen im öffentlichen Raum
zu verzehren und insbesondere im Umkreis von 50 Metern eines
Restaurants.

Hat irgendjemand schon mal von diesem gesetzlichen Verbot gehört?
Ich darf doch wohl noch mein mitgebrachtes "Bütterchen" auf nem
Mäuerchen vorm Rathaus, Brunnenrand, Parkbank etc. mümmeln -
oder hab ich wieder x was in Deutschland verpasst ???
Moderator
Avatar
Das ist so wie der böse Conterganwitz wenn die Schokolade oben auf dem Regal ist "keine Arme, keine Schokolade" hier jetzt: kein Sprinter, kein Eis.
PostRank 11 / 11
Avatar
Tjaaaa, dann mußt du Sprinterqualitäten aufbauen :) Oder pro Kugel ein Hörnchen erbitten. Dann tropfts ned so schnell.
PostRank 11 / 11
Avatar
Ich bin aber SCHLECKER!
PostRank 11 / 11
Avatar
Kauf dir Eis im Becher und laß Dir das Hörnchen dazugeben. Problem solved ;)
PostRank 11 / 11
Avatar
EEENDLICH - ich darf wieder schlecken :happy: ....aber :( :
"Eis-Lecken erlaubt, aber nur schnell und kurz
Klar, die Basics dürfte inzwischen jeder drauf haben. Händewaschen,
in den Ellbogen husten und vor allem 1,5 Meter Abstand halten.
Doch Kurioses findet sich da zum Beispiel in Sachen Eisdielen.
Ein nicht ganz unwichtiges Thema bei dem nahenden Frühsommerwetter
und geschlossenen Cafés. Denn To-Go, also zum Mitnehmen dürfen ja
viele Restaurants weiter verkaufen, das gilt auch für Eisdielen.
Nur ist es laut Gesetz eigentlich verboten, Speisen im öffentlichen Raum
zu verzehren und insbesondere im Umkreis von 50 Metern eines
Restaurants. Das lässt sich bei sengender Sonne und tropfendem
Eis allerdings nunmal nur schwerlich umsetzen.
Also gibt es eine eigene Verordnung der niedersächsischen
Landesregierung zum Eisverzehr. Diese besagt im allerherrlichsten
Behördendeutsch: „Bei der Anwendung der Verordnung darf insofern
pragmatisch vorgegangen werden, als durch erstes rasches Lecken an
einer Eiskugel während des zügigen Sichentfernens von der Eisdiele
ein Heruntertropfen des Eises auf Kleidung oder Fußboden verhindert
werden darf. Für den Verzehr des Resteises gilt jedoch der Abstand
von 50 Metern.“
Heißt, man darf schnell Lecken aber nicht zu viel und muss gleichzeitig
so schnell wie möglich von der Eisdiele weglaufen. Klingt wie eine neue
Olympia-Disziplin, ist aber lediglich Teil der neuen Corona-Realität.
Wieviele Leckungen pro Minute als schnell gelten, hat die Behörde dann
aber doch noch der Entscheidungsfreiheit des Einzelnen überlassen......."
(Quelle:Moritz Piehler-Yahoo)
H I I I I E L F E !!!
PostRank 11 / 11
Avatar
ich glaube nicht, daß der abrutschende Hang komplett widerlegt ist
allenfalls streiten die Experten, wann der nächste Hangrutsch zu erwarten ist und ob er sich in kleinere, aber immer noch heftige) aufteilen wird
PostRank 11 / 11
Avatar
Zitat geschrieben von Guestuser

Der angeblich abrutschende Hang von der Insel La Palma ist schon lange wiederlegt.


Das interessiert mich. Kannst du mir bitte seriöse Quellen nennen
die das wiederlegen konnten - also nicht die Kanarische Fremden-
verkehrsbehörde, sondern wissenschaftliche Quellen. Danke vorab.
Moderator
Avatar
Ich denke auch, dass danach ein Vorrat angelegt wird. So sind die Menschen eben.
PostRank 10 / 11
Avatar
Zitat geschrieben von Guestuser

Dennoch wussten alle relevanten Stellen, dass es nur eine Frage der Zeit war,
dass ein mutierter Sars Virus um die Welt geht. Man hatte seit 2002 Zeit sich darauf vorzubereiten

So sehe ich das auch. Ob nachdem das Kind im Brunnen liegt und ein
zig Milliarden grosser Schaden durch diese ´Nachlässigkeit´ entstanden ist,
für die irgendwann in Zukunft liegende nächste Pandemie dann wohl
Schutzausrüstungen und Geräte bevorratet sein werden?
Moderator
Avatar
Wusste ich nicht, das mit dem rutschenden Hang, dass der nun doch nicht rutscht. Ich denke, man kann sich auf absehbare/regelmäßig wiederkehrende Gefahren vorbereiten, auf selten auftretende und/oder nicht dagewesene Gefahren ist die Vorbereitung schwierig.
Guestuser
 
Avatar
dazu noch die vielen FAKE Nachrichten über angebliche Gefahren.

Der angeblich abrutschende Hang von der Insel La Palma ist schon lange wiederlegt.

Dennoch wussten alle relevanten Stellen, dass es nur eine Fr
age der Zeit war, dass ein mutierter Sars Virus um die Welt geht. Man hatte seit 2002 Zeit sich darauf vorzubereiten
Moderator
Avatar
In der Zeit hätte auch ein großer Vulkanausbruch das Klima wie beim Krakatauausbruch für zwei Jahre drastisch abkühlen können (die phlegräischen Felder sind seit einiger Zeit merkwürdig aktiv), so dass eine weltweite Hungersnot ausgebrochen wäre, da hätte die Schutzkleidung exact gar nichts genützt. Nur zur Info, das ist auch eine reale Gefahr, wie ein größerer Metoriteneinschlag oder ein Atomkrieg. Ein größerer Hang auf einer Atlantikinsel ist instabil, wenn der durch ein Erdbeben einstürzt, dann gibt es einen Tsunami der New York und London unter Wasser setzt. Die müssten schon lange 50 Meter hohe Dämme bauen. Auch da passiert nichts.

Und auch davor wird und wurde gewarnt.
Moderator
Avatar
Weil weder Du noch die Presse noch eine Partei das vorher verlangt hat. Es gab weder Demonstrationen dafür noch Kettenbriefe noch irgendwas. Hinterher ist man immer schlauer.

Nur der einfache und unwirksame Mundschutz ist billig, der bessere ist schon teurer, Schutzkleidung noch teurer und Beatmungsgeräte und Krankenhausbetten in Intensivstationen noch viel teurer. Und dann muss das Zeug ja auch gelagert, verwaltet und regelmäßig erneuert werden. Das kostet Lagerräume Personal u.s.w.
INFO: Deine bereits vorhandenen Bilduploads kannst Du jederzeit HIER erneut ansehen, anpassen und den Einbettungscode kopieren! Die Anzeige in diesem Dialog wird pro Beitrag bzw. auch während einer "Vorschau" zurückgesetzt, da die Bilder selbst keinen einzelnen Beiträgen zugeordnet werden, sondern global im Forum per BBCode auch in anderen Beiträgen (wieder)verwendbar sind.
Bilddatei zum hochladen in diesem Feld ablegen
oder per Dialog auswählen.