Über 200.000 Nutzerbeiträge
Schnelle Hilfe bei Fragen
Erfahrungsaustausch
Du befindest Dich im Benutzerbereich unseres Forums.
 

Antwort schreiben auf Re: Manschettenknopf-Experten Hilfe

Themeninformationen

Beitrag

Benutzername
 
Avatar

Bildanhänge

Bilddateien vom Typ .jpg oder .png zum hochladen einfach einzeln auf dieses Feld ziehen
oder eine Datei per Dialog auswählen.

Visueller Bestätigungscode

Die Visuelle Bestätigung hilft dabei automatische Spambots und Scripte von den Diensten dieses Forums abzuhalten. Derartige Scripte sind normalerweise nicht in der Lage den untenstehenden Code zu erkennen. Bitte geben Sie also in das untenstehende Feld die Buchstaben und Zahlen ein, die Sie in dem Bild erkennen können oder beantworten Sie die angezeigte Frage.

Die letzten Beiträge in diesem Thema

Redaktion
Avatar
Ich habe hier ein paar Beiträge abgetrennt, aber diese Infos waren erhaltenswert.
PostRank 11 / 11
Avatar
@ Markus - Merci, da hab ich doch schon wieder was gelernt!
Moderator
Avatar
Super erklärt.
PostRank 9 / 11
Avatar
Hallo,

willkommen hier im Forum und es freut mich, dass Du Interesse an Manschettenknöpfen hast.

Die Manschettenknöpfe auf Deinen Bildern sind aus 835er Silber, aus der Zeit um 1920-1930, also der Zeit in des Art Deco, sie sind aber aus meiner Sicht keine typischen Stücke des Art Deco. Hergestellt wurden sie in Deutschland.
Sie waren damals Stücke für den kleinen bis normalen Mann. Dies spiegelt sich auch im Preis wieder. Wie einer der Vorredner schon gesagt hat, ist der Wiederverkaufswert bei ca. EUR 15-25. Wenn Du auf ebay schaust, findest Du etliche silberne MAnschettenknöpfe aus der Zeit.

Zu Deinen Fragen:

Als "Doppelmanschettenknöpfe" werden oft Manschettenknöpfe bezeichnet, deren Vorder-/Schauseite und deren Rückseite identisch oder zumindest ähnlich gestaltet. Deine Knöpfe im obigen Bild haben eine gestaltete Rückseite, sind jedoch nicht was man landläufig als "Doppelmanschettenknöpfe" bezeichnet. Doppelmanschetten sind die Manschetten an Hemden, die man mit Manschettenknöpfen verschließt.

Ich würde die Knöpfe reinigen, oxidierte färben beim Tragen ab und man kriegt schwarze Streifen/Flecken an den Knopflöchern.

Die Verschlüssen von Manschettenknöpfen haben sich im Laufe der Jahre geändert. Man kann Knöpfe auch sehr grob anhand der Verschlüsse datieren.
Es gibt keine "feste" Bezeichnung/Definition was ein Klipp- oder Klapp-Verschluss ist; die Bezeichnung Walschwanz habe ich heute zum ersten Mal gehört und beim googlen habe ich sie nur bei einem Hemdenhersteller gefunden bzw. bei Seiten die als Info-Seiten von Online-Shops aufgemacht/getarnt sind.
Wenn Du Dich mit den unterschiedlichen Verschlüssen von Manschettenknöpfen beschäftigen willst, empfehle ich das Buch "Antique Cufflinks 1860-1960".

Vielleicht zeigst Du uns ja auch Deine anderen Stücke?

Gruß
INFO: Deine bereits vorhandenen Bilduploads kannst Du jederzeit HIER erneut ansehen, anpassen und den Einbettungscode kopieren! Die Anzeige in diesem Dialog wird pro Beitrag bzw. auch während einer "Vorschau" zurückgesetzt, da die Bilder selbst keinen einzelnen Beiträgen zugeordnet werden, sondern global im Forum per BBCode auch in anderen Beiträgen (wieder)verwendbar sind.
Bilddatei zum hochladen in diesem Feld ablegen
oder per Dialog auswählen.