Über 200.000 Nutzerbeiträge
Schnelle Hilfe bei Fragen
Erfahrungsaustausch
Du befindest Dich im Benutzerbereich unseres Forums.

Rhodinierung erneuern ?

 
PostRank 9 / 11
Avatar
Beiträge: 374
Dabei seit: 04 / 2010
 ·  #1
Guten Morgen,

ich besitze ein Laponia Armband, das durchs Tragen ziemlich gelitten hat. Will heißen die Rhodinierung?/ Anlaufschutz? ist an den Kanten ab und es sieht jetzt ziemlich speckig aus durch die angelaufenen Ränder.

Was ich mich Frage ist Laponia Schmuck eigentlich rhodiniert oder ist das eine anderer Anlaufschutz? Ich habe schon viele Internetseiten gewälzt aber nichts definitives finden können dazu.

Wie bekomme ich denn die Rhodinierung oder den Anlaufschutz ab?
Glühen geht nicht wegen der Eisenfeder im Verschluß. Der ist auch nicht abbaubar. Rhodinierung würde ich so wahrscheinlich eh nicht abbekommen, oder?

Mein eigentlicher Wunsch wäre das Armband wieder in seinen nicht anlaufenden Urzustand zu versetzten.

Ich weiß nicht ob ich eine wesentlich Vorabinfo ausgelassen habe, bitte fragen wenn was fehlt.

Vielleicht kann mir einer von Euch einen Tip geben wie ich am besten vorgehe.

Kathrin
Schmuck & Uhren kaufen
Avatar
Tipp:
Du kannst Geld damit verdienen, wenn du Produkte aus unserem Shop weiterempfiehlst. Neugierig? - Dann informiere dich jetzt!
 
Moderator
Avatar
Beiträge: 30207
Dabei seit: 07 / 2005
 ·  #2
PostRank 9 / 11
Avatar
Beiträge: 374
Dabei seit: 04 / 2010
 ·  #3
Hier ist mal ein Nahfoto von den abgeschubberten Stellen wo das Armband dann anläuft.
Anhänge an diesem Beitrag
Armband.jpg
Titel: Armband.jpg
Moderator
Avatar
Beiträge: 30207
Dabei seit: 07 / 2005
 ·  #4
Hier würde ich auswaschen lange in Aceton und dann in heissem Seifenwasser, danach Einlegen in Salzwaser mit Alufolie empfehlen um es gleichmäßig aufzuhellen.

Nach gutem Abtrocknen einmal kurz in Zaponlack auf ein Drittel mit Aceton verdünnt, getaucht und hängend trocknen lassen.

Dann kannst Du es lange wieder tragen. :-)
PostRank 9 / 11
Avatar
Beiträge: 374
Dabei seit: 04 / 2010
 ·  #5
Na das bekomme ich doch hin, klingt gut. Vielen Dank für diesen guten Tip.

Hältst Du es denn für eine Rhodinierung, die dort abgescheuert ist? Oder war das ehemals ein Anlaufschutz? Oder kann man das so nicht wirklich unterscheiden?

Würde es mir das saubere Armband zum Rhodinieren zu geben irgendeinen Vorteil bringen?

Tut mir leid wenn ich so doof frage, aber ich habe von dem Thema anlaufschutz/rhodinieren wenig bis keine Ahnung.
Meine Silberarbeiten werden 3 mal geglüht, gebeizt, gebürstet wenn sie fertig sind und das muß reichen.

Kathrin
Moderator
Avatar
Beiträge: 30207
Dabei seit: 07 / 2005
 ·  #6
Mod-Teamleiter
Avatar
Beiträge: 6728
Dabei seit: 09 / 2007
 ·  #7
Ich denke, das ist der Rest von einem Anlaufschutz.

Es gibt zwar Möglichkeiten, den auch chemisch wieder zu entfernen, da aber verschiedene Verfahren zum Einsatz kommen, ist das rumprobieren eigentlich zu aufwändig. Auch wäre die Feder dabei in Gefahr.

Ich geh bei sowas mit dem Sandstrahlgerät (Glasperlen) drüber, weg is.

Rhodinieren würde ich bei Laponia auch nicht, schließlich hat der Schmuck dann einen ganz anderen Charakter.
PostRank 9 / 11
Avatar
Beiträge: 374
Dabei seit: 04 / 2010
 ·  #8
Guten Morgen,
vielen Dank für die Einschätzung.

Nach dem Rhodinieren wäre wahrscheinlich die Mattschlag-Optik weg, oder?

Ans Sandstrahlen habe ich auch schon gedacht, ich denke das werde ich zuerst machen und dann, falls die Farbe noch nicht paßt den Weg mit dem Aceton, Seifenwasser etc.

Ist Zaponlack das gängige um einen stabilen Anlaufschutz zu erhalten?
Oder wißt Ihr....eigentlich blöd formuliert...ich denke Ihr wißt sicher auch was häufig in der Industrilschmuckfertigung als Anlaufschutz verwendet wird?

kathrin
Mod-Teamleiter
Avatar
Beiträge: 6728
Dabei seit: 09 / 2007
 ·  #9
Nein, die Oberflächengestaltung (mattiert oder poliert) verändert sich durch die Rhodinierung nicht. Nur die Farbe ist etwas anders.

Nach dem Sandstrahlen erübrigt sich Seifenwasser oder Aceton. Das ändert nichts an der Farbe, löst nur eine gegebenenfalls vorhandene Lackschicht oder Schmutz.
Würde ich dann eigentlich umgekehrt machen.

Zaponlack wird eigentlich nur noch selten in der Schmuckindustrie verwendet. Wenn dann kommen meist chemische oder galvanische Chromatierungen oder Phospatierungen zum Einsatz. Oder hochwertiger eben eine Rhodinierung.
Es gibt wohl inzwischen auch wohl auch Versiegelungen auch Nanotechnik-Basis.

Wie auch immer, alles nutzt sich früher oder später ab ! Stabil ist das nur solange es nicht getragen wird.
Da ist der Zaponlack immer noch am einfachsten zu handhaben.
PostRank 11 / 11
Avatar
Beiträge: 17613
Dabei seit: 01 / 2009
 ·  #10
Lapponia-Silberschmuck ist nie rhodiniert, sondern immer nur lackiert.
Aus unserem Shop


Empfohlen von Kathrin
Schmuck
Uhren

Anfertigungen
Im Forum aktive Goldschmiede:

  • •   Mhorgaine
  • •   Sparkle
  • •   tatze-1
  • •   Tilo
  • •   Yvonne Sterly
  • Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0